Die Bio-Tonne kommt. Die neu gegründete kommunale Entsorgungsanstalt Nord-Niedersachen (KENN) soll als Betreiberin der neuen Vergärungsanlage einsteigen. Foto: Weigel/dpa
Kritik

Bio-Tonne: Debatte in Cuxhaven um neue Entsorgungsanstalt

von Kai Koppe | 25.07.2020

CUXHAVEN. Im Verbund mit drei weiteren kommunalen Partnern hat die Stadt Cuxhaven diese Woche einen Gründungsvertrag unterschrieben. Doch der "Öko-Leuchtturm" sorgt für Kritik.

Aus der Taufe gehoben wurde, damit die "Kommunale Entsorgungsanstalt Nord-Niedersachsen" (KENN), die als Betreiberin einer noch zu errichtenden...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Zulassung

Helios Cuxhaven: Weiterbildung zur Leitungs-Fachkraft genehmigt

08.08.2020

CUXHAVEN. Jetzt dürfen auch Fachkräfte für Leitungsaufgaben in der Pflege weitergebildet werden. Schon im Frühling 2021 soll‘s losgehen.

Lagebericht

Corona: Eine weitere Neuinfektion im Kreis Cuxhaven

von Redaktion | 07.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Eine weitere Neuinfektion mit dem Corona-Virus am Freitag hat dafür gesorgt, dass die Infektionsquote im Landkreis Cuxhaven auf 1,01 angestiegen ist.

Neues Lager benötigt

Cuxhaven: Litauenhilfe wird nach Corona-Schließung überrannt

von Maren Reese-Winne | 07.08.2020

CUXHAVEN/SAHLENBURG. Schon bald fährt wieder ein Lkw mit Spenden nach Litauen. Das Lager im Helios-Seehospital ist jedoch übervoll. Mit der drohenden Schließung braucht es schnell eine neue Lösung.

Eingeschränkter Regelbetrieb

Kreis Cuxhaven: Land hält am Schulstart mit vollen Klassen fest

07.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Niedersachsen hält vorerst am Schulstart mit vollen Klassen im eingeschränkten Regelbetrieb fest, beobachtet aber mit Sorgfalt und Vorsicht die steigenden Infektionszahlen.