Thorsten Hennings (links) und Timo Becker vom Grodener Bürgerrat an einer Ecke, die wohl nicht viele Cuxhavener gesehen haben: Wer war schon mal in der Grodener Hörn? Foto: Witthohn
Unterwegs im Cuxhavener Stadtteil 

Das sind Grodens unbekannte Seiten - die viel zu bieten haben

von Herwig V. Witthohn | 04.07.2022

GRODEN. Grodens eher unbekannte Seiten: Eine Radtour mit Abstechern über den Rundweg in dem Cuxhavener Stadtteil hat einiges zu bieten.

Grodens unbekannte Seiten - für mich ein absolut interessantes Thema. Und wenn Timo Becker und Thorsten Hennings vom Grodener Bürgerrat dann auch noch überraschend ein Fahrrad mitbringen, auf das ich mich schwingen kann, lerne ich auch mir unbekannte Seiten Grodens kennen.

So geschehen. Vom Kirchplatz aus ging es zunächst zur Alten Marsch. Einmal nach links abgebogen und schon waren wir auf dem Weg Grodener Hörn.

Blick über die Wiesen

Ganz ehrlich: Als gebürtiger Cuxhavener war ich noch nie hier. Am Ende des Weges eine kleine Wendemöglichkeit. Dort die Fahrräder abgestellt und den Blick über die Wiesen direkt auf das Siemens-Werk genossen. "Nun müssen wir aber noch den Rundweg zumindest ein Stückchen zurücklegen. Vom Sportplatz aus über den Bürgerpark gelangten wir ins Neubaugebiet. Schöne Häuser, sehr viel Ruhe und noch mehr Grün! Auf dem Spielplatz tobten die Kinder. Über den Fritz-Güntzler-Weg kamen wir zur Kirche, wo die Tour endete.

Ortsschild verwundert leicht

Naja, nicht so ganz. Mit Thorsten Hennings ging es zu dem Ortsschild in Höhe Alte Marsch. "Für mich ist es nicht nachvollziehbar, dass mir nun auf das Schild ‘Stadt Cuxhaven, Stadtteil Altenbruch Olenbrook' zufahren. Denn nun schauen wir uns das Schild mal von der anderen Seite an und was steht da? Einfach nur ‘Stadt Cuxhaven' - kein Hinweis auf den Ortsteil Groden! Warum nicht ‘Stadt Cuxhaven, Ortsteil Groden'? Und wenn wir dann noch ein kleines Krönchen drauf kleben könnten, wäre es perfekt!" Beim Wort "Krönchen" schmunzelt Thorsten Hennings wieder. "Königreich Groden" eben.

Und verspricht, dass dies nicht die letzte Radtour mit der CN-Redaktion durch Groden war. "Es gibt ja doch noch einige eher unbekannte Seiten. Übrigens auch für mich!"

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Herwig V. Witthohn

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

hwitthohn@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Gesundheit

Neue Gruppe in Otterndorf: Selbsthilfe für Krebspatienten im Kreis Cuxhaven

von Wiebke Kramp | 19.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Christiane Steffens (65) aus Otterndorf möchte Krebspatienten Mut machen. Ihnen soll der Rücken gestärkt werden, sich gegenseitig zu stützen und Austausch zu pflegen.

Am 12. November ist es soweit

Musicalsongs im Programm der Cuxhavener Sportgala

von Herwig V. Witthohn | 18.10.2022

CUXHAVEN. Sport und Kultur vereint - dass dies passt haben die Besucherinnen und Besucher der Cuxhavener Sportgala schön öfter erkennen können. Und auch bei der Gala am 12. November, 19 Uhr wird es wunderbare Songs zu hören geben.

Erstaufnahme-Einrichtungen

Wird die Kaserne in Cuxhaven eine Sammelunterkunft für Geflüchtete?

14.10.2022

CUXHAVEN. Angesichts der steigenden Zahl an Schutzsuchenden in Niedersachsen will das Land weitere Sammelunterkünfte schaffen.

Mittelfinger gezeigt?

Nach umstrittener Geste: Verfahren gegen Cuxhavener Politiker Wegener eingestellt

von Kai Koppe | 13.10.2022

CUXHAVEN. Ein mutmaßlicher "Stinkefinger" gegen einen Querdenker-Aufzug hat für den Cuxhavener SPD-Politiker Gunnar Wegener kein gerichtliches Nachspiel.