Das Havenhostel in Cuxhaven bietet jetzt Zimmer auch als "Homeoffice"-Plätze an. Archivfoto: Reese-Winne
In der Corona-Krise

"Homeoffice": Cuxhavener Hotel mit kreativer Idee

von Egbert Schröder | 20.03.2020

CUXHAVEN. Die Corona-Krise hat auch massive Auswirkungen auf die Tourismusbranche. Das Havenhostel in Cuxhaven hat daher ein kreatives Angebot entwickelt.

Dort werden Zimmer als "Homeoffice"-Plätze vermietet. Eine Idee auch für andere Hotels und Pensionen im Cuxland?

Digitales Büro im Zimmer

Nur wenige Geschäftsreisende nutzen aktuell das Hotelangebot direkt am Alten Fischereihafen. Hoteldirektor Klaus Kentsch hat ein daher innovatives Angebot für Cuxhavener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer entwickelt, die jetzt zu Hause im Homeoffice arbeiten sollen. "Unsere Hotelzimmer stehen als voll digital vernetztes Büro für Homeoffice-Nutzer zur Verfügung", so Kentsch.

Mobiles Arbeiten

Wer zuhause im Kreis seiner Familie nicht ausreichend Platz oder Ruhe für das konzentrierte Arbeiten am Laptop finde, könne im Havenhostel einen "sicheren und hygienischen Arbeitsplatz" anmieten. "Jedes Zimmer ist ein komplett abgeschlossener Raum, der mit W-Lan und eigenem Bad alles für das mobile digitale Arbeiten bietet", fasst Kentsch das neue Angebot zusammen. 

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Newsletter: Alle Entwicklungen zum Coronavirus aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

Egbert Schröder

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

eschroeder@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Nach Todesfällen

Corona-Krise: Aufnahmestopp für Pflegeheime in Niedersachsen

30.03.2020

KREIS CUXHAVEN. In einem Altenheim in Wolfsburg sterben 17 Menschen, auch in weiteren Heimen gibt es Infektionen. Das Land Niedersachsen zieht jetzt die Notbremse.

Corona-Pandemie

Neuwerk während der Corona-Krise: Eine Insel schottet sich ab

30.03.2020

NEUWERK/CUXHAVEN. Die Welt hat sich innerhalb kürzester Zeit verändert. Das Corona-Virus hat die Menschheit in der Hand. Die Wirklichkeit fühlt sich an, als ob man in einem Film mitspielen würde. Doch es gibt auch Inseln der Abgeschiedenheit, auf denen das Leben immer schon etwas anders ablief als auf dem Festland.

Bescheide eingegangen

540.000 Euro Förderung für die Krippen in Cuxhaven

30.03.2020

CUXHAVEN. Hoch erfreut ist Oberbürgermeister Uwe Santjer über drei Zuwendungsbescheide vom Land Niedersachsen in einer Gesamthöhe von 540.000 Euro.

Mitten in der Nacht

Vandalismus in Cuxhaven: Unbekannte zerstechen Autoreifen

30.03.2020

CUXHAVEN. Unbekannte Vandalen haben am Wochenende ihr Unwesen in Cuxhaven getrieben. Der oder die Täter beschädigten mehrere geparkte Autos.