Die Kurzmeldungen der Polizei aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven. Foto: Weihrauch/dpa
Blaulicht

+ + + Meldungen in Kürze: Aus dem Polizeibericht im Kreis Cuxhaven + + +

12.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Hier erfahren die Cuxländer und ihre Gäste alles Wissenswerte aus dem Polizeibericht der vergangenen Tage. Die Kurzmeldungen der Polizei aus Stadt und Kreis Cuxhaven.

Cuxhaven: Zwei Einbrüche - mitten am Tag (11. August)

Am Dienstag kam es in der Zeit von 7 bis 19 Uhr zu zwei Einbrüchen in Cuxhaven, mitten am Tag. Das hat die Polizei am Mittwoch bekannt gegeben. In der Nordheimstraße in Sahlenburg hebelten die Täter das Fenster eines Ferienhauses auf. In der Straße Im Dorf in Holte-Spangen drangen die Täter ebenfalls durch Aufhebeln eines Fensters in das Haus ein. In beiden Fällen waren die Bewohner tagsüber abwesend, beide Tatorte wurden durchsucht und es wurde Bargeld entwendet. Zeugen, denen verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Tatorte aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei Cuxhaven unter der Telefonnummer (04721) 57 30 zu melden.

Otterndorf: Strandkabinen aufgeschlitzt (9. bis 10. August)

In der Nacht zu Montag wurden von bislang unbekannten Tätern am Otterndorfer Außendeich drei Strandkabinen aufgeschlitzt. Die Schadenshöhe beträgt nach Angaben der Polizei etwa 800 Euro.

Wurster Nordseeküste/Dorum-Neufeld: Versicherungsschutz für E-Scooter fehlt (6. August)

Ein 33-Jähriger aus dem Kreis Rotenburg-Wümme wurde am Donnerstagmittag, gegen 11 Uhr, auf seinem "E-Scooter" kontrolliert. Dabei fiel der Polizei auf, dass das elektrische Gefährt keinen Versicherungsschutz besaß. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Strafverfahren eingeleitet.

Hemmoor: Ohne Führerschein auf der Straße (6. August)

Am Donnerstagmittag kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Hemmoor gegen 11 Uhr einen 15-jährigen Jugendlichen auf einem Kleinkraftrad im Bereich der Stader Straße. Er konnte keine entsprechende Fahrerlaubnis vorweisen. Die Weiterfahrt untersagten ihm die Beamten. Gegen 17.45 Uhr wurde ein 51-Jähriger in Hechthausen auf einem Kleinkraftrad kontrolliert. Auch er konnte keinen gültigen Führerschein vorweisen und ging ohne die Erlaubnis zur Weiterfahrt aus der Kontrolle heraus. Strafverfahren wurden in beiden Fällen eingeleitet.

Loxstedt/Geestland/Langen: Zwei Einbrüche im Landkreis (4. bis 5. August / 6. August)

Im Verlauf des Dienstags brachen bisher unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Burgstraße in Loxstedt ein. Das gab die Polizei am Donnerstag bekannt. Im Inneren des Gebäudes seien mehrere Räume nach geeignetem Diebesgut durchsucht worden. Die Täter entwendeten Schmuck und Bargeld. Auch in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten bisher unbekannte Täter die Haupteingangstür eines Einfamilienhauses in Langen in der Straße "Im Sickviertel" aufzuhebeln. Es blieb beim Versuch. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (04744) 7 31 66 43 entgegen.

Geestland/Langen: Ohne Führerschein - dafür mit Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss - am Steuer (5. August)

Mittwochnacht kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Geestland gegen 23.45 Uhr einen 39-jährigen Bremerhavener im Bereich der Sieverner Straße in Geestland. Dabei stellten sie fest, dass dem Mann seine Fahrerlaubnis bereits behördlich entzogen worden war. Auch stand er unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Verfahren wegen Straf- und Ordnungswidrigkeiten erwarten ihn zusätzlich. Die Halterin des Fahrzeugs, seine Ehefrau, saß zwar lediglich auf dem Beifahrersitz. Da sie die Fahrt jedoch zugelassen hatte, muss auch sie mit einem Strafverfahren rechnen.

Geestland/Kührstedt: Fahrt auf einem nicht zugelassenen "Pocket-Bike" - ohne Führerschein (5. August)

Beamte des Polizeikommissariats Geestland kontrollierten Mittwochvormittag einen 18-jährigen Geestländer, nachdem dieser den Beamten auf einem so genannten "Pocket-Bike" ohne Kennzeichen entgegen kam. Bei der Kontrolle stellte sich raus, dass der Heranwachsende keine Fahrerlaubnis (Führerscheinklasse AM) besaß. Diese habe er bereits vor einiger Zeit abgeben müssen, als er ohne Fahrerlaubnis mit einem Pkw unterwegs war. Darüber hinaus war das "Pocket-Bike" nicht zugelassen. Der junge Mann sei jedoch wenig einsichtig gewesen. Jetzt erwarten ihn zwei Strafverfahren.

