Foto: Weihrauch
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

von Redaktion | 19.02.2019

Frustrierte Diebe sollen auf einer Baustelle in der Wingst nach einem gescheiterten Einbruch für Chaos gesorgt haben.

Diebe waren am Wochenende auf einer Baustelle in der Straße "Neuer Deich" in der Wingst aktiv. Dort versuchten die Täter einen Baucontainer aufzubrechen. Es blieb aber nur beim Versuch. Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe im Anschluss aus Frust über den gescheiterten Einbruch zwei LED-Strahler von einem Bagger entwendet, ein Wasserfass beschädigt und ein Toilettenhäuschen umgeschmissen haben. Wie hoch der Schaden ausfällt, ist noch unklar. 

Berauschten Fahrer in Hemmoor gestoppt

Erneut hat die Polizei einen berauschten Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten stoppten am Montagabend gegen 22 Uhr einen Opel-Fahrer, der auf dem Alten Postweg in Hemmoor unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten bei dem 30-Jährgien Anzeichen für den Konsum von Drogen fest. Der Fahrer musste die Beamten aufs Revier begleiten, wo eine Blutprobe entnommen wurde. Weiter heißt es, muss der 30-Jährige nun mit einem Bußgeld sowie Fahrverbot rechnen.

Motorradfahrer verursacht Unfall in Osten

Zwischen 13 und 13.20 Uhr kam es in der Straße "Oberkögt" in Osten zur Kollision. Eine 69-jährige Autofahrerin stieß laut Polizei mit ihrem Fahrzeug gegen ein Brückengeländer, weil sie zuvor einem Motorrad ausweichen musste, das auf der falschen Fahrbahnseite fuhr. Die Fahrerin aus der Wingst wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 7500 Euro. Der mutmaßliche Unfallverursacher hielt nicht an und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Feuer auf dem Turnierplatz in Elmlohe

Am frühen Montagnachmittag ist dort ein großer Schuppen in Brand geraten. Es entstand ein hoher Sachschaden. Nach Angaben der Polizei stand der Schuppen in Vollbrand. In dem Gebäude wurden Hindernisse für den Spring-Parcours gelagert. Viele dürften verbrannt sein. Ein Trecker mitsamt Anhänger konnte noch aus dem brennenden Unterstand geborgen werden. Der Sachschaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt. Auch die angrenzende Tribüne wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Warum das Feuer ausbrach, ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Cadenberge: Fahranfänger abermals berauscht

Der Polizei ist bei einer Kontrolle ein alter Bekannter ins Netz gegangen. Die Beamten stoppten Sonnabend gegen 22.45 Uhr ein Fahrzeug auf der Stader Straße in Cadenberge. Der 18-jährige Fahrer eines VW wies bei der Kontrolle Merkmale für eine Drogenbeeinflussung auf. Neben einer veranlassten Blutprobe wurden dem Fahrer die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Der junge Mann aus Wischhafen war für die Beamten kein Unbekannter. Er war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen ähnlicher Taten aufgefallen, teilt die Polizei mit. Gegen den jungen Fahrer wird infolgedessen neben der Drogenfahrt auch wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. Im Wagen fanden die Beamten eine geringe Menge an Marihuana. 

Buswartehäuser in Nordholz zerstört 

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende mutwillig Buswartehäuschen in Nordholz zerstört. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Der oder die Täter schlugen die Verglasung zweier Buswartehäuschen an der Bahnhofstraße in Nordholz ein. Betroffen ist zum einen die Haltestelle am Einkaufszentrum gegenüber der Einmündung zur Memelstraße. Zum anderen zerstörten die Täter die Haltestelle auf Höhe der Einmündung zum Ostpreußenweg. Wie hoch der Schaden genau ist, kann noch nicht beziffert werden. Laut Polizei Cuxhaven ist er aber hoch. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Nordholz unter (0 47 41) 18 19 30 oder bei der Polizei in Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30 zu melden.

Brand auf Bremerhavener Großsegler "Seute Deern"

In der Nacht zu Sonnabend ist es im Restaurantbereich des historischen Großseglers Seute Deern im Bremerhavener Museumshafen zu einem Schwelbrand gekommen, der mittlerweile unter Kontrolle gebracht werden konnte. Die Brandursache und die genaue Schadenshöhe sind noch unbekannt.  Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Mit Pkw von der Fahrbahn abgekommen

Am Sonnabend gegen 9.50 Uhr wurde der Polizei Cuxhaven ein Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten in der Heerstraße gemeldet. Eine 80-jährige Frau mit einem VW Tiguan, war aus Altenbruch kommend, in Richtung Cuxhaven unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 72 ist sie aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und erst gegen einen Leitpfosten und dann gegen einen Straßenbaum geprallt. Durch den Aufprall verletzte sich die Frau schwer und musste in ein Cuxhavener Krankenhaus eingeliefert werden. Die Ermittlungen zur Ursache dauern noch an. Bislang geht die Polizei jedoch nicht von Fremdverschulden aus. Zeugen melden sich bitte unter Telefon (0 47 21) 57 30 bei der Polizei in Cuxhaven.

