Gemeinde Wurster Nordseeküste:

Marcus Itjen wird Bürgermeister

16.11.2014

NORDHOLZ/LAND WURSTEN. Es waren keine 40 Minuten nach Schließung der Wahllokale vergangen, da stieg „weißer Rauch“ über der Wahlzentrale im Wurster Rathaus auf: Marcus Itjen heißt der künftige Bürgermeister der Fusionsgemeinde Wurster Nordseeküste“. Bei der Stichwahl am Sonntag setzte sich der von der CDU nominierte parteilose Kandidat mit 67,08 Prozent gegen seinen Konkurrenten Sven Behncke von der SPD (32,91) durch.

Damit wiederholte der Cuxhavener Itjen seinen Start-Ziel-Sieg aus der ersten Runde der Bürgermeisterwahl: Am 2. November konnte bekanntlich noch keiner der vier Bewerber eine absolute Mehrheit erzielen. Damals lautete das Ergebnis Marcus Itjen (parteilos) 3366 Stimmen/ 49,31 Prozent; Sven Behncke (SPD) 1834 /26,87; Frank Chrzanowski (unabhängig) 1394 /20,42 und Lüder Menke (FDP) 231/ 3,38. Von den 13 885 Wahlberechtigten gaben seinerzeit 6 931 ihre Stimme ab, das waren 49,91 Prozent mit einem Anteil von 1,52 Prozent ungültiger Stimmen.

Nun fiel die Wahlbeteiligung wie erwartet deutlich schlechter aus: Ganze 36,81 Prozent der insgesamt 13 874 Wahlberechtigten machten sich auf den Weg in die 23 Wahllokale; hinzu kamen vier Briefwahlbezirke.

Am schnellsten zählten die beiden Teams im Gästezentrum Spieka: Binnen zehn Minuten lag ihr Ergebnis vor; in beiden Fällen siegte Itjen deutlich. Der von der CDU unterstützte Kandidat sammelte in der 2. Runde etwas mehr Stimmen als vor 14 Tagen, sein Kontrahent blieb noch hinter dem Stimmenanteil vom 2. November zurück.

Große Verpflichtung

„Ich bin unfassbar glücklich über das Ergebnis“, sagte Marcus Itjen de CN. „Mit dieser Deutlichkeit habe ich nicht gerechnet, zumal nach der Wahlempfehlung durch Frank Chrzanowski. Eine Zweidrittel Mehrheit ist ein überzeugender Vertrauensbeweis, aber auch eine große Verpflichtung.

Besonders wichtig ist mir, dass ich in allen Orten gewonnen habe. Das gibt mir als Bürgermeister der neuen Gemeinde ein starkes Mandat für die kommenden sieben Jahre und einen starken Rückhalt bei den bevorstehenden Verhandlungen mit der Kommunalaufsicht und dem Land, wenn es um die Umsetzung des Zukunftsvertrages geht!“

Als wichtigstes Ziel der nächsten Wochen und Monate nannte Itjen die Aufstellung eines Haushaltsplanes für die neue Gemeinde, damit diese handlungsfähig wird. Er persönlich werde zunächst zweigleisig fahren: Sich weiter in seine künftige Aufgaben einarbeiten und die ihm aktuell als Leiter der Schulverwaltung im Kreishaus gestellten Herausforderungen durch den Schulübergang von der Stadt zum Landkreis ordentlich bewältigen.

Außerdem wolle er den Kontakt zu seinen beiden Vorgängern Wolfgang Neumann in Land Wursten und Bernhard Jährling in Nordholz suchen, sagte ein spürbar vom Wahlerfolg überwältigter und bewegter Marcus Itjen, der sich vorgenommen hat, „in beiden Rathäusern für die Menschen der Wurster Nordseeküste präsent zu sein“.

Enttäuschende Niederlage

Sven Behncke und seine Parteifreunde verarbeiteten die neuerliche Enttäuschung im „Milmer Treff“. „Die Deutlichkeit der Niederlage hat mich überrascht, ich hatte mir mehr versprochen“, räumte Behncke ein.

Die zweite Runde habe bestätigt, was sich bei der Kommunalwahl abzeichnete: Die einstigen „roten“ Stammlande Nordholz und Land Wursten haben parteipolitisch die Farbe gewechselt. „Darüber werden wir, wird sich die Partei Gedanken machen müssen, zumal hier bisher zwei SPD-Bürgermeister anerkannt gute Arbeit geleistet haben“, sagte Behncke.

Er persönlich werde die „enttäuschende Niederlage“ verkraften: „Wer bei Wahlen antritt, muss auch verlieren können. Ich habe ja noch zwei interessante Mandate im Rat Cuxhaven und im Kreistag und kann von dort aus sicher noch manches für die künftige Gemeinde Wurster Nordseeküste bewirken.“

Behncke und SPD-MdL Uwe Santjer suchten noch am Abend den Sieger Marcus Itjen und die Kollegen von der CDU auf, die im „Grünen Walde“ in Nordholz feierten, um ihnen zum Erfolg bei der Bürgermeister- und bei der Kommunalwahl zu gratulieren.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Lesen Sie auch...
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

06.11.2018

Einen berauschten Autofahrer zogen Polizeibeamte am Sonntagnachmittag in der Raiffeisenstraße in Bad Bederkesa aus dem Verkehr.

In Otterndorf

Treffen der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen

10.09.2018

OTTERNDORF. Mit einer Gedenkfeier am Labiauer Stein begann der zweite Tag des Treffens der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen am Sonnabend in der Medemstadt. (sm)

Politik

Cuxland-CDU-Abgeordnete Weritz und Fühner im Interview

09.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Erst seit einem knappen Jahr gehören sie dem niedersächsischen Landtag in Hannover an. Von Egbert Schröder

Jahresversammlung

25 Jahre Voß-Gesellschaft: Treffen in Otterndorf

09.09.2018

OTTERNDORF. Vor 25 Jahren wurde die Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft in Eutin gegründet. (red)