Gesetzlich vorgeschrieben ist die Biotonne seit 2015. Symbolfoto: Steffen/dpa
Entsorgung

Dann wird die Biotonne im Cuxland eingeführt

von Wiebke Kramp | 14.06.2019

KREIS CUXHAVEN. Bis zu 40 Prozent des Restmülls im Landkreis Cuxhaven sollen aus organischen Materialien bestehen. Jetzt geht es mit der Abfalltrennung voran.

Gesetzlich vorgeschrieben ist die Biotonne bereits seit 2015, ab 2021 wird sie auch in Stadt und Landkreis Cuxhaven eingeführt.

Nach vielen Beratungsrunden und einem Arbeitskreis aus Politik, Verwaltungen und Fachleuten aus der Wirtschaft wurden jetzt die entsprechenden Änderungen auf den Weg gebracht. Der Kreistag entschied mehrheitlich über das Abfallwirtschaftskonzept. Es sieht im Wesentlichen die flächendeckende Einführung einer Biotonne vor. Für die Haushalte sieht es einen Anschluss- und Benutzungszwang vor. Wer allerdings nachweisen kann, dass er sämtliche Bioabfälle auf seinem Grundstück als Eigenkompostierer verwertet, kann auf Antrag von der Nutzung der Biotonne befreit werden.

Einen "ersten Schritt für ein neues Abfallkonzept" nannte es Eva Viehoff (Grüne) im Kreistag. In Zeiten der Klimakrise könne es doch nicht sein, dass Cuxhaven weiterhin Müll-Weltmeister sei, weil keine Trennung erfolge. Claus Götjen (CDU) sprach sich allerdings gegen die Biotonnen-Einführung zum jetzigen Zeitpunkt aus und für ein Nachverhandeln mit den Verantwortlichen der Müllverbrennungsanlage Bremerhaven. Doch damit setzte er sich ebenso wenig durch wie die AfD, die statt Pflicht und Zwang auf Eigenverantwortung der Bürger setze, wie Fraktionssprecher Anton Werner Grunert seinen Änderungsantrag begründete.

Dieser Anschlusszwang sei aber notwendig, erläuterte Gunnar Böltes (SPD), um eine Infrastruktur überhaupt aufbauen zu können und später aus organischer Materie Energie herausholen zu können. Auch CDU-Fraktionsvorsitzender Frank Berghorn sprach sich für den vom Arbeitskreis aufgezeigten Weg aus, zunächst einen vernünftigen Rahmen zu schaffen.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Wiebke Kramp

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

wkramp@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Gesundheit

Neue Gruppe in Otterndorf: Selbsthilfe für Krebspatienten im Kreis Cuxhaven

von Wiebke Kramp | 19.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Christiane Steffens (65) aus Otterndorf möchte Krebspatienten Mut machen. Ihnen soll der Rücken gestärkt werden, sich gegenseitig zu stützen und Austausch zu pflegen.

Am 12. November ist es soweit

Musicalsongs im Programm der Cuxhavener Sportgala

von Herwig V. Witthohn | 18.10.2022

CUXHAVEN. Sport und Kultur vereint - dass dies passt haben die Besucherinnen und Besucher der Cuxhavener Sportgala schön öfter erkennen können. Und auch bei der Gala am 12. November, 19 Uhr wird es wunderbare Songs zu hören geben.

Erstaufnahme-Einrichtungen

Wird die Kaserne in Cuxhaven eine Sammelunterkunft für Geflüchtete?

14.10.2022

CUXHAVEN. Angesichts der steigenden Zahl an Schutzsuchenden in Niedersachsen will das Land weitere Sammelunterkünfte schaffen.

Mittelfinger gezeigt?

Nach umstrittener Geste: Verfahren gegen Cuxhavener Politiker Wegener eingestellt

von Kai Koppe | 13.10.2022

CUXHAVEN. Ein mutmaßlicher "Stinkefinger" gegen einen Querdenker-Aufzug hat für den Cuxhavener SPD-Politiker Gunnar Wegener kein gerichtliches Nachspiel.