Das Unternehmen Geti Wilba ist seit Jahrzehnten auf die Herstellung und den Vertrieb von Tiefkühlkost mit den Schwerpunkten Huhn und Wild spezialisiert. Foto: Bick/BZ
Filiale in Cuxhaven-Altenwalde

Bremervörder Unternehmen Geti Wilba meldet Insolvenz an

17.02.2020

BREMERVÖRDE. Ein Bremervörder Traditionsunternehmen befindet sich offensichtlich in wirtschaftlicher Schieflage: Die Geti Wilba GmbH & Co. KG hat Insolvenzantrag gestellt.

Am Freitag, 14. Februar, gab das Amtsgericht Stade dem Antrag statt und ordnete ein vorläufiges Insolvenzverfahren an, wie die Bremervörder Zeitung berichtet. Das gehe aus einer Presseerklärung hervor, die im Auftrag von Geti-Wilba-Geschäftsführer Dr. Detlev Weiler herausgegeben wurde.

Über 500 Mitarbeiter

Der Tiefkühlspezialist Geti Wilba beschäftigt an vier Betriebsstätten - darunter auch eine Filiale in Cuxhaven-Altenwalde - insgesamt 559 Mitarbeiter. "Die Löhne und Gehälter sind für den Zeitraum Februar bis April über eine Insolvenzgeldvorfinanzierung gesichert", teilt das Unternehmen mit. Unklar bleibt jedoch bislang, wie es langfristig mit den Mitarbeitern weitergeht.

Bankkredite nicht verlängert

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Christoph Morgen von der Kanzlei Brinkmann & Partner aus Hamburg bestellt. Die Insolvenzantragstellung, teilt das Unternehmen mit, sei erforderlich gewesen, da ausgelaufene Bankkredite nicht rechtzeitig verlängert werden konnten und die Geschäftsleitung daher aus rechtlichen Gründen verpflichtet gewesen sei, den Insolvenzantrag zu stellen.

Keine Änderung für Kunden

Zumindest für die Kunden wird sich in den kommenden Wochen voraussichtlich erst einmal gar nichts ändern. "Der Geschäftsbetrieb der Geti Wilba GmbH läuft uneingeschränkt weiter", teilt das Unternehmen in seiner Presseerklärung mit.

Auf Huhn und Wild spezialisiert

Das Unternehmen Geti Wilba, 1984 entstanden aus der Fusion der Familienunternehmen GETI-Feinkost Georg Timmermann GmbH und der Wild-Bargmann GmbH, ist seit Jahrzehnten auf die Herstellung und den Vertrieb von Tiefkühlkost mit den Schwerpunkten Huhn und Wild spezialisiert.

Von Theo Bick

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Arbeitsmarkt

Kreis Cuxhaven: Arbeitslosigkeit ist zur Jahresmitte leicht gestiegen

von Redaktion | 30.06.2022

KREIS CUXHAVEN. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juni leicht angestiegen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 13.769 Personen arbeitslos gemeldet.

Arbeitsmarkt 

Ukraine-Effekt: Arbeitslosenzahlen in Niedersachsen steigen

30.06.2022

HANNOVER. Der Arbeitsmarkt in Niedersachsen und Bremen ist robust. Dennoch sind im Juni mehr Erwerbslose registriert worden. Die Folgen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine sind auch in der Statistik angekommen.

Zukunftstrend Wasserstoff

Wasserstofftage Nordwest starten in Cuxhaven: "Es gibt keine Alternative"

von Tim Fischer | 24.06.2022

CUXHAVEN. Noch bis zum 3. Juli machen die Wasserstofftage Nordwest einem breiten Publikum zugänglich, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff als Energieträger sind. Beim Auftaktpressegespräch am Freitag in der Cuxhavener Kugelbakehalle wurde deutlich, dass es nur gemeinsam gelingen kann, die in der Region vorhandenen Potenziale auszuschöpfen.

Genossenschaft

Raiffeisen Weser-Elbe: Trotz Risiken stabile Entwicklung

von Ulrich Rohde | 23.06.2022

ELMLOHE. Spricht man über das Geschäftsjahr 2020/21 wirkt es aus heutiger Sicht, als wäre es Jahrzehnte her. Doch genau darum ging es bei der Generalversammlung der Raiffeisen Weser-Elbe eG in der Elmloher Geestland-Halle.