Verkehr

HVV-Erweiterung: Werbetour durch den Kreis Cuxhaven gestartet

19.11.2019

HECHTHAUSEN. "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben...", schrieb Hermann Hesse in seinem Gedicht "Stufen". So ist es auch mit der HVV-Erweiterung in den Landkreis Cuxhaven hinein.

Eine kleine Schar Unentwegter traf sich am Hechthausener Bahnhof zur Eröffnung der Werbetour für den neuen Tarif unter dem Titel: Moin Nachbar.

Dabei war der Ort bewusst gewählt, ist Hechthausen von Hamburg aus gesehen doch das Tor zum Cuxland. Viele Menschen pendeln von hier aus täglich in die Großstadt. Bislang war ihnen der wesentlich günstigere HVV-Tarif versperrt. Viele fuhren daher mit dem Pkw nach Himmelpforten, um dort in den Zug zu steigen. Dies wird sich nun ändern.

Landrat Kai-Uwe Bielefeld: "Am 15. Dezember wird endlich ein langjähriger Wunsch der Region erfüllt. Aus der Randlage und den damit verbundenen Nachteilen heraus erfolgt nun die Integration in den HVV und damit in die Metropolregion Hamburg. Die Region wird durch den HVV-Tarif an Attraktivität gewinnen und die Lebensqualität im Cuxland wird deutlich gestärkt werden." Zwar gelten die neuen Bartarife nur bis Hemmoor, doch Inhaber von Zeitkarten würden bis einschließlich Cuxhaven profitieren.

HVV unterwegs

Die Werbetour macht in den kommenden Tagen noch an folgenden Orten Station: Dienstag, 19. November Bahnhof Otterndorf, von 15 bis 19 Uhr; Mittwoch, 20. November, Bahnhof Cuxhaven von 15 bis 19 Uhr; Donnerstag, 21. November, Wochenmarkt Cadenberge von 8 bis 12 Uhr; Freitag, 22. November, Wochenmarkt Hemmoor von 8 bis 12 Uhr und Sonnabend, 23. November, Wochenmarkt Cuxhaven von 8 bis 13 Uhr. (ts)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Samtgemeindeverwaltung

Diese Frau soll in Land Hadeln Thielebeules Stellvertreterin werden

von Wiebke Kramp | 29.06.2022

LAND HADELN.  Eine Stellvertretung für Frank Thielebeule, Land Hadelns Samtgemeindebürgermeister, ist in Sicht. Eine 55-jährige Cadenbergerin überzeugte das beauftragte Assessment-Center.

Zusätzlicher Ärtze-Bedarf?

So gut ist die medizinische Versorgung in Hechthausen

von Herwig V. Witthohn | 29.06.2022

HECHTHAUSEN. Kürzlich berichtete die NEZ-Redaktion über die Ergebnisse der Umfrage zum Thema "Gesundheitsversorgung". In Hechthausen scheinen die Bürgerinnen und Bürger mit der aktuellen Situation durchaus zufrieden zu sein.

Aus der Klinik

Neue Krankenhaus-Technik in Otterndorf sorgt für schärfere Bilder aus der Bauchhöhle

von Wiebke Kramp | 28.06.2022

OTTERNDORF. In das rekommunalisierte Krankenhaus Land Hadeln wird investiert. Dieses mannshohe Gerät kostet mit 70 000 Euro so viel wie ein SUV der gehobenen Klasse - und die dazu passenden Instrumente schlagen noch einmal mit rund 100 000 Euro zu Buche.

Verkehr

Landkreis und Polizei lehnen Begrenzung ab: Darum kommt kein Tempo 30 in Nordleda

von Christian Mangels | 28.06.2022

NORDLEDA. Die Gemeinde Nordleda wünscht sich eine Geschwindigkeitsbeschränkung für den Ortskern, doch Polizei und Landkreis lehnen den Vorstoß ab.