Herbert Friedmann. Foto: red
Im Alter von 68 Jahren

Herbert Friedmann: Ehemaliger Otterndorfer Stadtschreiber gestorben

29.10.2019

OTTERNDORF. Der Otterndorfer Stadtschreiber des Jahres 1993, Herbert Friedmann, ist am 19. Oktober im Alter von 68 Jahren gestorben. 

Friedmann, der seit 1977 freiberuflicher Schriftsteller war, wurde vor allem durch Kinder- und Jugendliteratur bekannt. Er schrieb aber auch für Erwachsene.

"Kalle Durchblick" sorgt für Durchbruch

Seit 2003 lebte der gebürtige Hesse in Berlin. Die erste Anerkennung als Jugendbuchautor erhielt Friedmann 1980 mit "Kalle Durchblick". Für den Jugendroman "Mensch, Mücke" wurde er 1983 mit dem Hans-im-Glück-Preis ausgezeichnet. 

Insgesamt rund 80 Bücher

Rund 80 Bücher sind von ihm erschienen, darunter auch der Kriminalroman "Toter Wedding". Für sein Kinderstück "Spinnt Herr Mücknück" erhielt Friedmann das Kresch-Stipendium des Krefelder Kinder- und Jugendtheaterzentrums. Bücher von Herbert Friedmann wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. Viele Jahre schrieb Friedmann Satiren und Glossen für Zeitungen wie Süddeutsche und Frankfurter Rundschau.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Lesen Sie auch...
Infektionsschutz

Geflügelpest: Haustierbestände in Hadeln schützen

von Redaktion | 28.11.2020

LAND HADELN. Ein Teil der Samtgemeinde Land Hadeln ist durch den Ausbruch der Geflügelpest in einem Hausgeflügelbestand im Landkreis Dithmarschen zum Beobachtungsgebiet erklärt worden.

"Katzenschutzverordnung" kommt

Ab Jahreswechsel: Kastrationspflicht für Katzen in Hemmoor?

von Egbert Schröder | 27.11.2020

HEMMOOR. Die "Katzenschutzverordnung" in der Samtgemeinde Hemmoor soll die Kastration von Tieren garantieren, die sich auch im Freien aufhalten.

Zeugen gesucht

Unfall in Hemmoor: Riskantes Überholmanöver im dichten Nebel

27.11.2020

HEMMOOR. Bei eingeschränkter Sicht hat ein Autofahrer am Freitagmorgen einen Unfall gebaut. Der junge Mann, der sich leicht verletzte, war jedoch in die brenzlige Situation gebracht worden.

Protest geht weiter

Straßenausbaubeiträge in Ihlienworth: Emotionen kochen hoch

von Christian Mangels | 27.11.2020

IHLIENWORTH. Beim Ausbau des Ihlienworther Wetternwegs wird der Anwohneranteil reduziert. Die Samtgemeinde kommt den Anliegern entgegen.