Kloster Neuenwalde besteht seit 666 Jahren

07.12.2000

Bis heute im Besitz der Bremer Ritterschaft / Sorgen um den Nachwuchs

Neuenwalde (epd/fe). Das Kloster Neuenwalde wurde vor 666 Jahren gegründet. Die Wurzeln des Benediktinerinnen-Klosters sind allerdings noch älter. Denn bereits im Jahr 1219 wurde der Vorläufer des Klosters in Midlum im Land Wursten gegründet.

Wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten musste das Kloster zweimal umziehen: zunächst nach Altenwalde und schließlich im Jahr 1334 nach Neuenwalde. Seit 1683 ist das Kloster im Besitz der Bremer Ritterschaft, die aus der mittelalterlichen Ständegesellschaft hervorgegangen ist und noch heute als Bremen-Verdische Ritterschaft mit Sitz in Stade existiert.

Der Ritterschaft diente das Kloster "zur Edukation und Erhaltung" ihrer adeligen Töchter. Aus jeder Familie der Ritterschaft durfte jeweils nur eine jeweils unverheiratete Tochter Klosterdame werden. Der Andrang sei groß gewesen, erläuterte Klosterdame Dr. Thora von der Decken. Sie leitet das Kloster seit 1987 als Priorin. Ein Platz im Kloster habe jungen Frauen attraktive Lebensmöglichkeiten geboten. Dort hätten sie die Chance gehabt, einer ungewollten Ehe zu entfliehen oder auch Lesen und Schreiben zu lernen.

Doch seit ledige Frauen keine wirtschaftliche Not mehr fürchten müssen und verstärkt noch durch die allgemein schwindende Kirchenbindung hat das Interesse am Leben im Kloster abgenommen.

Heute ist es laut von der Decken schwierig, Interessenten für das Klosterleben zu gewinnen. Mittlerweile leben noch zwei Klosterdamen in Neuenwalde. Weitere Klosterwohnungen werden vermietet. "Heute kommen die Frauen erst, wenn sie im Rentenalter sind, früher kamen sie jung", sagte die Priorin bedauernd

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)