Die Polizei ist im Kreis Cuxhaven ständig im Einsatz. An dieser Stelle berichten wir über die aktuellen Blaulicht-Meldungen aus der Region. Symbolfoto: Lino Mirgeler/dpa
Blaulicht-Ticker

+++ Die Polizei-Meldungen im Kreis Cuxhaven: Neues aus dem Blaulicht-Report +++

von Redaktion | 21.12.2022

Kreis Cuxhaven. Unfälle, Gewalttaten, Brände: Das Einsatzgeschehen in Cuxhaven und dem Landkreis kennt keine Pause. Was in der Region passiert, zeigen wir im Blaulicht-Report.

Bargeld und Tresor gestohlen (26. Januar)

Ein bislang unbekannter Täter ist am Mittwoch in der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Habichtskamp in Cadenberge eingedrungen. Der Täter stahl unter anderem einen Tresor und Bargeld, wie die Polizei mitteilt. Zeugen werden gebeten sich telefonisch beim Polizeikommissariat Hemmoor (0 47 71) 60 70 zu melden.

Von der Polizei berauscht am Steuer erwischt (23. Januar)

Gleich zwei Autofahrer unter Betäubungsmitteleinfluss gingen am Wochenende der Polizei Cuxhaven ins Netz.

Wie die Polizei  mitteilte, ist am Sonnabend gegen 17.45 Uhr ein 54-jähriger Cuxhavener mit seinem Auto im Bereich der Zentrumstraße in Hemmoor kontrolliert worden. Aufgefallen war das Fahrzeug einer Zeugin, da die Rückleuchten des Autos nicht funktionierten. Während der Kontrolle wurden Anzeichen einer möglichen Betäubungsmittelbeeinflussung festgestellt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem stellten die Beamten bei der Kontrolle fest, dass der Mann ohne gültigen Führerschein unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.

Außerdem ist am Sonntag gegen 22 Uhr ein 29-Jähriger aus der Gemeinde Wurster Nordseeküste mit seinem Pkw im Bereich der Straße Cappeler Niederstrich kontrolliert worden. Bei ihm wurden laut Polizei ebenfalls Anzeichen einer möglichen Beeinflussung durch Betäubungsmittel festgestellt. Eine Blutprobe wurde entnommen, die Weiterfahrt untersagt.

Junger Mann fährt in Graben (20. Januar)

Vermutlich weil ein 26-jähriger Mann aus Bülkau bei Straßenglätte zu schnell unterwegs gewesen ist, kam er mit seinem Fahrzeug von der Straße ab. Nach Angaben der Polizei war der junge Mann gegen 1.45 Uhr auf der Straße Süderende unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug habe sich laut Polizei überschlagen und kam in einem Graben zu stehen. Durch den Unfall wurde der Mann leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme wurden Hinweise auf eine mögliche Alkoholbeeinflussung festgestellt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen.

Von der Fahrbahn abgekommen (13. Januar)

Eine 32-jährige Cuxhavenerin ist am Donnerstagmorgen aus bislang unbekannten Gründen mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein abgestelltes Fahrzeug geprallt, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Bei dem Unfall wurde auch ein drittes Fahrzeug beschädigt. Die Cuxhavenerin wurde leicht verletzt. Zwei der drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Versuchter Einbruch (16. Dezember)

Zu einem versuchten Wohnungseinbruch ist es am 15. Dezember im Finkenweg in Cuxhaven-Altenwalde gekommen. Der unbekannte Täter versuchte hierbei in der Zeit von 9 bis 15 Uhr durch Aufhebeln der Haupteingangstür ins Wohnhaus zu gelangen, scheiterte jedoch. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Cuxhaven unter (0 47 21) 57 30 zu melden.

Oldtimer und Garage stehen in Flammen

In Bovenmoor ist am Freitagmittag ein Feuer in einer Hobbywerkstatt in Bovenmoor ausgebrochen. Gegen 12.50 wurde die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein 25 Jahre alter Oldtimer der Marke Ford bereits in Flammen. Das Feuer breitete sich auch auf umliegende Geräte und Utensilien aus. Gegen 14 Uhr wurde Feuer aus gemeldet. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Die Brandursache ist unklar. Für weitere Ermittlungen wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Gegen 14.30 Uhr konnten die rund 40 Einsatzkräfte den Einsatzort verlassen.

Mann ohne Führerschein und Alkohol im Blut unterwegs (28. Dezember)

Am Dienstag kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Hemmoor gegen 22:30 Uhr einen 35-jährigen Mann aus Stade mit seinem PKW. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Weiter wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von knapp unter einem Promille. Gegen den Mann wurden entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

E-Scooter aus Garage in Cuxhaven gestohlen (18. bis 20. Dezember)

Unbekannte haben einen E-Scooter aus einer Garage im Töpfers Weg in Cuxhaven gestohlen. Das teilt die Polizei mit und schätzt den Wert des Rollers auf etwa 640 Euro.

