Das Lotsenboot "Pilot Snorre" ist seit Februar in Bremerhaven im Einsatz. Foto: Eckardt/NZ
Aufklärung gefordert

Bei Manöver: Hafenlotse stürzt in Bremerhaven ins Wasser

23.08.2019

BREMERHAVEN. Der Schreck sitzt immer noch tief bei den Hafenlotsen: Am Donnerstag stürzte einer ihrer Männer bei einem Versetzmanöver vor der Stromkaje in Bremerhaven ins Wasser.

Ältermann Michael Linß will jetzt genau wissen, was passiert ist.

Zweiter Versuch gelingt

"Der Kollege hat sehr viel Glück gehabt", rekapituliert Linß. Er blieb unverletzt und konnte von der "Pilot Snorre" geborgen werden. Klatschnass stieg er ein zweites Mal auf die Jakobsleiter und legte die "Freya" sicher an die Kaje.

"Im Winter geht es anders aus"

"Wenn so etwas nachts und im Winter bei vier Grad kaltem Wasser passiert, geht das anders aus", sagt Linß. Nach der Rekonstruktion des Unfallhergangs aus Sicht der Lotsen steht für ihn fest: "Der Kollege hat keinen Fehler gemacht. Wir wollen also wissen: Was war der Grund für diesen Unfall?"

Nach Ansicht von Harald Hübner, Geschäftsführer der Deutschen Lotsenboot Reederei, war es "eine Verkettung unglücklicher Umstände". Über die Einzelheiten des misslungenen Manövers, das die Bordkamera der "Pilot Snorre" aufgezeichnet hat, wollen die Beteiligten Anfang nächster Woche mit dem Hafenkapitän und den Ermittlern der Wasserschutzpolizei diskutieren.

Von Christoph Barth

Lesen Sie auch...
Hafenwirtschaft

Containerumschlag in Bremerhaven sackt weiter ab

11.11.2019

BREMERHAVEN. Der Containerumschlag ist in Bremerhaven im dritten Quartal noch weiter abgesackt. 9,4 Prozent beträgt das Minus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Bundespolizeiinspektion See

Er ist der neue Chef der Seepatrouille in Cuxhaven

von Thomas Sassen | 09.11.2019

CUXHAVEN. Auf die Beamten der Bundespolizeiinspektion See in Cuxhaven warten einige Herausforderungen.

Schifffahrt

Marinesoldaten trainieren im Rigg der "Alexander von Humboldt II"

04.11.2019

BREMERHAVEN. Für zehn Wochen wird die "Alexander von Humboldt II" zum Schulschiff der Marine. Rund 200 Offiziersanwärter bekommen zwischen Januar und März von der "Alex"-Stammcrew gezeigt, was unter traditioneller Seemannschaft zu verstehen ist.

Havariekommando

Notschleppübung mit Rohöltanker auf der Nordsee

01.11.2019

CUXHAVEN. Am Freitag trainierten die norwegische Reederei Knutsen und das Havariekommando gemeinsam nordwestlich von Helgoland ein Notschleppszenario mit dem 270 Meter langen Rohöltanker "Loch Rannoch".