"Homag" wird in Hemmoor künftig mit nur 90 Beschäftigten vertreten sein. Die Produktionsstillegung erfolgt jedoch zum Jahresende. Foto: Kjaer/dpa
Stellenabbau

"Homag"-Werk: Weniger Entlassungen in Hemmoor

von Egbert Schröder | 14.08.2020

HEMMOOR. Der geplante Stellenabbau beim "Homag"-Werk in Hemmoor zum Jahresende fällt geringer aus als geplant.

Nach Informationen unseres Medienhauses wird es nicht 150 Entlassungen geben. Vielmehr handelt es sich jetzt noch um 110 Beschäftigte, die ihren Job in der Produktion verlieren. 90 Arbeitsplätze bleiben im Servicebereich sowie in der Produkt- und Softwareentwicklung erhalten. 

Einigung mit Betriebsrat

Nach Angaben der Unternehmensleitung hat es in dieser Woche eine entsprechende Einigung mit dem Betriebsrat über einen Sozialplan und einen Interessenausgleich gegeben. "Ein weiteres wichtiges Ergebnis des Sozialplans ist die Einrichtung einer Transfer- und Qualifizierungsgesellschaft", so Pressesprecher Christian Schulten. Die Produktionshalle wird Anfang kommenden Jahres verkauft, die Maschinen sollen wie geplant auf andere Werke in Deutschland und Polen verteilt werden. 

Lebenshilfe Cuxhaven

Zudem kündigte die "Homag"-Geschäftsführung an, die "langjährige Zusammenarbeit mit der Werkhof und Wohnstätten Lebenshilfe Cuxhaven, gGmbH, Betriebsstätte Hemmoor, fortzusetzen. Über weitere Hintergründe werden die Niederelbe-Zeitung und die Cuxhaven in ihren Printausgaben am Sonnabend sowie auch online noch berichten.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Egbert Schröder

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

eschroeder@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Reichlich Erfahrung

Musikschule an der Oste: Hemmoorer Band "MadO" heiß auf Auftritt

25.09.2020

HEMMOOR. Die Band der Musikschule an der Oste bringt reichlich Musik-Erfahrung auf regionalen Bühnen mit. Und bald steht das erste Konzert an.

Schwere Vorwürfe

Kreistag Cuxhaven: AfD-Sprecher Grunert kassiert Rüge

von Egbert Schröder | 25.09.2020

KREIS CUXHAVEN. Landrat Kai-Uwe Bielefeld geriet mächtig in Rage, nachdem Anton W. Grunert, Sprecher der AfD-Kreistagsfraktion, das Rednerpult verlassen hatte.

Großer Einzugsbereich

Gynäkologin in Otterndorf: Nachfolgerin für Praxis gefunden

von Wiebke Kramp | 25.09.2020

OTTERNDORF/CUXHAVEN. Die Gynäkologin Dr. Brigitte Mühlhausen verabschiedet sich langsam in den Ruhestand. Vorher übergibt sie aber den Schlüssel für ihre Praxis in Otterndorf.

Saison verhagelt

Wegen Corona: Hohe Verluste bei Schwimmbädern in Otterndorf und Wingst

von Christian Mangels | 25.09.2020

LAND HADELN. Es war schon abzusehen: Die Corona-Pandemie hat der Otterndorfer Sole-Therme und dem Hallen- und Freibad Wingst ordentlich die Saison verhagelt.