Ein Feuer in zwei Lamstedter Produktionshallen sorgte am Freitag für einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren. Foto: Lange
Feuer

Großeinsatz in Lamstedt: Zwei Produktionshallen ausgebrannt

29.08.2020

LAMSTEDT. Großbrand in Lamstedt: Rund 130 Einsatzkräfte waren am späten Freitagnachmittag bei einem Feuer in zwei Produktionshallen im Einsatz. 

Am Freitagnachmittag gegen 16.40 Uhr bemerkte ein Angestellter einer Lamstedter Stahlhallenproduktionsfirma ein Feuer in den angrenzenden Produtionshallen. Er alarmierte umgehend die Feuerwehr. Zunächst wurden die Wehren Lamstedt, Nindorf und Nordahn und der DRK Rettungsdienst Hemmoor alarmiert. Unterstützung kam wenig später von einem Drehleiterwagen aus Geestland (Langen) und der Gefahrgutgruppe Langen.

5000 Quadratmeter große Hallen

Das Feuer breitete sich rasend schnell im gesamten Dachbereich der beiden Produktionshallen aus. Eine weitere Drehleiter der Feuerwehr Stade wurde hinzugezogen um im hinteren Bereich der 5000 Quadratmeter großen Hallen den Löschangriff zu übernehmen. Auch eine Spezialgruppe der Berufsfeuerwehr rückte an. Mittlerweile waren 130 Einsatzkräfte, die zum größten Teil unter schweren Atemschutz gegen das Feuer kämpften, vor Ort. Die DRK Bereitschaft Hemmoor war mit einem Rettungswagen zur Absicherung der vielen Kräfte vor Ort.

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Der Brand entstand vermutlich durch einen Kabelbrand, hieß es von den Einsatzleitern vor Ort. Dieses werde aber noch von der Tatortgruppe der Polizei Cuxhaven untersucht. Die Höhe des Schadens wird im höheren sechsstelligen Bereich geschätzt.

Keine Verletzten in Lamstedt

Verletzte gab es keine bei diesem Großeinsatz. Gegen 23.45 Uhr konnten die Einsatzkräfte bis auf eine Brandwache den Einsatzort verlassen. (jl)

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Lesen Sie auch...
Coronalage

Corona-Infektionen an Otterndorfer Kliniknehmen zu

von Wiebke Kramp | 14.01.2021

OTTERNDORF. Am Krankenhaus Land Hadeln hat sich die Coronalage verschärft.

Heimische Wirtschaft

Gastro-Shutdown trifft Otterndorfer Unternehmen

von Wiebke Kramp | 13.01.2021

OTTERNDORF. Das Otterndorfer Unternehmen Paulsen bekommt die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren - im positiven wie im negativen Sinne.

"Mir fehlen die Kontakte und Gespräche"

Otterndorfer Nachtwächterin feiert  80. Geburtstag

von Christian Mangels | 13.01.2021

OTTERNDORF. Flottes Mundwerk und das Herz am rechten Fleck - so kennt man Vera Dieckmann. In Otterndorf (und umzu) ist die Kommunalpolitikerin bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Am Mittwoch feiert sie ihren 80. Geburtstag.

Große Investition

Kita Hemmoor: Platz für mehr als 100 Kinder

von Egbert Schröder | 13.01.2021

HEMMMOOR. Es ist eine der größten Investitionen in die Zukunft der Stadt Hemmoor: Im Stadtteil Althemmoor soll bis zum Sommer ein Gebäude hochgezogen werden und betriebsbereit sein, das zwar rund vier Millionen Euro kostet, dafür aber Platz für fünf Kita- und Krippen-Gruppen bietet.