Die Segelboote dürfen die "Lange Anna" wieder ansteuern. Foto: Hinrich Franck
Nach Corona-Sperre

Sperrung aufgehoben: Segler dürfen Helgoland wieder anlaufen

von Thomas Sassen | 04.06.2020

HELGOLAND/CUXHAVEN. Das wird die Segler freuen. Seit Mittwoch, 3. Juni, ist der Hafen von Helgoland wieder für Boote und Jachten geöffnet. 

Die Anordnung des Kreises Pinneberg über die Sperrung des Inselhafens für Wassersportler sei am 3. Juni ausgelaufen und nicht verlängert worden, hieß es vom zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Tönning auf Nachfrage von CNV-Medien am Donnerstag.

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Eine schöne Überraschung

Neues Fahrzeug hilft der Seemannsmission Cuxhaven bei der Arbeit

von Tim Fischer | 23.06.2021

CUXHAVEN. Am 25. Juni ist der "Internationale Tag der Seefahrer". An diesem Tag soll an die Männer und Frauen gedacht werden, deren Arbeit unverzichtbar für die globale Wirtschaft ist.

Negative Folgen

Auswirkungen des Brexit: Was passiert mit den Cuxhavener Fischern?

von Thomas Sassen | 22.06.2021

CUXHAVEN. Die Politik will mit der Fischwirtschaftlichen Vereinigung möglichst schnell Gespräche über die Folgen des Brexit aufnehmen. Es soll auch Geld fließen. 

Fahrplanänderung

MS Helgoland fällt aus: Passagiere steigen auf "Funny Girl" um

von Jan Unruh | 17.06.2021

HELGOLAND/CUXHAVEN. Mindestens am Donnerstag, 17. Juni, kommt es zu Fahrplanänderungen auf der Strecke zwischen Cuxhaven und Helgoland. Die MS Helgoland fällt vorerst aus.  

Jahresabschluss

Bittere Bilanz: Flughafen Nordholz macht eine halbe Million Minus

von Redaktion | 15.06.2021

NORDHOLZ. Die Abkehr der beiden letzten Firmen, die den Zivilflughafen Nordholz regelmäßig nutzten, hat die Flughafenbetriebsgesellschaft (FBG) hart getroffen. Die Finanzsituation des Airports aber sah schon vor dem Weggang von OFD und DL Helicopter nicht gut aus.