Mann attackiert Hundebesitzer auf dem Cuxhavener Deich

Am Sonnabendmorgen zwischen 7.30 Uhr und 8.15 Uhr spazierte ein Hundebesitzer mit seinem Hund auf dem Weg der Deichkrone zwischen dem Neptunweg und der Steinmarner Trift. Nach eigenen Angaben, ist ihm ein radfahrender Mann mit Hund entgegen gekommen. Da der Radfahrer beinahe seinen Hund angefahren hätte, rief er dem Radfahrer seinen Unmut entgegen. Der Radfahrer drehte daraufhin um und schlug dem Fußgänger in den Rücken. Im folgenden Handgemenge wurden weitere Schläge ausgetauscht und auch der Hund des Fußgängers ist getreten worden. Der Radfahrer hätte sich dann entfernt, um sich kurze Zeit später erneut von hinten zu nähern und dem Fußgänger in die Seite zu fahren. Danach hätte sich der Radfahrer endgültig entfernt. Die Cuxhavener Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und insbesondere Angaben zum Radfahrer machen können. Sie werden gebeten, sich unter Telefon (0 47 21) 57 30 zu melden.

Spielautomat in Altenwalder Gaststätte aufgebrochen

Die Täter verschafften sich in der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag Zutritt zu der Lokalität in der Wohlsenstraße. Im Inneren wurden mehrere Räume durchsucht. Vorgefundenes Bargeld wurde gestohlen. Zeugen können sich unter Telefon (0 47 21) 57 30 bei der Polizei melden.

Unfall auf Parkplatz in Neuenkirchen

Auf einem Parkplatz in Neuenkirchen ereignete sich am Donnerstagmorgen ein Unfall. Die mutmaßliche Verursacherin flüchtete. Gegen 9.15 Uhr stieß die Fahrerin eines weißen Kleinwagens laut Polizei beim Rangieren auf dem Parkplatz vor einer Arztpraxis in der Dorfstraße gegen einen schwarzen Fiat Tipo. Weiter heißt es, dass sich die Fahrerin den Schaden angeguckt und dann ihre Fahrt aber fortgesetzt habe. Der Schaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Laut Zeugen soll die mutmaßliche Verursacherin in Begleitung einer älteren Frau gewesen sein. Weitere Zeugen können sich unter Telefon (0 47 51) 90 93 80 oder unter Telefon (0 47 21) 57 30 bei der Polizei melden.

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Gemeinschaft

WIA: Bürokratie und das Wetter vermiesten die Stimmung

20.02.2019

ALTENBRUCH. Die Werbe-und Interessengemeinschaft Altenbruch (WIA) könne auf ein gut ausgelastetes Jahr 2019 zurückblicken, resümierte der Vorsitzende Michael Habben. Das Interesse für "Gemeinsam in Altenbruch" sei nach wie vor zu spüren, das Gespräch in der Runde werde weiterhin gesucht.

Umwelt

Cuxhaven und Hadeln sehen Handlungsbedarf bei Plastikmüll

von Jara Tiedemann | 20.02.2019

CUXHAVEN/OTTERNDORF. Als Menschen, die direkt am Meer leben, haben wir eine noch viel größere Verantwortung gegenüber der Umwelt. Nur eine kleine Böe ist nötig und schon ist die Plastiktüte aus dem Supermarkt oder der Deckel vom Kaffeebecher im Meer gelandet. Doch wo fängt man an, um genau so etwas zu verhindern?

Gewinnspiel

Den Walzerkönig André Rieu live erleben

von Jens Potschka | 20.02.2019

CUXHAVEN/BREMEN. Das Jahr 2018 war für André Rieu mit knapp 700 000 verkauften Tickets weltweit das erfolgreichste Jahr seiner Tourneegeschichte. Zur Zeit befindet sich der selbst ernannte "Walzerkönig" auf großer Deutschlandtournee.

Bauwesen

Vorbereitungen für den ZOB-Neubau in Cuxhaven laufen an

von Jens Potschka | 20.02.2019

CUXHAVEN. Die Zeichen stehen auf Start: Am 21. und 22. Februar sollen auf dem Bahnhofsgelände Bäume gefällt werden. Damit bereitet die Stadt Cuxhaven die bevorstehenden Abrisse dreier Gebäude in unmittelbarer Nähe des Bürgerbahnhofs vor.