Gerhard Klotz (l.) übergab sein Amt als Vorsitzender der Jägerschaft Land Hadeln/Cuxhaven an Andreas Schwanke. Foto: Joppien
Gesellschaft

Cuxland-Jäger: Vorsitzender Klotz verabschiedet

01.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Führungswechsel bei den Waidmännern: Andreas Schwanke aus Cuxhaven ist neuer Vorsitzender der Jägerschaft Land Hadeln/Cuxhaven.

Der 60-Jährige tritt die Nachfolge von Gerhard Klotz an, der zwölf Jahre lang an der Spitze der hiesigen Jägerschaft gestanden hat. Einstimmig votierten die Mitglieder während der Jahresversammlung am Sonnabend in der Lamstedter Bördehalle für Andreas Schwanke, der vom Vorstand für dieses Amt vorgeschlagen worden ist.

Der AOK-Chef in den Landkreisen Cuxhaven, Rotenburg und Stade hatte sich der Versammlung unter anderem als Mitglied im Hegering 9 der Jägerschaft Land Hadeln/Cuxhaven vorgestellt. Gerhard Klotz dagegen, der auf eigenem Wunsch nach Ablauf von drei Wahlperioden aus dem Amt ausgeschieden ist, wurde mit einer Ehrenfanfare der Jagdbläser, einem "dreifachen Horrido" der gesamten Versammlung und bewegenden Worten des Kreisjägermeisters Ahrend Müller als Vorsitzender verabschiedet. "Ohne Dein Wirken stünde die Jägerschaft heute nicht so gut dar", würdigte Müller den Hemmoorer in seiner Laudatio. Außerdem hob er dessen Leistung in Sachen Ausbildung hervor: Ganzen Jägergenerationen habe Klotz die Grundwerte deutscher Waidgerechtigkeit erfolgreich vermittelt, betonte Müller. Neu ins Vorstandsteam gewählt wurde ebenso Klaus Dock, der Dieter Müller nach acht Jahren als Schriftführer ablöst. Wiedergewählt wurde zudem Wilfried Weinert als Schatzmeister. (gjo)

Lesen Sie auch...
Verkehr

Sechsjähriges Kind in Bederkesa angefahren und schwer verletzt

25.08.2019

BEDERKESA / ODISHEIM/ STEINAU. Mehrere Unfälle registrierte die Polizei in der Region am Wochenende.

Tiere

Inventur im Bremerhavener Klimahaus: So viele Tiere leben dort

25.08.2019

BREMERHAVEN. Das Stumpfkrokodil will partout nicht aus dem Wasser. Immer wieder versucht Zootierpflegerin Lina Arnskötter, das aufgeregte Tier mit einem beherzten Griff zu packen. Schließlich schafft sie es und legt es auf den Boden vor dem Terrarium.

Umwelt/Tiere

Knapp 500 Anträge zur Förderung von Schutz gegen Wölfe

25.08.2019

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Bei den Behörden in Niedersachsen sind in diesem Jahr bisher 484 Anträge zur Förderung von Herdenschutzmaßnahmen gegen Wölfe eingegangen. Das teilte das niedersächsische Umweltministerium in Hannover mit.

Verkehr

Mehr Staus in den Sommerferien - auch auf A27

25.08.2019

BREMEN/KREIS CUXHAVEN. Die Staus auf den Autobahnen im Norden sind während der Sommerferienwochenenden nach einer Erhebung des ADAC noch länger und zahlreicher geworden als im Vorjahr.