Im Fischereihafen produziert Senvion Turbinen für Windparks an Land und auf See. Foto: Scheer
Unternehmen

Erhält Senvion Unterstützung vom Land Bremen?

19.05.2019

BREMERHAVEN. Das Land Bremen ist bereit, dem zahlungsunfähigen Windradhersteller Senvion mit einer Bürgschaft unter die Arme zu greifen.

"Sollte sich die Notwendigkeit ergeben, den Fortbestand des Unternehmens mit einer Übergangsfinanzierung zu sichern, würde Bremen diesen Weg mitgehen", sagte Tim Cordßen, Sprecher des Wirtschafts- und Häfensressorts. Der Hamburger Windradhersteller, der in Bremerhaven ein Turbinenwerk betreibt, hatte im April Insolvenz anmelden müssen. Zurzeit verhandelt der Senvion-Vorstand mit Investoren, die an einer Übernahme des Unternehmens interessiert sind. "Dabei zeichnet sich ab, dass das Unternehmen als Ganzes erhalten werden kann", berichtet Cordßen. "Die Fortführungspersektive ist gut." Denn Senvion verfügt nach eigenen Angaben über gut gefüllte Auftragsbücher. Für die Pleite macht der neue Senvion-Chef Yves Rannou operative Fehler verantwortlich, die zu Verzögerungen bei einigen Projekten geführt hätten. Dadurch sei dem Unternehmen das Geld ausgegangen.

Von Christoph Barth

Lesen Sie auch...
Tourismus

Kur- und Gästekarten an Wurster Küste etabliert

16.06.2019

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Als "schönes Netzwerk, das sich bewährt hat", lobte Kurdirektorin Sandra Langheim in der jüngsten Sitzung des Tourismusausschusses die gegenseitige Anerkennung von Kur- und Gästekarten in der Region.

Tourismus

Übernachtung: Mehr Touristen in Bremerhaven gezählt

15.06.2019

BREMERHAVEN. Bremerhaven und Bremen stehen bei Privat- und Geschäftsreisenden weiterhin oben auf der Beliebtheitsskala.

Medizinische Versorgung

Abdallah praktiziert am Otterndorfer Capio-MVZ

von Wiebke Kramp | 14.06.2019

OTTERNDORF. Für Medhat Abdallah hat sich jetzt trotz Umwegen doch noch alles gut gefügt - und zwar genau dort, wo der Arzt aus Ägypten vor neun Jahren angefangen hatte, sich seine neue Existenz in Deutschland aufzubauen: in Otterndorf bei Capio.

Medizinische Versorgung

Helios-Klinikchef: "Wettbewerb nichts Schlechtes"

von Maren Reese-Winne | 13.06.2019

CUXHAVEN. Georg Thiessen leitet seit dem 1. Mai die Helios-Kliniken in Cuxhaven, Sahlenburg und Nordenham. Im Gespräch mit unserer Zeitung bezieht er Stellung zum Start.