Der Arbeitsmarkt hat sich im Februar im Gebiet der Agentur für Arbeit Stade weiter leicht erholt. Foto: Anspach / dpa
Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit im Kreis Cuxhaven: Zahlen wie vor Corona

von Redaktion | 02.03.2022

KREIS CUXHAVEN. Die Zahl der Arbeitslosen ist im vergangenen Monat leicht gesunken. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 14.965 Personen arbeitslos gemeldet.

Die Arbeitslosenquote betrug - wie schon im Vormonat - 4,8 Prozent. "Nach der saisonbedingten Zunahme der Arbeitslosigkeit im letzten Monat gab es im Februar wieder einen leichten Rückgang. Die aktuelle Zahl der Arbeitslosen bewegt sich deutlich unter dem Niveau des Vorjahres, geringfügig sogar unter den Werten von Februar 2019, also vor dem Beginn der Corona-Pandemie. Wie schon im Vormonat, haben sich viele junge Fachkräfte nach Ende ihrer zwei- und dreieinhalbjährigen Ausbildung vorübergehend arbeitslos gemeldet", erläutert Dagmar Froelich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stade.

Auf Flüchtlinge eingestellt

"Wir gehen davon aus, dass in den kommenden Wochen die Frühjahrsbelebung noch deutlich an Fahrt aufnimmt und die Arbeitslosenzahlen weiter sinken werden. Ein Indikator dafür ist der hohe Zugang an Stellenangeboten im vergangenen Monat. Ob und welche Auswirkungen die aktuelle Kriegssituation auf unseren regionalen Arbeitsmarkt haben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Auch können wir nicht abschätzen, wie viele Menschen aus der Ukraine bei uns Schutz suchen werden. Wir sind durch die Fluchtbewegungen seit 2015 gut aufgestellt und können uns schnell anpassen."

Im Agenturbezirk Stade gab es bis Ende des Monats 90 Anzeigen zu Kurzarbeit mit 988 angezeigten Personen. Gegenüber dem Vormonat sank die Anzahl der Unternehmen, für die Kurzarbeit angezeigt wurde, ebenso nahm die Anzahl der Personen deutlich ab. 

5,5 Prozent im Landkreis Cuxhaven

Im Landkreis Cuxhaven lag die Arbeitslosenquote im Februar bei 5,5 Prozent (5742 Personen), im Nachbarkreis Stade lag sie bei 5,3 Prozent und im Kreis Rotenburg/Wümme bei 3,3 Prozent. Im Gebiet der Geschäftsstelle Cuxhaven waren 2074 Personen arbeitslos gemeldet, was einer Quote von 8,3 Prozent entspricht. Im Geschäftsbezirk Otterndorf waren 1331 Personen arbeitslos, die Quote betrug 5,4 Prozent.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Arbeitsmarkt

Kreis Cuxhaven: Arbeitslosigkeit steigt im Juli ein wenig an

von Redaktion | 29.07.2022

KREIS CUXHAVEN. Saisonbedingt ist die Arbeitslosigkeit im Elbe-Weser-Raum im Juli leicht gestiegen. Hinzu kommt, dass die Arbeitsagentur Stade fast 2400 Geflüchtete aus der Ukraine betreut.

Halbes Werk stillgelegt

Stade: Dow macht Werk fit für die Zukunft - für Dutzende Millionen Euro

06.07.2022

STADE. Eine Inspektion und eine Modernisierung verschlingen im Dow-Werk in Stade 80 Millionen Euro. Für sechs Wochen wurden 1300 zusätzliche Arbeiter eingestellt.

Arbeitsmarkt

Kreis Cuxhaven: Arbeitslosigkeit ist zur Jahresmitte leicht gestiegen

von Redaktion | 30.06.2022

KREIS CUXHAVEN. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juni leicht angestiegen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 13.769 Personen arbeitslos gemeldet.

Arbeitsmarkt 

Ukraine-Effekt: Arbeitslosenzahlen in Niedersachsen steigen

30.06.2022

HANNOVER. Der Arbeitsmarkt in Niedersachsen und Bremen ist robust. Dennoch sind im Juni mehr Erwerbslose registriert worden. Die Folgen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine sind auch in der Statistik angekommen.