Die Kurzmeldungen der Polizei aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven. Foto: Weihrauch/dpa
Blaulicht

+ + + Meldungen in Kürze: Aus dem Polizeibericht im Kreis Cuxhaven + + +

26.11.2021

KREIS CUXHAVEN. Hier erfahren die Cuxländer und ihre Gäste alles Wissenswerte aus dem Polizeibericht der vergangenen Tage. Die Kurzmeldungen der Polizei aus Stadt und Kreis Cuxhaven.

Polizei Cuxhaven sucht Fahrrad-Besitzer (4. November bis heute)

Die Polizei Cuxhaven ist noch immer auf der Suche nach dem Besitzer eines auffälligen Fahrrades. Das Gefährt war nach einer Einbruchsserie sichergestellt worden. Zu den Taten im Cuxhavener Stadtgebiet kam es Anfang November. Nachdem bei einem der Einbrüche ein Auto gestohlen worden war, wurde ein 33-jähriger Südosteuropäer mit dem Fahrzeug an der Grenze zu Dänemark entdeckt und vorläufig festgenommen. Wie die Polizei berichtete, soll bei den Einbrüchen ein auffälliges Fahrrad genutzt worden sein, das am letzten Tatort zurückgelassen und dort sichergestellt wurde. Bislang ist allerdings unklar, wem das rosafarbene Fahrrad mit Kindersitz gehört. "Bei den bisherigen Ermittlungen konnte die Eigentümerin oder der Eigentümer des Fahrrades nicht ausfindig gemacht werden", teilt die Polizei Cuxhaven mit. Wer etwas zum Besitzer sagen kann, meldet sich bei den Beamten unter Telefon (0 47 21) 57 30.

Auto wird in Hemmoor beschädigt (21. bis 23. November)

Ein unbekannter Autofahrer hat ein Fahrzeug in Hemmoor beschädigt. Zwischen Sonntagabend und Dienstagvormittag wurde der VW Golf eines 22-jährigen Cuxhaveners, der in einer Parkbucht in der Stader Straße gestanden hatte, gestriffen, berichtet die Polizei, die den Schaden auf 1500 Euro schätzt. Zeugen melden sich bei der Polizei Hemmoor unter Telefon (0 47 71) 60 70.

Cadenberge: Autofahrerin nimmt Mann die Vorfahrt (23. November)

Ein Autofahrer hat sich bei einem Unfall in Cadenberge leicht verletzt. Der 28-jährige Hamburger war am Dienstag gegen 11.50 Uhr auf der B73 unterwegs, als er auf der Stader Straße mit dem Fahrzeug einer 37-Jährigen kollidierte. Die Volvo-Fahrerin nahm dem 28-Jährigen die Vorfahrt, als sie nach links in die Schulstraße abbiegen wollte. An den Fahrzeugen entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden von etwa 15 000 Euro.

Unfallfahrerin macht sich aus dem Staub (19. November)

Die Polizei ist auf der Suche nach einer Unfallfahrerin. Die Kollision ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Stader Straße in Otterndorf. Die bisher unbekannte Fahrerin soll nach Angaben der Polizei beim Ausparken das Auto eines eines 80-jährigen Otterndorfers beschädigt haben. Danach sei sie davongefahren. Wie die Polizei berichtet, wurde die Frau auf etwa 35 Jahre alt geschätzt und soll dunkle Kleidung getragen haben. In dem blauen Fahrzeug habe sich zudem ein etwa fünf Jahre altes, kleines Kind befunden. Die Unfallfahrerin soll vor dem Unfall ebenfalls Kundin im Verbrauchermarkt gewesen sein. Zeugen melden sich bei der Polizei Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30.

Einbruch in Cuxhavener Imbiss (18. bis 19. November)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Imbissstand in der Präsident-Herwig-Straße ein. Hieraus wurden diverse Wertgegenstände entwendet. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30.

