Alle wichtigen Polizeimeldungen aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven lesen Sie hier. Foto: Weihrauch
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

von Redaktion | 18.04.2019

Zwei Motorradfahrer sind am Mittwochnachmittag bei einem Unfall auf der L 119 zwischen Bad Bederkesa und Lintig leicht verletzt worden. Laut Polizei hatten die beiden riesiges Glück im Unglück.

Insgesamt sechs Motorradfahrer fuhren gegen 16.30 Uhr auf der L 119 in Richtung Lintig. Zwei Fahrer aus der Kolonne - ein 25-Jähriger aus Dorum-Neufeld und ein 31-Jähriger aus Cadenberge - überholten kurz vor einer Kurve einen Lastwagen, so die Polizei. Als plötzlich ein Fahrzeug im Gegenverkehr auf die Motorradfahrer zufuhr, bremste der 25-jährige Vorausfahrende ab, um wieder hinter dem Lastwagen einzuscheren. Der 31-Jährige bemerkte das laut Polizei zu spät, fuhr auf den Vordermann auf und drückte diesen gegen den Lastwagen. Beide Motorradfahrer kamen zu Fall und wurden wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Schaden wird auf circa 10 000 Euro geschätzt. Gegen 17.40 Uhr war die Unfallstelle geräumt.

Autofahrer nach Kollision in Cuxhaven davongefahren

Nach einer Kollision in Cuxhaven sucht die Polizei nach einem Mann. Der Fahrer eines schwarzen Pkw soll am Montagvormittag mit einer Radlerin zusammengestoßen sein. Der Unfall habe sich gegen 11 Uhr in der Wilhelmstraße ereignet, so die Polizei. Die 79-jährige Radlerin sei gestürzt und habe sich leichte leichte Verletzungen zugezogen. Der Autofahrer habe sich nach dem Befinden der Frau erkundigt und sei anschließend in Richtung Poststraße davongefahren. Das Alter des Fahrers wird auf 25 Jahre geschätzt. Die Polizei sucht Unfallzeugen.

1,1 Promille am Morgen durch Geestland

Mit Alkohol im Blut setzte sich ein 50-Jähriger aus Geestland am Mittwochmorgen hinter das Steuer. Der Mann war gegen 7.55 Uhr auf der Wurster Landstraße zwischen Wremen und Imsum unterwegs, als Polizeibeamte ihn anhielten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Die Polizisten entnahmen ihm eine Blutprobe und stellten seinen Führerschein sicher.

Diebe brechen in Altenwalder DRK-Zentrum ein

Diebe haben ein Fenster aufgebrochen und sind so in die Räume des DRK in der Straße "Am Königshof" eingedrungen. Die Tat ereignete sich im Zeitraum zwischen Donnerstag und Montag. Die Diebe brachen im Inneren mehrere Schränke auf und entwendeten diverse Lebensmittel und Getränke. Der Schaden beträgt rund 500 Euro. Zeugen können sich bei der Polizei unter Telefon (0 47 21) 57 30 melden.

Wohnungstür in Cuxhaven bleibt geschlossen

Unbekannte wollten am Montagabend zwischen 18 und 19.45 Uhr in eine Wohnung in Cuxhaven einbrechen. Der Versuch in der Küddowstraße blieb allerdings erfolglos. Die Täter scheiterten beim Aufhebeln der Wohnungstür in dem Mehrparteienhaus. Zeugen melden sich bei der Polizei Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30.

Einbruch in Cuxhavener Wäscherei

Unbekannte brachen zwischen Sonnabendnachmittag und Montagmorgen in ein Cuxhavener Wäschegeschäft in der Segelckestraße ein. Sie stahlen die Kasse und vorgefundenes Bargeld. Der Schaden liegt laut Polizei bei wenigen hundert Euro. Zeugen melden sich bei der Polizei unter Telefon (0 47 21) 57 30.

Täter knacken Spielautomaten in Cuxhaven

Ein Cuxhavener Bistro ist in das Visier von Einbrechern geraten. Die Täter schlugen in der Nacht zu Dienstag in der Rohdestraße zu. Sie brachen einen Spielautomaten auf. Die Schadenhöhe steht noch nicht fest. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30 entgegen.

Sahlenburg: Beute im Vereinsheim

Das Vereinsheim der Sportfreunde Sahlenburg wurde von Einbrechern heimgesucht. Die Diebe schlugen eine Scheibe ein und entwendeten mehrere Lautsprecher, einen Laptop, einen Beamer sowie einen Fernseher. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 5000 Euro. Die Tat ereignete sich im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagnachmittag. Die Polizei Cuxhaven bittet um sachdienliche Hinweise.

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Cuxhavener Krankenhaus

Brennender Abfallsack in Helios-Klinik

19.04.2019

CUXHAVEN. Feuer ín der Helios-Klinik Altenwalder Chaussee. Diese Meldung versetzte die Feuerwehr am Morgen des Karfreitag in höchste Einsatzbereitschaft. Die automatische Meldeanlage hatte um 10.19 Uhr ausgelöst. Rauch drang aus einem Raum auf der Station 2 b in dem Materialien gelagert werden.  Als der Löschtrupp der Berufsfeuerwehr eintraf, konnte der Brandherd schnell entschärft werden. Dort brannte ein Abfallsack bereits lichterloh. Mit nur wenig Wasser konnten die Männer die Flammen löschen. Von Thomas SassenDer Schaden blieb gering. Patienten waren nicht in Gefahr, hieß es von der Klinikleitung. Sie waren rechtzeitig vor dem Feuerwehreinsatz in andere Zimmer verlegt worden. Die Feuerwehr war mit fünf  Einstzfahrzeugen und der Drehleiter angerückt. Zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr waren 20 Kräfte aus der Freiwilligen Feuerwehr Mitte mit ausgerückt. Die Brandursache ist noch unklar. die Polizei ermittelt. Das hätte schlimmer ausgehen, hieß es anschließend von den Feuerwehrleuten. Dank ihres schnellen Eingreifenens konnte größerer Schaden verhindert werden.

Gesellschaft

Deshalb tauschte diese Thüringerin Berge gegen Meer

von Wiebke Kramp | 19.04.2019

CUXHAVEN. Die Thüringerin Antje Busch hat ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt und wagte einen Neubeginn in Cuxhaven.

Veranstaltung

Pferdeshow in Altenbruch: Züchter führen Fohlen vor

von Kai Koppe | 18.04.2019

ALTENBRUCH. Einer langjährigen Tradition folgend stellen Pferdezüchter aus der Region zu Ostern wieder ihre besten Fohlen vor. 

Verkehr

Baustellen: Zugverkehr bei "Start" beeinträchtigt

von Marcel Kolbenstetter | 18.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Nerven der Bahnreisenden werden in den kommenden zwei Wochen auf die Probe gestellt. Ab 19. April bis 5. Mai ist der Bahnverkehr in Richtung Hamburg sowie Cuxhaven stark eingeschränkt.