Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

06.11.2018

Einen berauschten Autofahrer zogen Polizeibeamte am Sonntagnachmittag in der Raiffeisenstraße in Bad Bederkesa aus dem Verkehr.

Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Polizisten augenscheinlich fest, dass der 20-jähriger Fahrer aus Geestland unter dem Einfluss von Drogen stand, heißt es in einer Pressemeldung. Die Beamten veranlassten eine Blutprobe. Gegen den jungen Fahrer wird ein Verfahren eingeleitet.

Fahranfänger verursacht Unfall in Cuxhaven

Ein 18-jähriger Fahranfänger hat einen Unfall in Cuxhaven am Sonntagabend verursacht. Der junge Cuxhavener war gegen 18.15 Uhr mit seinem Toyota Aygo auf der Landesstraße 135 zwischen den Ortschaften Altenwalde und Nordholz unterwegs. Vor einer Baustellenampel warteten mehrere Pkw. Der 18-Jährige sei ungebremst auf einen Renault Clio aufgefahren, erklärt die Polizei. Der Renault wurde durch den Aufprall gegen einen VW Lupo geschoben. Die drei Fahrzeugführer verletzten sich leicht. Alle drei waren allein unterwegs. An zwei der drei Pkw entstand Totalschaden. Sie wurden abgeschleppt.

Verkehrsteilnehmer rammt geparktes Auto in Langen

Für einen Schaden an einem geparkten Fahrzeug in Langen werden Zeugen gesucht. Der Pkw wurde am Freitagabend auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Leher Landstraße abgestellt. Wie die Polizei vermutet, wurde der geparkte Wagen von einem anderen Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Am Wagen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von fast 1000 Euro. Der Verursacher entfernte sich nach dem Zusammenstoß vom Parkplatz. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Geestland unter Telefon (0 47 43) 92 80 zu melden.

Unbekannte brechen in Gartenlaube in Cuxhaven ein

Unbekannte sind in der Zeit zwischen Sonnabend und Mittwoch in eine Cuxhavener Gartenlaube eingebrochen. Die Täter schlugen im Kleingartenverein „Gut Grün“ im Lehfeld zu. Zunächst versuchten die Täter, die Tür zur Gartenlaube aufzuhebeln, erklärt die Polizei. Doch damit seien sie gescheitert. Deshalb warfen die Unbekannten die Seitenscheibe der Laube mit einem Stein ein. Anschließend durchsuchten sie die Räume. Über die Beute kann die Polizei noch keine Angaben machen. Die Beamten schätzen den Schaden an der Gartenlaube aber auf mehrere hundert Euro.

Einbruch in Dorumer Arztpraxis

Unbekannte sind in der Nacht zu Sonnabend in eine Dorumer Arztpraxis in der Alsumer Straße eingebrochen. Sie hatten ein Fenster eingeworfen. Die Polizei vermutet, dass die Täter ohne Beute abzogen. Zeugen melden sich beim Polizeikommissariat Geestland unter Telefon (0 47 43) 92 80.

Cuxhaven: Unbekannter zwingt Linienbus zur Vollbremsung

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Sonnabendvormittag für die Vollbremsung eines Linienbusses in Cuxhaven gesorgt. Der Bus war gegen 10.50 Uhr in der Wagnerstraße unterwegs. Auf Höhe der Bachstraße habe eine Skoda-Fahrerin dem Busfahrer die Vorfahrt genommen, erklärt die Polizei. Der Busfahrer sei zur Vollbremsung gezwungen worden, um eine Kollision zu verhindern. Zwei ältere Fahrgäste hätten sich laut Polizei leicht verletzt. Die Unfallverursacherin habe sich aus dem Staub gemacht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen wenden sich an die Polizei in Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30.

Cuxhaven: Unachtsam auf Pkw gekracht

Zwei abgeschleppte Fahrzeuge und 15 000 Euro Schaden: Das ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls in Cuxhaven am Sonntagabend. Ein 23-Jähriger sei mit seinem BMW gegen 21.50 Uhr in der Wagnerstraße unterwegs gewesen. Aus Unachtsamkeit habe er dann einen geparkten Opel Astra gerammt. Der Astra sei auf den Gehweg geschoben worden. Verletzt gab es nach Polizeiangaben nicht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Langen: Diebe stehlen Schmuck und Bargeld

Unbekannte sind am Sonntag in ein Langener Einfamilienhaus eingebrochen. Die Täter schlugen zwischen 8 und 19.50 Uhr im Dornenweg zu. Die Einbrecher durchsuchten das Haus. Sie stahlen nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Schmuck und Bargeld. Die Schadenhöhe steht noch nicht fest. Zeugen melden sich bei der Polizei Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30.

Polizei stoppt Oldtimer-Busse auf A 27

Die Autobahnpolizei Geestland hat am Sonnabendmittag zwei Oldtimer-Omnibusse gestoppt. Gegen 14 Uhr fielen den Beamten die beiden US-Fahrzeuge auf. Diese sollten „offensichtlich mit roten Händlerkennzeichen überführt werden“, erklärt die Polizei. Der 54-jährige Importeur, der selbst einen der Omnibusse steuerte, habe jedoch nicht nachweisen können, dass die beiden Busse verkehrssicher sind. Die Polizisten untersagten den Männern die Weiterfahrt mit den Oldtimern, die 1969 und 1980 gebaut wurden. Außerdem stellten sie die roten Kennzeichen sicher. Gegen die beiden Männer wurden Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Fahrer rast auf A 27 mit zwei Promille gegen Schild 

Unter Alkoholeinfluss hat ein Verkehrsteilnehmer in der Nacht zu Sonntag einen Unfall gebaut. Der Mann war gegen 3.20 Uhr mit seinem Kleintransporter auf der A 27 in Richtung Norden unterwegs. An der Abfahrt Bremerhaven-Zentrum habe er die Autobahn verlassen wollen, vermutet die Polizei. In der Kurve habe der Mann die Kontrolle über den Transporter verloren. Er fuhr über das Ausfahrtsschild und blieb dann mit seinem Transporter stehen. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Beamten entnahmen ihm eine Blutprobe. Erste Tests ergaben einen Wert von über zwei Promille. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Der Transporter habe laut Polizei einen Totalschaden. Das Fahrzeug wurde mit einem Autokran geborgen. Die Bergung dauerte etwa eineinhalb Stunden. Die Abfahrt war währenddessen voll gesperrt.

Autospiegel in Langen abgetreten 

Unbekannte Vandalen waren in der Nacht zu Sonntag in Langen unterwegs. Sie beschädigten mehrere Pkw. Die Täter traten in der Stralsunder Straße, der Straße Im Steinviertel und in der Bremerhavener Straße die Außenspiegel von insgesamt fünf Autos ab. Zeugen melden sich bei der Polizei in Geestland unter Telefon (0 47 43) 92 80.

Hoher Schaden auf A 27: Wohnmobil fährt auf Pkw 

In der Baustelle der Moorbrücke auf der A 27 hat es bei einem Auffahrunfall am Sonnabendmittag gekracht. Ein Daimler-Fahrer aus Geestland bremste gegen 12.45 Uhr wegen des Verkehrs auf der einspurigen Fahrbahn. Ein Mann aus Ostrhauderfehn, der mit seinem Wohnmobil direkt hinter dem Daimler fuhr, habe das zu spät bemerkt, erklärt die Polizei. Er sei auf das Auto aufgefahren. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden ist allerdings hoch: Die Polizei schätzt diesen auf etwa 55 000 Euro.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)