Deichverband

Abgestorbene Bäume gefährden Boote in der Oste

15.04.2018

KREIS CUXHAVEN. Zwei Frühjahrsschauen des Ostedeichverbandes mit Sitz in Hemmoor fanden in dieser Woche statt. (ts)

Dabei ging es, aufgeteilt in vier Abschnitte, von Geversdorf bis kurz vor das Meheschöpfwerk. Neben den üblichen „Verdächtigen“ wie Wühlmäuse und Maulwürfe gab es nur zwei größere Kritikpunkte.

Zum einen fand die Schaukommission in Höhe des Schöpfwerks Nindorf massive Trittspuren am Deich. Außerdem ist der Deich dort an zwei Stellen abgesackt. Hier muss in den kommenden Tagen Boden aufgebracht und neues Gras eingesät werden.

Das zweite Problem im Mittellauf des Flusses stellen die ausgedeichten Flächen, die sogenannten Pütten dar. Die darin verbliebenen Laubbäume sterben nach und nach, brechen ab und die Stämme fallen in die Oste. Da die Bäume aufgrund der Fäulnis kaum noch Auftrieb haben, stellen sie eine ernst zu nehmende Gefahr für die Sportschifffahrt dar. „Wenn ein Boot mit einem dieser Stämme kollidiert, kann das zu einer Havarie führen“, so Oberdeichgräfe Hans Wilhelm Saul. Er hat daher eine gemeinsame Gesprächsrunde der drei Landkreise Cuxhaven, Rotenburg und Stade zusammen mit den beiden betroffenen Deichverbänden und dem NLWKN angeregt. Ein Termin soll Anfang Mai stattfinden. Im Wesentlichen muss geklärt werden, wer die Kosten für die Entsorgung der Bäume übernimmt und wie diese technisch umgesetzt werden soll.

Gemischte Nachrichten gab es von den Baustellen entlang der Oste. In Hechthausen-Klint starten ab der kommenden Woche wieder die Kleitransporte, um den Deichneubau fertigzustellen.

Mit der Bauabnahme ist im Herbst 2018 zu rechnen. Weniger gute Nachrichten erhielten die Oberndorfer. Die seit langem geplante Ufersicherung in Höhe der alten Fährstelle wird um ein weiteres Jahr verschoben. „Für 2019 sind Mittel erneut beantragt und ich gehe stark davon aus, dass wir dann tätig werden können“, sagte Verbandsgeschäftsführer Ulrich Gerdes.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)