Die Feuerwehr kümmerte sich um die Flammen, konnte aber nicht verhindern, dass das Haus ausbrannte. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa
War es Brandstiftung?

Kreis Cuxhaven: Leerstehendes Haus brennt völlig aus

27.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Ein leerstehendes Haus ist am späten Montagabend in Uthlede (Kreis Cuxhaven) in Brand geraten. Nun ermittelt die Polizei.

Das Feuer in der Bergstraße in Uthlede wurde am Montag um kurz nach 22 Uhr gemeldet. Ein versteckt gelegenes gemauertes Haus, etwa 600 Meter von der Kreuzung mit der Straße Wersaber Helmer entfernt, brannte nach Angaben der Polizeiinspektion Cuxhaven nahezu vollständig aus. Die Brandursache sei "bislang völlig unklar".

Brandstifter schon zuvor unterwegs?

Möglich ist aber, dass ein Brandstifter das Feuer gelegt hat. Tage zuvor soll es in der Umgebung bereits zu Sachbeschädigungen gekommen sein, wie die Ermittler berichten. Zeugen, die zu den Sachbeschädigungen oder dem Brand Angaben machen können, melden sich bei der Polizei Schiffdorf unter Telefon (0 47 06) 94 80.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Verdächtiger flüchtet

Attacke auf Oberleitung in Bremerhaven: Dem Täter auf den Fersen

29.06.2022

BREMERHAVEN. Nach den Diebstählen von Kupferseilen an den Bahngleisen in Bremerhaven ist die Bundespolizei dem Täter dicht auf den Fersen

Am Lloyd-Gymnasium

Nach Armbrust-Attacke in Bremerhaven: Sekretärin verlässt Krankenhaus

28.06.2022

BREMERHAVEN. Die bei dem Attentat am Bremerhavener Lloyd-Gymnasium lebensgefährlich verletzte Mitarbeiterin der Schule hat das Krankenhaus inzwischen verlassen können.

27 Menschen verletzt

Reizgas-Attacke im Klimahaus Bremerhaven: Täterin ermittelt

28.06.2022

BREMERHAVEN. Im Klimahaus in Bremerhaven wurden am Montag 27 Menschen verletzt, weil eine 15-Jährige ein Tierabwehrspray versprühte.

Verkehr 

Erstes Juli-Wochenende verspricht viele Staus

28.06.2022

HANNOVER. Die Urlauber sind unterwegs, der Ferienverkehr läuft auf Hochtouren - das bedeutet im schlimmsten Fall stundenlange Staus auf den Straßen. Für das erste Juli-Wochenende hat der ADAC eine wenig erfreuliche Prognose.