Persönliche Daten von Politikern und Prominenten wurden im Netz veröffentlicht. Foto: Berg
Cyber-Alarm

Hacker-Angriff: Politiker aus dem Cuxland ausgespäht

von Egbert Schröder | 04.01.2019

KREIS CUXHAVEN. Nach Informationen der Cuxhavener Nachrichten und der Niederelbe-Zeitung sind auch Politiker aus dem Kreis Cuxhaven Opfer des massiven und bundesweiten Hacker-Angriffs geworden, in dessen Rahmen Tausende Dokumente und Listen veröffentlicht worden sind.

Die beiden CDU-Politiker David McAllister (Europaparlamentarier aus Bad Bederkesa) und Enak Ferlemann (Bundestagsabgeordneter aus Cuxhaven) bestätigten auf Anfrage, dass insbesondere viele ihrer abgespeicherten Telefon- und E-Mail-Adressen ins Netz gelangt sind. Noch ist das ganze Ausmaß des Hacker-Angriffs, von dem auch Journalisten und Künstler betroffen sind, nicht bekannt. Wie Ferlemann erklärte, seien bislang einige seiner persönlichen Daten, aber auch Handy-Nummern und E-Mail-Adressen veröffentlicht worden: "Aber man weiß ja nicht, was da noch kommt. Bei anderen Kollegen ist es wesentlich dramatischer." 

Nach Medienberichten wurden neben Ferlemann und McAllister auch die niedersächsischen Landtagsabgeordneten Uwe Santjer (SPD, Cuxhaven) und Eva Viehoff (Grüne, Loxstedt) ausgespäht.

Egbert Schröder

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

eschroeder@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

von Redaktion | 19.06.2019

Einen Verkehrsunfall mit einer Kettenreaktion gab es am Montag gegen 12.30 Uhr in einer Baustelle auf der Autobahn 27.

Gesellschaft

Jugendmigrationsdienst setzt Projekt gegen Islamismus um

19.06.2019

CUXHAVEN. Ein Filmprojekt zur Islamismusprävention für 15 Jugendliche hat der Jugendmigrationsdienst (JMD) des Paritätischen in Zusammenarbeit mit erfahrenen Medienpädagogen und Künstlern veranstaltet.

Bildung

Von wegen alte Wälzer: Cuxhavener Schüler bei der Archivarbeit

von Maren Reese-Winne | 19.06.2019

CUXHAVEN. Die Zehntklässler des AAG müssen keine großen Worte machen an diesem Morgen - die Mienen sprechen Bände.

Blaulicht

Fahrzeug bleibt auf A 27 in Loch stecken

19.06.2019

NORDHOLZ. "Jetzt bitte abbiegen": Dieser Aufforderung durch das Navigationssystem kam eine Autofahrerin am Montagabend in Höhe A 27 bei Nordholz nach.