Lamstedts Kapitän Tarek Weyts steigt in dieser Szene zum Kopfball hoch. Im Hintergrund steht Leon Diercks einschussbereit, was in dieser Situation aber nicht gelang. Foto: TSV Lamstedt
Fußball

Lamstedt zieht in die nächste Pokalrunde ein

04.09.2018

DANNENBERG. Ohne große Mühe zog die U17-Fußball-Mannschaft des TSV Lamstedt in die dritte Runde des Bezirkspokals ein. Beim TSV Dannenberg setzten sich die Börde-Kicker hochverdient mit 5:2 durch. (sch)

TSV Dannenberg - TSV Lamstedt 2:5 (0:2): Lamstedt musste auf drei Stammspieler verzichten, was aber am Ende kein Problem darstellte. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und setzten den Gegner unter Druck. Bereits in der 4. Minute drang Dustin Uthe über links in den Strafraum ein und passte auf Hani Saido, der freistehend den Torwart anschoss. Den Abpraller nutzte Leon Diercks zur frühen 1:0-Führung.

In der 29. Minute spielte Tarek Weyts auf Leon Diecks, der auf Mathis Kackmann weiterleitete, dieser sich aber den Ball zu weit vorlegte, sodass Dannerbergs Torwart den Ball aufnehmen konnte. Mathis Kackmann hatte auch die nächste Chance. In aussichtreicher Position legte er sich den Ball zum Freistoß zurecht. Dieser ging aber weit über das Tor. Fünf Minuten später kam der Ball zu Keno Schlichting, der zum verdienten 2:0 in der 37. Minute einschoss. Kurz vor der Halbzeit nahm sich Dustin Uthe nochmal ein Herz und zog aus gut rund 18 Metern ab. Den Ball kratzte Dannenbergs Torwart gerade noch aus dem rechten Eck. Somit ging es mit der verdienten 2:0-Führung aus Lamstedter Sicht in die Halbzeitpause.

Als Hani Saido Mathis Kackmann bediente, schloss dieser in der 46. Minute ins linke Toreck zum 3:0 ab. Dann setzte sich Hani Saido über rechts durch, doch sein Anspiel zog Mathis Kackmann am Tor vorbei. In der 73. Minute gab es wieder einen Torjubel. Hani Saido passte auf Kevin Ahrens, der von halbrechts ins linke untere Eck zum 4:0 einschob. Dann belohnte sich auch Saido selbst für sein gutes Spiel, als er in der 75. Minute zum 5:0 traf. Kurz danach beschwerte sich Tarek Weyts über ein rüdes Foul und bekam eine Fünf-Minuten-Zeitstrafe. In der Schlussphase nutzen die Gastgeber zwei Fehler der Gäste und kamen mit zwei Toren zum 2:5-Endstand.

"Ich war richtig sauer über diese beiden Nachlässigkeiten", so Trainer Dennis Staffeldt nach dem Ende der Partie.

Lamstedt setzte ein: Florian Weber (im Tor), Kai Bösch, Nick Schumacher, Mattes Kahrs, Mathis Kackmann, Tarek Weyts, Leon Diercks, Marian Popp, Dustin Uthe, Hani Saido, Keno Schlichting, Rune Brandt, Elian Stelling, Kevin Ahrens.

Lesen Sie auch...
Wasserball

SC Neptun Cuxhaven wieder an der Tabellenspitze

04.09.2018

OXSTEDT. Am Wochenende hat die Wasserball-Oberliga-Mannschaft des SC Neptun Cuxhaven erneut zwei Heimspiele in Oxstedt austragen. Beide Spiele (gegen Hameln 18:13 und gegen Laatzen (16:11) gewannen die Cuxhavener. Damit eroberte der SC Neptun die Tabellenspitze zurück.

Leichtathletik

Cuxhavener Helmut Brüning bei WM am Start

03.09.2018

CUXHAVEN/MALAGA. Im Juli ist Helmut Brüning 85 Jahre alt geworden. Müde ist der leidenschaftliche Leichtathlet noch lange nicht. Auch in diesem hohen Alter ist Brüning noch sportlich aktiv, räumte bei den Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach drei Goldmedaillen ab. Am Dienstag fliegt er nach Spanien, um sich mit den besten Athleten der Welt in seiner Altersklasse zu messen. Von Jan Unruh

Handball

TSV Altenwalde verliert zum Saisonauftakt

03.09.2018

FRANZENBURG. Im ersten Spiel der Handball-Landesliga der Damen mussten sich die Spielerinnen des TSV Altenwalde in der heimischen Franzenburger Halle der HSG Delmenhorst mit 26:29 geschlagen geben. Vor allem in der ersten Hälfte zeigten die TSV-Damen laut Trainerin Katrin Hinck eine "katastrophale Leistung", sodass die Niederlage am Ende verdient war. (jun)