Cuxhaven/Groden: Pkw nicht zugelassen (5. August)

Am Mittwochnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Cuxhaven einen 25-jährigen Dresdener mit seinem Pkw im Bereich Groden. An den angebrachten Kennzeichen waren nach Angaben der Polizei keine Zulassungssiegel vorhanden. Der Fahrzeugführer gab an, dass er mit dem Auto nur schnell habe den Luftdruck kontrollieren wollen, um im Anschluss zum TÜV zu fahren. Die Weiterfahrt untersagten ihm die Beamten jedoch.

Bülkau: Angestellte helfen Feuerwehr bei Ölspur (1. August)

Die Feuerwehr hat eine Gefahr für den Straßenverkehr in Bülkau beseitigt. Am Sonnabend gegen 16 Uhr wurde meldete ein Anrufer der Feuerwehr Bülkau eine glitschige Ölspur. Die Spur zog sich über 500 Meter auf der L 144 in Bülkau Süderende. Die Feuerwehr Bülkau, Gruppe Bovenmoor, rückte unter Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Detlef Mangels aus. Die Einsatzkräfte sicherten die Stelle ab. Anschließend streuten sie die Ölspur mit Bindemitteln ab - unter Mithilfe einiger Angestellter des Verursachers. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

Mehrere Taten: Diebe unterwegs in Cuxhaven (1. bis 2. August)

Zu mehreren Diebstählen ist es am Wochenende in Cuxhaven gekommen. Die Polizei sucht Zeugen. Sonntagmorgen hebelten Unbekannte zwischen 5.30 und 10 Uhr den Briefkasten eines Lokals in der Deichstraße auf. Darin lag ein Schlüssel, mit dem sich der oder die Täter Zugang zum Lokal verschafften. Anschließend stahlen sie Bargeld aus der Kasse. Zwischen 2 und 8 Uhr am Sonntag nahmen Unbekannte ein Kleinkraftrad am Lappeplatz mit. Das rote Rad der Marke "Explorer" war mit einem Felgenschloss gesichert. Im Zeitraum von Sonnabend, 22.30 Uhr, und Sonntag, 16.30 Uhr, rissen sich Diebe den gesicherten Akku eines E-Bikes in der Cuxhavener Straße unter den Nagel. Das Pedelec hatte in einer Fahrradgarage gestanden. Durch den Akku-Diebstahl wurde das Fahrrad erheblich beschädigt, es entstand ein Gesamtschaden von über 1000 Euro. Die Polizei hofft in allen Fällen auf Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten in Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30 entgegen.

Hemmoor: Verkehrssünder gehen Polizei ins Netz (2. August)

Mehrere Verkehrssünder sind Beamten des Polizeikommissariats Hemmoor am Sonntag ins Netz gegangen. Die Gesetzeshüter registrierten diverse Verstöße. Gegen 13.45 Uhr kontrollierten sie einen 19-jährigen Ihlienworther mit seinem Auto. Die Beamten stellten Anzeichen einer möglichen Betäubungsmittelbeeinflussung fest. Ein Vortest bestätigte den Verdacht. Dem jungen Autofahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ein 18-jähriger Cadenberger war gegen 19 Uhr ohne Führerschein mit einem Kleinkraftrad unterwegs. Gleiches galt für einen 15-Jährigen aus Neuhaus, der gegen 19.30 Uhr ebenfalls mit einem Kleinkraftrad fuhr. Gegen 22.30 Uhr wurde ein 30-jähriger Autofahrer aus Loxstedt im Bereich Neuhaus kontrolliert. Er hatte seinen Führerschein am Donnerstag abgeben müssen. Außerdem stellten die Beamten diverse Anzeichen fest, die darauf schließen lassen konnten, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Auf alle Fahrer warten nun Anzeigen. Die Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Cuxhaven: Radler stürzt nach Drängel-Manöver (30. Juli)

Nach einer Kollision in Cuxhaven hat sich ein Autofahrer aus dem Staub gemacht. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf dem Strichweg. Wie die Polizei berichtet, habe ein 58-jähriger Radfahrer aus Hessen an einem geparkten Auto vorbeifahren wollen. Dann sei er von einem Fahrzeug so dicht überholt worden, dass er habe ausweichen müssen. Er fuhr gegen den geparkten Pkw, stürzte und wurde nach Polizeiangaben leicht verletzt. Der Autofahrer, der überholt hatte, soll weitergefahren sein. Angaben zum Fahrzeug konnte der Radfahrer nicht machen. Zeugen melden sich bei der Polizei in Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30.

Cuxhaven: Einbrecher lösen Alarm aus (30. Juli)

Eine Alarmanlage hat Einbrecher in Cuxhaven am Donnerstagabend vertrieben. Die Unbekannten wollten kurz nach 22 Uhr in das Pfandlager eines Getränkemarktes in der Brockeswalder Chaussee einbrechen. Nachdem sie das Schloss an dem Tor aufgebrochen hatten, liefen sie in das Lager, lösten dadurch aber den Alarm aus. Daraufhin flüchteten die Täter ohne Beute.

