Duo Matkevicius hat zwei Jahre verlängert

01.05.2008

Cuxhaven BasCats: Trainergespann bleibt

<b>flü. ? Drei gute Nachrichten für die Verantwortlichen des Cuxhavener Basketball-Zweitligisten: Die BasCats haben ohne Auflagen die Lizenz für die kommende Saison erhalten, Chef-Trainer Vilmantas Matkevicius hat seinen Vertrag verlängert und sein Sohn Benas wird für die nächsten 24 Monate sein Co-Trainer bleiben. </b>

BasCats-Manager Peter Neumann ist froh, dass das Trainer-Duo Matkevicius weiter in Cuxhaven wirken wird. "Ich hatte schon vor zwei Jahren gesagt, dass ich Vilmantas Matkevicius am liebsten einen Vertrag auf Lebenszeit geben würde?, so Neumann.

Chef-Coach Matkevicius erklärt: "Ich bin sehr bodenständig. Ich hatte zwar zahlreiche Angebote aus der ersten Liga und Litauen, aber es wäre doch schade, für ein paar Euro mehr alles andere wegzuwerfen.? In Cuxhaven hätte sich die Familie innerhalb von zwölf Jahren etwas aufgebaut, viele Freunde und Bekannte gewonnen. Außerdem würde Matkevicius das Schwimmen in der Grimmershörnbucht vermissen. An Cuxhaven gefällt ihm auch, dass er hier anerkannt werde. "Es ist nett, hier auf der Straße häufig angesprochen zu werden?, freut sich der 47-Jährige.

Der A-Lizenz-Trainer kam 1996 nach Cuxhaven, absolvierte eine Ausbildung in der Wohnungsbauwirtschaft. Er übernahm den Posten des Coachs bei den Cuxhavener Korbjägern, als diese in der 2. Regionalliga agierten. Das Team stieg in die 1. Regionalliga und gleich danach auch noch in die 2. Bundesliga Nord auf. In der Saison 2006/07 ging es darum, sich für die neue eingleisige, also bundesweite 2. Bundesliga (Pro A) zu qualifizieren. Das gelang den BasCats auch eindrucksvoll mit einem dritten Platz.

Und in der gerade abgelaufenen Saison setzte das Team noch einen drauf. Punktgleich mit dem Meister Nördlingen wurden die Cuxhavener Zweiter. Damit war die sportliche Qualifikation für die 1. Bundesliga (BBL) geschafft. Aber, wie berichtet, stellten die BasCats wegen der bisher fehlenden Infrastruktur und der fehlenden finanziellen Mittel keinen Lizenzantrag für die BBL. Aber dieses Projekt haben Trainer und Manager nicht aus den Augen verloren. Matkevicius: "Lieber step by step vorgehen. Die Entscheidung war schon richtig.? Neumann fügt hinzu: "Unser gemeinsamer Weg ist noch nicht zu Ende gegangen.?

Für die kommende Saison laufen die Planungen auf Hochtouren. Ob die Top-Spieler der abgelaufenen Saison wieder in der Rundturnhalle auflaufen, beantwortete Neumann: "Die Chancen auf die erste Fünf sind nicht sehr hoch, aber es ist nichts auszuschließen.? Matkevicius meint dazu: "Ich verstehe die Jungs; sie haben eine verdammt kurze Zeit, etwas zu bewegen. Wir bieten ihnen hier das Sprungbrett. Außerdem sind wir auch glücklich darüber, wenn sie bei höherklassigen Vereinen ankommen.? Der Coach verspricht trotz der zu erwartenden Abgänge: "Wir wollen auch im nächsten Jahr attraktiv und spektakulär spielen. Basketball ist auch eine Show geworden.?

Lesen Sie auch...
Basketball

Eisbären Bremerhaven in Bayreuth gefordert

17.11.2018

BAYREUTH/BREMERHAVEN. Viel Zeit zur Eingewöhnung hat der "neue Eisbär" Gilbert Brown nicht.

Basketball

Cuxhaven Baskets treten nicht mehr an

von Frank Lütt | 16.11.2018

CUXHAVEN. Die Cuxhaven Baskets werden am Sonnabend nicht zum Heimspiel gegen den Spitzenreiter der 1. Basketball-Regionalliga, RSV Eintracht Stahnsdorf, antreten.

Basketball

Cuxhaven Baskets empfangen Spitzenreiter

von Jan Unruh | 16.11.2018

CUXHAVEN. Der Blick geht nach unten. Die mit so großen Ambitionen gestarteten Cuxhaven Baskets dümpeln im unteren Tabellendrittel der 1. Basketball-Regionalliga herum - und müssen aufpassen nicht in den Abstiegsstrudel zu gelangen.

Faustball

Heimpremiere in der 1. Bundesliga für Armstorf

16.11.2018

LAMSTEDT. Nach zwei Auftritten in der Ferne steht für den SV Armstorf am Sonnabend, 17. November, um 14 Uhr das erste Heimspiel in der noch jungen Faustball-Erstligasaison auf dem Spielplan.