Die Hinweisschilder für die Elbefähre sind noch montiert, aber abgeklebt. Auch der Fähranleger ist bereits. Es fehlt allerdings das Schiff. Foto: Sassen
Verkehr

Elbfähre: Nach wie vor kein Schiff in Sicht

von Thomas Sassen | 13.06.2019

CUXHAVEN. Eigentlich sollte die "Fanafjord" schon seit Mai dieses Jahres zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel pendeln. Das ist noch nicht passiert.

Stattdessen liegt das 130 Meter lange Fährschiff noch immer in Südnorwegen und wird vom Besitzer zum Kauf angeboten. Die ursprünglichen Pläne der Elbferry GmbH...
Jetzt weiterlesen ...
Mit einem Online-Abonnement der Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung haben Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Premium-Inhalten.

0,99€ - Tagespass | Mit Registrierung >

6,60€ Monatsabo | Mit Registrierung >

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Bauwesen

Dorum-Neufeld: Kaje am Kutterhafen wird saniert

19.01.2020

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Eine gute Nachricht für die Krabbenfischer brachten Marcus Itjen (parteilos), Bürgermeister der Gemeinde Wurster Nordseeküste, und Bauamtsleiterin Norma Warncke zur Hauptversammlung des Fischereivereins mit.

Bauwesen

Neue Ideen für prägnantes Haus am Dorumer Kutterhafen

18.01.2020

DORUM-NEUFELD. Einstimmig hat der Fischereiverein Dorumer Tief bei seiner Jahresversammlung beschlossen, das Krabbensiebgebäude auf der Südseite des Dorumer Kutterhafens für den symbolischen Preis von einem Euro von der Gemeinde Wurster Nordseeküste zu mieten.

Hafen

Erstanlauf der "MSC Sixin" in Bremerhaven

18.01.2020

BREMERHAVEN. Sixin ist ein chinesischer Vorname - "MSC Sixin" der Name des Container-Jumbos, der zu den zehn größten Containerschiffen der Welt gehört.

Fährverbindung

Cuxhaven und Brunsbüttel: Beide Seiten wollen eine neue Fähre

von Thomas Sassen | 17.01.2020

CUXHAVEN. Viele Cuxhavener werden sich an das vollmundige Versprechen von Heinrich Ahlers beim Nautischen Verein erinnern: Der Kaufvertrag für das norwegische Fährschiff "Fanafjord" sei zu 99 Prozent in trockenen Tüchern, der Rest nur noch Formsache. Das Geschäft platzte. Die Fähre blieb ein Traum. Das ist nun gut ein Jahr her.