Die "Furevik" musste auf der Elbe notankern. Foto/Screenshot: Dalek Swift. UK/Marinetraffic
Schiffsverkehr

Betriebsstörung: "Furevik" muss auf der Elbe notankern

02.09.2019

STADE/HAMBURG. Das dänische Tankschiff "Furevik" musste in der Nacht zu Sonnabend in Höhe Bützfleth bei Stade auf der Elbe notankern.

Vorausgegangen war eine schiffsbedingte Betriebsstörung, wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Hamburg mitteilte. Das rund 186 Meter lange Schiff ankerte gegen 0.45 Uhr auf der Elbe in Höhe Tonne 104. Gegen 2.15 Uhr wurde die "Furevik" mit dem auflaufenden Wasser und zwei Schleppern nach Hamburg gebracht.

Keine Gefahr für Schiffsverkehr

Eine Gefahr habe zu keiner Zeit bestanden, so das WSA. Auch wurde der Verkehr auf der Elbe nicht beeinträchtigt.

Lesen Sie auch...
Reederei Adler-Schiffe

Zwischen Cuxhaven und Sylt: Endspurt für Katamaran "Adler Cat"

von Wiebke Kramp | 19.09.2019

CUXHAVEN/SYLT. Der Sylt-Katamaran "Adler Cat" steuert auf den Endspurt der diesjährigen Saison zu. Bisher sind die Verantwortlichen zufrieden mit der Auslastung.

Hafen

Bremerhaven: Hebung der "Seute Deern" verschiebt sich weiter

19.09.2019

BREMERHAVEN. Die Hebung des gesunkenen Museumsschiffs "Seute Deern" im Hafen von Bremerhaven verzögert sich um einige Tage.

Gesunkenes Museumsschiff

Bremerhaven: "Seute Deern" wird erst am Freitag gehoben

18.09.2019

BREMERHAVEN. Die Hebung des gesunkenen Museumsschiffs "Seute Deern" im Hafen von Bremerhaven wird sich voraussichtlich bis Freitag verzögern.

Schiffsverkehr

Diverse Mängel auf Tanker im Hafen von Brunsbüttel festgestellt

18.09.2019

BRUNSBÜTTEL. Beamte der Wasserschutzpolizei Brunsbüttel haben bei einer Kontrolle auf einem Tanker im Ölhafen diverse Mängel festgestellt.