Freunde des Toten hatten vor der Asylbewerberunterkunft in Bützfleth einen Tisch mit Kerzen und einem Porträtfoto des 19-jährigen Afghanen aufgestellt. Foto: Beneke
Gesellschaft

Getöteter Asylbewerber: Stadt genehmigt Demo in Stade

11.10.2019

STADE. Die Stader Stadtverwaltung verhängt für die Demonstration am Sonnabendnachmittag, 12. Oktober, im Bürgerpark keine besonderen Auflagen. Das teilt Stadt-Sprecher Tjorven Plate auf Nachfrage mit.

Ein Bündnis von Flüchtlingsrat, Bürgerinitiative Menschenwürde, Bündnis 90/Die Grünen und weiteren Akteuren ruft zum Gedenken an den 19-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan auf, der bei einem Polizeieinsatz in Bützfleth im August ums Leben kam.

"Kein Vergeben - kein Vergessen" steht auf den Plakaten, die in Stade - unter anderem am Zeughaus - aufgehängt worden sind. Durchgestrichen zu sehen ist das Emblem eines Polizisten in voller Montur, der zum Schießen ansetzt. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Bürgerpark. Sie soll bis 17 Uhr dauern. "Zwischenzeitlich soll ein Marsch um die Altstadt stattfinden", sagt Plate. Folgende Marschroute ist geplant: Am Bahnhof - Bahnhofstraße - Wallstraße - An der Wassermühle - Kehdinger Mühren - Freiburger Straße - Schleusenweg - Hansestraße - Beim Salztor - Salztorswall - Bahnhofstraße - Am Bahnhof.

Nach Gesprächen mit den Veranstaltern und der Polizei habe die Stadt "ausschließlich grundsätzliche Auflagen festgelegt", sagt Plate. Dazu zählen etwa die Anzahl der Ordner und das Tragen von Sicherheitswesten. Die Polizei wird die Demonstration mit einem Großaufgebot begleiten. Mit Behinderungen im Stadtgebiet ist zu rechnen. Parallel findet das Shantychor-Festival in der Stader Innenstadt statt.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Lesen Sie auch...
Kriminalität 

Dunkle Jahreszeit im Kreis Cuxhaven: 5 Mythen rund um Einbrüche - das müssen Sie wissen

14.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Einbrecher kommen im Schutz der Dunkelheit und die Videokamera schreckt sie schon ab? Hartnäckig halten sich gewisse Mythen rund um das Thema Einbruch und Sicherheit. Jetzt klärt die Polizeiinspektion Cuxhaven auf: Stimmt's - oder stimmt's nicht?

Schwimmbad

Ärger unter Schwimmern: Ist die Moor-Therme in Bad Bederkesa zu kalt?

14.10.2022

BAD BEDERKESA. Die Moor-Therme in Bad Bederkesa ist in der ganzen Region beliebt. Die kühlere Wassertemperatur und weitere Maßnahmen sorgen aber für Verärgerung.

Unfall auf Kreisstraße

Frontal-Kollision im Kreis Cuxhaven: Frau eingeklemmt und schwer verletzt

13.10.2022

BEVERSTEDT. Bei einer Frontal-Kollision im Kreis Cuxhaven ist eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Auch ein weiterer Unfallbeteiligter kam ins Krankenhaus.

Bei "Aktenzeichen XY"

Cuxhavener Disco-Morde: Polizei mit neuer Theorie - viele neue Hinweise

13.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Weit über 100 Hinweise sind zu den als Anhalter- oder Disco-Morden bekannten Vermisstenfällen bei der Polizei in Cuxhaven eingegangen.