Brand in Döse

Fahrlässige Brandstiftung? Großeinsatz nach Feuer in Cuxhaven

von Thomas Sassen | 03.01.2021

CUXHAVEN. Ein Küchenbrand in der Emmastraße in Döse hielt die Feuerwehr am Sonntagabend in Atem. Eine Person musste gerettet und ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei dem Großeinsatz kam auch die neue Drehleiter der Berufsfeuerwehr zur Menschenrettung zum Einsatz kam. In einer Wohnung im zweiten Stock eines Altbaus in der Emmastraße 29 war am Abend ein Feuer aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Vermutlich in der Küche hatte der Brand begonnen. Am Montag teilte die Polizei mit, es seien Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet worden.

Person in der Wohnung

Anwohner meldeten das Feuer um 19.41 Uhr bei der Leitstelle der Feuerwehr. In der Wohnung soll sich nach Auskunft des Einsatzleiters Thomas Pfeiffer zu diesem Zeitpunkt eine Person befunden haben, die von den anrückenden Einsatzkräften der Feuerwehr evakuiert wurde. Eine weitere Person aus dem Haus hatte sich vor dem sich über das Treppenhaus ausbreitenden Rauch in eine Wohnung darüber geflüchtet. Sie konnte von Feuerwehrleuten mit der neuen Drehleiter befreit und in Sicherheit gebracht werden. Die Person wurde anschließend mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Zur gleichen Zeit rückten mehrere Trupps unter schweren Atemschutz gegen das Feuer in der Wohnung vor, teilweise von der Vorderseite, teilweise von der Rückseite des Hauses aus.

Holzdecke als Problem

Ein Problem stellte die Holzdecke in dem Altbau dar, weil nach dem Löschen der Flammen zunächst nicht klar war, ob sich das Feuer in der Zwischendecke ausgebreitet hatte. Um dies festzustellen, wurde eine Wärmebildkamera zur Hilfe genommen. Das komplett verrauchte Treppenhaus wurde anschließend mit Geräten längere Zeit belüftet.

Beteiligt waren an dem Einsatz neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwilligen Feuerwehren Mitte und Döse sowie der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen. Die Polizei sicherte den Bereich ab. Glücklicherweise herrschte auf dem Strichweg, von dem die Emmastraße abgeht, zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht allzu viel Verkehr.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Wenn Ausschüsse tagen

"Farce": Bürger kritisiert Praxis der politischen Sitzungen in Cuxhaven - Stadt wehrt ab

von Kai Koppe | 25.10.2021

CUXHAVEN. Ein Besucher von Gremiensitzungen kritisiert das Modell der politischen Sitzungen in Cuxhaven. Die Stadt hält die Lösung aber für angemessen.

Stück Normalität

Corona: Schützen im Kreis Cuxhaven hoffen wieder auf Freiheiten

von Egbert Schröder | 25.10.2021

IHLIENWORTH. Der "Schützenkreis Unterelbe" besteht seit zehn Jahren. Jetzt hoffen die Schützen darauf, ihre Freiheiten zurückzuerlangen.

Wer kooperiert mit wem?

Cuxhavener Kreistag: Diese Parteien sprechen über eine Zusammenarbeit

25.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Noch ist nicht entschieden, welche Parteien im neuen Kreistag Cuxhaven zusammenarbeiten. Aber es gibt erste Tendenzen.

Wettbewerb "Aviathlon"

Zählung an der Elbe: Dreistellige Zahl an Vogelarten ist hier unterwegs

25.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Das Endergebnis des Vogelarten-Zählwettbewerbes "Aviathlon" liegt vor. Die Zahl der Arten kann sich durchaus sehen lassen.