Spaziergänger beobachten vom Strand von Cuxhaven aus das Baggerschiff "Kaishuu", eines der Schiffe, die Schlick aus dem Hamburger Gebiet am "Neuen Lüchtergrund" verklappen. Foto: Schuldt / dpa
Verklappung

Landet Hamburgs Schlick vor Cuxhavens Küste?

von Ulrich Rohde | 07.12.2021

CUXHAVEN. Die Bürgerinitiative "Rettet das Cux-Watt" klagt, dass Baggerschiffe belastetes Sediment aus Hamburg illegal am "Neuen Lüchtergrund" nördlich von Cuxhaven verklappen würden. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Elbe-Nordsee weist den Vorwurf zurück. Alles sei rechtmäßig.

Die Bürgerinitiative "Rettet das Cux-Watt" schlägt Alarm. In einem Rundschreiben macht sie darauf aufmerksam, dass von Hamburg beauftragte Hopperbagger Schlick...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Viele Vögel schon verendet

Vogelgrippe grassiert: Sorge um Tiere an der Nordseeküste

24.06.2022

KREIS CUXHAVEN. Die Vogelgrippe grassiert unter Brutvögeln im niedersächsischen Wattenmeer. Erstmals sind Bestände von Seeschwalben im Nationalpark massiv betroffen.

AKW-Rückbau

Juristischer Dreh: So wird radioaktives Abwasser in die Elbe reingewaschen

von Wiebke Kramp | 13.05.2022

BROKDORF / KREIS CUXHAVEN. Das Aktionsbündnis für verantwortungsvollen AKW-Rückbau aus dem Kreis Cuxhaven bleibt empört.

Klimaschützer reagieren

Fridays for Future empört über Ölbohrpläne: Protest im Watt

12.05.2022

DEUTSCHE SEE. Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future zeigt sich empört über Überlegungen zu Ölbohrungen im deutschen Wattenmeer.

Todesursache klar

Nach Polizei-Aufruf: Toter im Wattenmeer wurde identifiziert

von Redaktion | 11.05.2022

KREIS CUXHAVEN. Die Identität des Ende April tot im Watt gefundenen Mannes ist geklärt. Auch die Todesursache ist jetzt klar.