Leinen los: Die "Mein Schiff 3" verlässt am Freitag Cuxhaven. Foto: Sassen
Großer Bahnhof

"Mein Schiff 3" verlässt Cuxhaven: Ständchen zum Abschied

von Thomas Sassen | 28.05.2020

CUXHAVEN. Leinen los: Das Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 3" verlässt am Freitag Cuxhaven. Zum Abschied gibt es ein Ständchen.

Gegen 18 Uhr soll das Schiff vom Oberbürgermeister und dem Vorstand der Tourismuswirtschaftsgemeinschaft mit musikalischer Begleitung vom Shanty-Chor zünftig verabschiedet werden. Einen Monat hat das Steubenhöft dem in der Corona-Krise unter Druck geratenen Veranstalter TUI-Cruises als Nothafen gedient. Das sei man den Seeleuten schuldig gewesen.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Coronabedingter Stopp

Unter normalen Umständen würde das Steubenhöft den Anforderungen als Kreuzfahrtterminal allerdings nicht genügen. Dazu bräuchte es Millioneninvestitionen in die bestehende oder eine neue Anlage an der Seebäderbrücke. Entsprechende Planspiele stellte NPorts am Donnerstag vor. Mehr dazu lesen Sie am Freitag in den Cuxhavener Nachrichten und in der Niederelbe-Zeitung sowie auf www.cnv-medien.de.

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Spendenaufruf gestartet

Nach Bergung vor Cuxhaven: Gesunkene Yacht "Sharki" noch zu retten?

von Thomas Sassen | 14.08.2020

CUXHAVEN. Die Bergungsaktion für die vor Cuxhaven gesunkene Segelyacht "Sharki" war erfolgreich. Jetzt besteht sogar die Chance, den legendären Segler wieder flott zu machen.

Update

Aktuell in Cuxhaven: Bergung der "Sharki" gegenüber der Alten Liebe

von Thomas Sassen | 14.08.2020

CUXHAVEN. Die Bergung der Segeljacht vor Cuxhaven ist in vollem Gange. Aktuell kann das Schauspiel an den Liegeplätzen der "Wulf-Schlepper" bestaunt werden.

Trotz harscher Kritik

Kreis Cuxhaven: WSA verteidigt Strombau gegen Elbvertiefungsgegner

von Ulrich Rohde | 14.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung verteidigt den laufenden Strombau in der Elbe - entgegen der Kritik von Elbvertiefungsgegner

Gefahr gebannt

Gesunkene Yacht: Bergung der "Sharki" vor Cuxhaven erfolgreich

von Redaktion | 13.08.2020

CUXHAVEN. Kapitän Cezary Wolski kann noch nicht fassen, was passiert ist. Innerhalb von zehn Minuten ist seine Yacht "Sharki" in der Nacht zu Mittwoch in der Außenelbe vor Cuxhaven gesunken.