Das Errichterschiff Windlift I ist heute an der Seebäderkaje im Einsatz.
Schifffahrt

Errichterschiff Windlift I hilft heute bei Brücke 3 in Cuxhaven

von Thomas Sassen | 02.12.2021

CUXHAVEN. Normalerweise ist die "Windlift I" beim Aufbau von Windparks in der Nord- und Ostsee im Einsatz. Heute hilft das Errichterschiff beim Abbruch der RoRo-Brücke 3 an der Seebäderkaje. Schaulustige können den Vorgang vor Ort verfolgen.

Mithilfe des 500 Tonnen tragenden Bordkrans soll die stählerne Rampe von der Anlage abgehoben und auf der Seebaderbrücke abgelegt werden, wo sie dann verschrottet wird. 

Firma Baltic Taucher

Weil die "Windlift I" derzeit im Amerikahafen aufliegt (Foto), kann sie kurzfristig zur Unterstützung der Firma Baltic Taucher eingesetzt werden, die von NPorts den Auftrag zur Demontage erhalten hat. Ab 14 Uhr beginnt die Aktion.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Weiterer Ausbau

Cuxhavener Hafen-Entwicklung: CDU kritisiert Stillstand in der Verwaltung

von Thomas Sassen | 21.01.2022

CUXHAVEN. Wenn Cuxhaven vom bevorstehenden Bauboom in der Offshore-Winindustrie profitieren will, müssen Stadt und Land bei der Frage der Finanzierung von neuen Liegeplätzen und der Entwicklung von neuen Gewerbeflächen bei Altenbruch Gas geben. Das ist die Auffassung von CDU-Landtagsabgeordnetem Thiemo Röhler und dem ersten Wirtschaftsförderer der Stadt, Marc Itgen. Worum geht es im Detail?

Wetterbedingt

Montag keine Fahrt von Cuxhaven nach Helgoland

von Wiebke Kramp | 16.01.2022

CUXHAVEN. Wetterbedingt hat die Cuxhavener Reederei Cassen Eils für Montag, 17. Januar, die Reißleine gezogen.

Interview mit Investor und Geschäftsführer

Neubauten im Alten Fischereihafen von Cuxhaven verzögern sich

von Thomas Sassen | 15.01.2022

CUXHAVEN. Was die Architekten einst im Wettbewerb mit flotten Computeranimationen vorgestellt hatten, lässt sich nicht so schnell umsetzen wie erhofft. Die Planer hängen mit ihrem ursprünglichen Zeitplan.

Rathäuser kämpfen

Elbferry Cuxhaven-Brunsbüttel: Ist die Fähre doch noch nicht Geschichte?

von Thomas Sassen | 14.01.2022

CUXHAVEN/BRUNSBÜTTEL. Die "Greenferry I" ist zurück in Norwegen, den Mitarbeitern der Fährgesellschaft Elbferry ist gekündigt, die Fahnen wehen auf Halbmast. Doch aufgeben kommt für einige Bürger und auch die Rathäuser noch nicht in Frage.