Cadenberge: Feueralarm im Einkaufsmarkt (30. Juli)

Am Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr wurden 34 Einsatzkräfte der Feuerwehren Cadenberge und Geversdorf sowie die Polizei zu einem Cadenberger Einkaufscenter in der Straße Am Markt gerufen. Ein Feuermelder hatte Alarm geschlagen. Schon während der Anfahrt rüsteten sich Einsatzkräfte mit schwerem Atemschutz aus um das Gebäude zu erkunden. Die im Laden befindlichen Kunden und die Angestellten hatten bei Eintreffen der Feuerwehren den Markt bereits verlassen. Mehrere Trupps erkundeten unter Atemschutz das gesamte Gebäude, konnten aber kein Feuer entdecken. Die Ursache der Alarmauslösung ist unbekannt. Nach einer Stunde konnten die Kunden ihren Einkauf fortsetzen und die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Bülkau: Baumkrone versperrt die Fahrbahn (29. Juli)

Am Mittwochabend gegen 19.50 Uhr wurde die Feuerwehr Bülkau telefonisch von einem Bürger alarmiert. Auf der Straße Sprenge in Richtung Bülkau Aue war aus der Krone eines Baumes ein dicker Ast gebrochen und lag quer über der Fahrbahn. Kurzfristig rückten sechs Einsatzkräfte der Bülkauer Feuerwehr aus. Mit einer Motorsäge wurde die Baumkrone zerteilt und die Fahrbahn von feinem Geäst gereinigt. Nach einer halben Stunde war die Straße wieder frei. Wie Ortsbrandmeister Peter Gorski mitteilte, soll man in einem solchen Fall ruhig Gebrauch von der Notrufnummer 112 machen.

Nordholz: Alarmanlage verscheucht Einbrecher (28. bis 29. Juli)

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, kurz nach Mitternacht, in ein Haus im Feuerweg eingebrochen. Die Täter hebelten nach Angaben der Polizei eine Terrassentür auf und lösten dabei die Alarmanlage aus. Dadurch haben die Täter vermutlich von einer weiteren Tatbegehung abgesehen, denn gestohlen wurde nichts. Zeugen, die in der vergangenen Nacht etwas Verdächtiges im Feuerweg beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Cuxhaven unter der Telefonnummer (04721) 57 30 oder der Polizei Nordholz unter (04741) 98 11 50 zu melden.

Cuxhaven: Pedelec-Fahrerin bei Unfall verletzt - Verursacher flüchtet (27. Juli)

Am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, wurde eine 77-jährige Pedelec-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nach Angaben der Polizei nicht um die Verletzte und flüchtete von der Unfallstelle. Bei dem Fahrer soll es sich um einen "jungen, leicht gebräunten, schlanken Mann mit kurzen Haaren" gehandelt haben, so die Beamten. Die Cuxhavenerin befuhr mit ihrem grauen Pedelec die Sahlenburger Chaussee in Richtung Innenstadt, als sie von einem weißen Kleinwagen, ähnlich einem VW Up, überholt wurde. Schon beim Überholmanöver soll der Fahrer den nötigen Sicherheitsabstand zu der Radlerin nicht eingehalten haben. Nach dem Überholen soll der Fahrer so dicht vor der Seniorin wieder eingescherrt haben, dass die Frau auswich und dabei gegen den Bordstein fuhr. Bei dem Sturz verletzte sie sich leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden am Pedelec blieb gering. Die Polizei Cuxhaven bittet Zeugen, die etwas zum Unfallhergang oder dem Unfallverursacher sagen können, sich unter der Telefonnummer (04721) 57 30 zu melden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Maine-Coon-Kater

Tier der Woche in Cuxhaven: Pumuckl ist der Löwe unter den Katzen

12.08.2020

CUXHAVEN. Immer mittwochs stellen CNV-Medien und das Tierheim Cuxhaven das Tier der Woche vor. Egal ob Hund, Katze oder Maus: Für jeden Tierliebhaber ist ein neuer Freund dabei. Heute: Kater Pumuckl.

Streiter für menschliche Medizin

Nachruf für Arzt aus Cuxhaven: Besondere Zuwendung galt den Schwächsten

von Maren Reese-Winne | 12.08.2020

CUXHAVEN. Erschütterung und Trauer hat sich in Cuxhaven über den Tod des Fach- und Hausarztes Dr. Jürgen Lemmerhirt breit gemacht. Ein Nachruf.

Menschenleben retten

Immer wieder Lebensgefahr am Leitdamm in Cuxhaven: Einsätze nehmen zu

von Jens Potschka | 12.08.2020

CUXHAVEN. Immer wieder ignorieren Urlauber Warnschilder und gut gemeinte Ratschläge. Die Wattretter müssen immer öfter ausrücken, die Einsätze häufen sich.

Schwerpunktkontrolle

Cuxhaven: Corona-Kontrollen bei lokalen Gastronomen

von Denice May | 11.08.2020

CUXHAVEN. Landkreis, Stadt und Polizei kontrollieren die lokalen Gastronomiebetriebe nach Corona-Richtlinien.