Jetzt steht fest: Tagestourismus im Landkreis Cuxhaven wird über Ostern nicht möglich sein. Foto: Pilick/dpa
Tagestourismus

Landkreis Cuxhaven: Kein Tagestourismus über Ostern

von Redaktion | 29.03.2021

KREIS CUXHAVEN. Auch dieses Osterfest - und der dazugehörige Tagestourismus - stehen im Zeichen der Corona-Pandemie. Der Landkreis hat jetzt offiziell den Riegel vorgeschoben - mit Ausnahmen. Zum Schutz der Bevölkerung gibt es zusätzlich eine Straßensperre in Cuxhaven. Und verstärkte Kontrollen.

Ein Tagesausflug mag vor allem an diesem Osterfest für viele Menschen eine verlockende Alternative zum üblichen Osterurlaub darstellen. Doch um den Anstieg der Infektionszahlen abzumildern, verbietet die Kreisverwaltung den Tagestourismus über Ostern für beliebte Bereiche des Landkreises Cuxhaven. 

Verbot Tagestourismus über Ostern

"Besonders bei gutem Wetter haben wir an beliebten Ausflugszielen, wie zum Beispiel der Strand-Promenade in Cuxhaven oder dem Beerster See, eine hohe Besucher-dichte. Größere Ansammlungen lassen sich kaum vermeiden", erläutert Landrat Kai-Uwe Bielefeld. "Wir haben uns daher in Abstimmung mit dem Oberbürgermeister der Stadt Cuxhaven und den Bürgermeistern der Stadt Geestland, der Gemeinden und Samtgemeinden dazu entschlossen, den Tagestourismus an diesen besonders beliebten Zielen im Cuxland über das Osterfest zu verbieten."

Anwohner schützen

Zum Schutz der hiesigen Bevölkerung wird der Tagestourismus in bestimmten Teilen des Landkreises Cuxhaven von Donnerstag, 1. April 2021, bis einschließlich Montag, 5. April 2021, verboten. Dies betrifft folgende Bereiche:

-Das Gebiet der Städte Otterndorf und Cuxhaven

-Die Gemeinde Wurster Nordseeküste

-Das Gebiet der Ortschaft Imsum

-Sowie das Gebiet des Kurparks und des Bederkesaer See - einschließlich des gesamten Seerundwegs in der Ortschaft Bad Bederkesa der Stadt Geestland

-Das Gebiet der Ortschaften Dedesdorf-Eidewarden und Wiemsdorf

-Die Gemeinde Loxstedt und

-Das Gebiet der Ortschaften Sandstedt und Rechtenfleth der Gemeinde Hagen im Bremischen

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Ausnahmen von der Corona-Regel

Doch es gibt Ausnahmen: Ausgenommen von der Allgemeinverfügung sind Personen mit erstem Wohnsitz im Landkreis Cuxhaven und in der Seestadt Bremerhaven, Besitzer von Zweitwohnungen in der Stadt und im Landkreis Cuxhaven sowie Personen, die ganzjährig oder für die Dauer einer Saison auf Parzellen auf Campingplätzen oder auf Bootsliegeplätzen eingemietet sind, schreibt der Landkreis in seiner Pressemitteilung.

Cuxhaven meldet wenig Corona-Fälle

"In der Stadt Cuxhaven verzeichnen wir glücklicherweise relativ wenige Corona-Fälle", so Oberbürgermeister Uwe Santjer am Montag. Diese "vergleichsweise gute Quote" solle jedoch gehalten werden  um die "Mitmenschen in der Stadt primär schützen." Ein weiterer Baustein ist dabei auch die vorübergehende Ausweitung der Maskenpflicht während der Ostertage.

Straßensperrung in Cuxhaven

Unterstützend zur Allgemeinverfügung des Landkreises wird es im Ortsteil Duhnen zu einer Einschränkung des Straßenverkehrs kommen. "Ab dem Kreisel Duhner Allee/Cuxhavener Straße sind Fahrzeuge in Fahrtrichtung Wehrbergsweg im oben genannten Zeitraum untersagt", so Stadt-Sprecher Marcel Kolbenstetter. Anlieger und Lieferverkehr sind von der Regel ausgenommen. "Auch hier werden entsprechende Markierungen auf das Verbot hinweisen", ergänzt Kolbenstetter.

Vermehrte Kontrollen während der Feiertage

Um die Maßnahmen zu kontrollieren müssen, während der Osterfeiertage, Verkehrsteilnehmer und Passanten in allen Bereichen mit verstärkten Kontrollen des Landkreises, der Stadt und der Polizei Cuxhaven rechnen. So die gemeinsame Pressemitteilung.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Corona im Kreis Cuxhaven

Weihnachtsmärkte im Kreis Cuxhaven: Veranstalter müssen strenge Auflagen erfüllen

15.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Wer einen Weihnachtsmarkt im Kreis Cuxhaven veranstalten will, muss in diesem Jahr hohe Hürden überwinden. Der Grund für die Auflagen ist die Corona-Pandemie.

Corona im Kreis Cuxhaven

7-Tage-Inzidenz im Kreis Cuxhaven sinkt den dritten Tag in Folge

15.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Trotz ein Dutzend Neuinfektionen ist die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Cuxhaven den dritten Tag in Folge gesunken. Somit rückt eine Lockerung der aktuellen Corona-Maßnahmen erneut näher. 

Betrugsmasche?

Ehepaar aus dem Kreis Cuxhaven zahlt an reisende Handwerker tausende Euro für Dacharbeiten

von Redaktion | 14.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Sie bieten überteuerte Dacharbeiten an und führen sie vollkommen mangelhaft durch. Die Polizei vermutet, dass es weitere Opfer gibt, die den sogenannten reisenden Handwerkern auf den Leim gegangen sind.

Corona im Kreis Cuxhaven

Über 200 Long-Covid-Symptome: Hunderte Cuxländer leiden an Folgen einer Corona-Erkrankung

von Lia Stoike | 14.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Nicht alle Patienten, die sich mit dem Coronavirus anstecken, sind nach einer überstandenen Infektion vollständig gesund: Sie leiden an dem sogenannten "Long-Covid-Syndrom". Auch im Kreis Cuxhaven sind Hunderte davon betroffen.