Anna Scholl an der Klapmeyer-Orgel in St. Nicolai Altenbruch. Vergangenen Sonnabend spielte sie dort ihr erstes Konzert nach der monatelangen Corona-Pause. Foto: Cordes
Kulturgut

Orgelspielerin aus Altenbruch zieht mit Bach alle Register

29.06.2020

ALTENBRUCH. Erstes Konzert nach der Corona-Pause: Anna Scholl an der historischen Klapmeyer-Orgel in der Kirche St. Nicolai Altenbruch.

An einem mit gleich zwei berühmten historischen Orgeln gesegneten Ort wie Cuxhaven verheißt der beginnende Sommer in "normalen" Zeiten den Auftakt zu immer...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Zeugen gesucht

Während Bewohner im Haus waren: Mann erbeutet Schmuck und Bargeld

von Redaktion | 03.08.2021

GEESTLAND. Der Täter verschaffte sich vermutlich durch einen Nebeneingang Zutritt zum Haus und flüchtete mit seiner Beute durch ein Küchenfenster.

Ausweis zeigen lassen

Betrüger mit alter Masche im Kreis Cuxhaven unterwegs

von Redaktion | 03.08.2021

KREIS CUXHAVEN. Wieder sind im Kreis Cuxhaven falsche Wasserwerker unterwegs. Erst am Mittwoch kamen sie wieder mit ihrer Masche durch und verschafften sich Zugang in eine Wohnung.

Arbeitskräftemangel

Personalmangel wegen Corona: Betriebe im Landkreis fahren auf Sparflamme

von Tim Fischer | 03.08.2021

KREIS CUXHAVEN. Der Tourismus im Landkreis Cuxhaven hat durch die Corona-Pandemie gelitten. In den Cuxhavener Hotels und Gaststätten fehlen nach Angaben des Vorsitzenden des Hotel- und Gaststättenverbands (DeHoGa), Kristian Kamp, Mitarbeiter - vom Service über den Empfang bis zur Küche.

Straßenausbaubeiträge

Anwohner verärgert: Stadt Cuxhaven will nach fünf Jahren Geld für Straßenbeleuchtung

von Kai Koppe | 03.08.2021

ALTENWALDE. Einige Anwohner im Cuxhavener Stadtteil Altenwalde werden derzeit an eine alte "Hypothek" erinnert: Sie müssen die Straßenbeleuchtung mitfinanzieren.