Polizei stoppt berauschte Fahrer im Kreis Cuxhaven (10. bis 11. November)

Die Polizei hat zwei Autofahrer gestoppt, die möglicherweise berauscht im Kreis Cuxhaven unterwegs waren. Am Mittwoch kontrollierten Beamte gegen 13.45 Uhr einen 50-jährigen Cuxhavener in der Straße Wiesenkamp in Cuxhaven. Weil die Polizisten Anzeichen für eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel feststellten, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. In der Nacht zu Donnerstag wurde ein 29-jähriger Bremerhavener gegen 3 Uhr von Beamten des Polizeikommissariats Schiffdorf in der Bahnhofstraße in Loxstedt gestoppt. Auch er zeigte Anzeichen für eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel, weshalb ihm ebenfalls eine Blutprobe entnommen wurde.

Einige Einbrüche im Landkreis Cuxhaven (4. bis 9. November)

Zu mehreren Einbrüchen ist es in den vergangenen Tagen im Landkreis Cuxhaven gekommen. Die Polizei sucht Zeugen für die Taten. In der Nacht zu Freitag wollten Unbekannte in ein Einfamilienhaus im Schmidtkuhlsweg in Langen einbrechen. Es blieb jedoch beim Versuch. Am Wochenende von Freitag bis Montag drangen unbekannte Täter in ein Wohnhaus im Holzackerweg in Langen ein. Nach Polizeiangaben wurden "diverse Wertgegenstände" gestohlen. Von Sonntag auf Montag drangen unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrparteienhauses in Beverstedt-Stubben ein. Unter anderem zwei hochwertige Spielkonsolen wurden mitgenommen.

Den Montag nutzten Einbrecher, um zwischen 8.30 und 17 Uhr in der Wingst zuzuschlagen. Die Täter hätten das Einfamilienhaus nach Beute durchsucht, berichtet die Polizei. Ebenfalls am Montag versuchten Unbekannte, in ein Einfamilienhaus in der Großenhainer Straße in Geestland einzubrechen. Der Versuch scheiterte allerdings. Am Dienstag zerstörten unbekannte Täter zwischen 10 und 11.50 Uhr die Verglasung einer Terrassentür eines Einfamilienhauses in Hechthausen-Laumühlen. Aus dem Haus wurde diverser Schmuck gestohlen. In allen Fällen bittet die Polizei Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, sich zu melden. Hinweise nehmen die Beamten in Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 57 30 oder in jeder anderen Dienststelle entgegen.

Einbrecher werfen Scheibe in Hechthausen ein (1. November)

Einbrecher haben die kurze Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in Hechthausen genutzt. Sie stiegen am Montagmittag zwischen 11.30 Uhr und 12 Uhr in das Haus in der Straße "Sandfeld Ost" ein. Die Täter warfen mit einem Feldstein, den sie im Garten gefunden hatten, die Scheibe eines Fensters ein. Zeugen melden sich bei der Polizei Hemmoor unter Telefon (0 47 71) 60 70.

Cuxhaven: Glutnester im Komposthaufen (31. Oktober)

Feueralarm in Altenwalde: Am Sonntag gegen 10.20 Uhr wurden die Brandschützer wegen einer Rauchentwicklung zum AVZ gerufen. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich in einem Komposthaufen Glutnester entwickelt hatten, die dann zügig gelöscht wurden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Austausch schreitet voran 

Cuxhaven: Digitale Stromzähler kommen

von Maren Reese-Winne | 28.11.2021

CUXHAVEN. Manche Haushalte haben schon einen, bei anderen wird ein neuer Stromzähler in den kommenden Tagen installiert.

Angst spielt mit

Ungeimpft in der Pandemie: Zwei Cuxhavener über ihre Beweggründe 

von Laura Bohlmann-Drammeh | 28.11.2021

CUXHAVEN. Mehr als 15 Millionen Menschen in Deutschland sind noch nicht gegen das Coronavirus geimpft. Was bewegt diese Menschen zu ihrer Entscheidung, mit der sie gegen die Überzeugung der Mehrheit handeln? Zwei Cuxhavener erzählen ihr Sicht der Dinge. 

Im Amt bestätigt

Jetzt offiziell: Bleickenschule Cuxhaven hat neue Schulleitung

von Tim Fischer | 27.11.2021

CUXHAVEN. Jetzt ist es amtlich: Die bislang kommissarische Schulleitung der Bleickenschule Cuxhaven ist offiziell im Amt bestätigt.