Einbruch in Mehrfamilienhaus-Keller in Cuxhaven (19. bis 20. Dezember)

Zwischen Montag und Dienstag gelangten Unbekannte in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Hans-Claußen-Straße. Wie die Polizei mitteilt, wurde die Halterung des Bügelschlosses aufgebrochen. Aus dem Keller wurde ein Elektro-Scooter im Wert etwa 700 Euro entwendet.

Ohne Versicherungsschutz in Cuxhaven unterwegs (14. Dezember)

Im Tamms Weg in Cuxhaven kam es am Dienstagmittag zu einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Der Fahrzeugführer war mit dem Pkw seiner Tochter unterwegs, obwohl kein Versicherungsschutz bestand. Ebenso war die Hauptuntersuchung für das Fahrzeug bereits überfällig. Es wurden Strafverfahren gegen den Vater und seine Tochter eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Mehrere Autos in Cuxhaven zerkratzt (6. Dezember)

Bereits in der vergangenen Woche wurden zwei Autos in der Fröbelstraße in Cuxhaven beschädigt. Der oder die Täter zerkratzten hierbei großflächig das Fahrzeug. Höhe der Hausnummer 3 wurde ein weißer VW Up beschädigt. Höhe der Hausnummer 5a war ein schwarzer Hyundai Tucson betroffen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Cuxhaven (0 47 21) 57 30 zu meld

Ehepaar in Cuxhaven ausgeraubt (6. Dezember)

Ein älteres Ehepaar ist am vergangenen Freitag in seiner Wohnung ausgeraubt worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Gegen 11.30 Uhr drang der unbekannte Täter in die Wohnung des Paares ein und entwendete Bargeld. Die Bewohner bemerkten den Eindringling und es kam zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Ehepaar und dem unbekannten Täter - dabei wurde der Ehemann leicht verletzt. Er musste im Anschluss in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Täter konnte trotz sofort eingeleiteter, umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nicht angetroffen werden. Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Polizei Cuxhaven unter (0 47 21) 57 30 zu melden.

Hochsitz in Nordholz beschädigt (5. Dezember)

Im Zeitraum von Donnerstag, 17. November, bis Montag, 05. Dezember ist es in Nordholz zu einer Sachbeschädigung an einem Hochsitz nahe der Straße Rottland und der dortigen Bahnschienen gekommen. Unbekannte Täter haben mit Ästen die Fenster herausgedrückt, die Tür wurde beschädigt und der eigentliche Jägersitz mit Dreck und Aas verunreinigt. Bereits in den beiden vorherigen Jahren kam es zu ähnlichen Straftaten an diesem Hochsitz. Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Polizeistation Nordholz unter (0 47 41) 98 11 50 zu melden.

Junge in Otterndorf in Gefahr (5. Dezember)

Am Freitag kam es gegen 14.30 Uhr in Otterndorf zu einer Straßenverkehrsgefährdung eines 11-jährigen Kindes. Der Junge gibt gegenüber der Polizei an, dass er sich auf dem Gehweg in der Alfred-Paulsen-Straße Kreuzung Große Ortstraße befand als ein weißer Sportwagen an der Kreuzung ins Schleudern geriet und über die Grünfläche auf ihn zukam. Er befürchtete von dem Auto erfasst zu werden und wich dem Fahrzeug aus. Der unbekannte Pkw-Führer (schwarze Jacke, schwarzes Haar, etwa 20 Jahre alt) konnte seinen Pkw auf der Fahrbahn zwar wieder in den Griff bekommen, entfernte sich anschließend jedoch unerkannt in Richtung Schulstraße. Zeugen können sich bei Polizei Otterndorf unter (0 47 51) 99 83 50 oder der Polizei Cuxhaven unter (0 47 21) 57 30 melden.

Mann fährt ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss auf B73 (29. November)

Am Montag, 28. November, kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Hemmoor gegen 17 Uhr einen 33-jährigen Hemmoorer mit seinem Fahrzeug auf der B73 in Hemmoor. Bereits zu Beginn der Kontrolle wurde bei dem Mann Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Vortest ergab einen Wert von über einem Promille. Des Weiteren stand der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Nach Diebstahl in Cuxhaven: Besitzer von Damenfahrrad gesucht (7. Oktober bis 29. November)

Nach einem Diebstahl in Cuxhaven sucht die Polizei nach dem Besitzer. Die Beamten stellten das Fahrrad am 7. Oktober im Rahmen von Diebstahlsermittlungen sicher. Ein Eigentümer des silberfarbenen Damenrads der Marke Alu City Star konnte aber noch nicht ermittelt werden. Wem das Fahrrad gehört, oder weitere Hinweisgeber, melden sich unter Telefon (0 47 21) 57 30 bei der Polizei Cuxhaven.

Zigarettenautomat in Cuxhaven aufgebrochen (14. November)

Unbekannte haben einen Zigarettenautomaten in Cuxhaven aufgebrochen. Die Tat ereignete sich in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 0.50 Uhr in der Ditmar-Koel-Straße, wie die Polizei mitteilt. Entwendet wurden demnach sowohl die Tabakwaren als auch das vorhandene Bargeld. Der Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge mehrere Hundert Euro.

Mehrere Kellerräume in Cuxhaven aufgebrochen (8. November)

Unbekannte haben am Wochenende in einem Mehrparteienhaus in der Deichstraße gleich vier Kellerabteile aufgebrochen. Der oder die Täter zerstörten die Vorhängeschlösser und durchsuchten die Räume. Das teilt die Polizei mit. Entwendet wurden demnach "mindestens Elektrogeräte". Die genaue Schadenshöhe stehe noch nicht fest, "dürfte aber im unteren vierstelligen Bereich liegen".

Altkleidercontainer in Cuxhaven in Brand gesetzt (28. November)

Unbekannte Täter haben bereits am Freitag, 28. Oktober, gegen 14:30 Uhr auf Höhe der Hausnummer 72 in der Straße Süderwisch in Cuxhaven einen Altkleidercontainer in Brand gesteckt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Cuxhaven (0 47 21) 57 30 zu melden.

Polizei in Geestland kontrolliert 186 Fahrzeugführer (2. und 3. November)

Am Mittwoch und Donnerstag führten Beamte des Polizeikommissariats Geestland mehrere Verkehrskontrollen durch. Im Fokus der Kontrollen standen Fahrzeugführer, die unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken oder Betäubungsmittel standen. Insgesamt wurden 186 Fahrzeugführer kontrolliert. Davon lenkte ein 29-jähriger Mann aus der Wurster Nordseeküste seinen Pkw unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, ihn erwarten nun ein Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren Ferner wurden zwei Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie sechs Strafverfahren wegen anderer Delikte eingeleitet. Weitere 18 Fahrer und Fahrerinnen erwarten Bußgelder, da sie gegen verschiedene Verkehrsvorschriften verstoßen haben.

Fahrer liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei (28. Oktober)

Bei einer wilden Verfolgungsfahrt ist es am Mittwoch in Bremerhaven zu gefährlichen Situationen gekommen. Eine Polizeistreife wollte in der Uhlandstraße in Bremerhaven-Lehe einen Peugeot kontrollieren. Ehe die Beamten jedoch mit der Kontrolle beginnen konnten, gab der Fahrer Gas. Die Streifenwagenbesatzung verfolgte das Fahrzeug. Bei der Fahrt durch Lehe überholte der Fahrer des Peugeots laut Polizei verkehrswidrig und rücksichtslos andere Pkw und missachtete eine rote Ampel. In der Deichstraße endete die Flucht an der gesperrten Straße vor einer Baustelle. Die Polizisten entdeckten das verlassene Auto in der Nähe. Die Tatverdächtigen - 35 und 29 Jahre alt - konnten vor Ort ermittelt werden, wollen aber nach ihren Angaben das Auto nicht gefahren haben. Beide haben keinen Führerschein.

Einbruch in Cuxhavener Vereinsheim

Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag sind bisher unbekannte Täter in ein Vereinsheim an der Hermann-Allmers-Straße eingebrochen. Zunächst versuchten sie erfolglos die Haupteingangstür zum Vereinsheim aufzuhebeln. Anschließend wurde eine weitere Eingangstür aufgehebelt. Im Vereinsheim scheiterten die Täter an einer Tür zum Clubraum. Gestohlen wurde nichts.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Jahresbilanz der Agentur für Arbeit

Fachkräftemangel wird sich im Kreis Cuxhaven weiter verschärfen

von Denice May | 26.01.2023

Die Agentur für Arbeit Stade verzeichnet im Jahr 2022 im Kreis Cuxhaven knapp neun Prozent weniger Arbeitslose als im Vorjahr. Trotzdem herrscht weiterhin ein großes Problem: der Fachkräftemangel.

Großes Projekt

Einwohner aus fünf Hadler Dörfern wirken an einer Film-Doku mit

von Wiebke Kramp | 26.01.2023

Sie liegen alle am Kanal: die Hadler Dörfer Belum, Bülkau, Ihlienworth, Osterbruch und Neuenkirchen. Jetzt sind sie Teil eines groß angelegten Film-, Foto- und Kunstprojektes - und Mitwirkende sind Einwohner selbst.

Gefahr für Autofahrer?

Warnung vor Glatteis im Kreis Cuxhaven: Wetterfront im Anmarsch

von Vanessa Grell | 26.01.2023

In den kommenden Tagen - besonders am Donnerstagmorgen - könnte es laut dem Wetter-Portal "WetterOnline" im Nordwesten Deutschlands zu Schnee und Eisregen kommen. Damit besteht auch eine Glatteisgefahr für den Kreis Cuxhaven.

Ehrliche Finderin

Frau in Rotenburg findet 19.000 Euro und gibt das Geld bei der Polizei ab

von Redaktion | 25.01.2023

Eine 59-jährige Frau aus Rotenburg hat am Dienstag eine große Summe Bargeld gefunden. Die Frau habe einen weißen Briefumschlag mit der Aufschrift "19.000 EUR" auf der Straße entdeckt, teilte die Polizeiinspektion Rotenburg mit.