In den vergangenen Tagen wurden Tausende tote Fische zwischen Cuxhaven und Otterndorf angespült. Foto: red
Gründe bekannt?

Nordsee und Elbe: Gründe für Fischsterben vor Cuxhaven bekannt?

29.06.2020

KREIS CUXHAVEN. Das Fischsterben an der Nordseeküste und in der Elbe hat nach Einschätzung der Schutzstation Wattenmeer wahrscheinlich unterschiedliche Gründe.

Die in der vergangenen Woche tot im Fluss gefundenen Fische haben demnach sichtbare Verletzungen, die im Wattenmeer gefundenen toten Heringe nicht. Die mechanischen Verletzungen könnten durch Baggerarbeiten entstanden sein, sagte am Montag Katharina Weinberg, die für die Schutzstation den Bereich Naturschutz leitet.

Fische schlecht genährt

Die an der Nordseeküste von Schleswig-Holstein und Niedersachsen gestrandeten Fische waren nach ersten Erkenntnissen schlecht genährt. Die jungen, schwachen Tiere kamen demnach erstmals ins flache Wasser und verendeten dort. "Die Fische, die vital und gesund sind, werden nicht angeschwemmt", erklärte Weinberg im schleswig-holsteinischen Husum.

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Seit Wochenende keine Funde mehr

Ihr zufolge wurden bis Freitag Tausende tote Fische - überwiegend Heringe - im Wattenmeer gefunden. Seit Sonnabend gebe es keine Funde mehr. (dpa)

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Höchstes Ergebnis

Zählung der Seehunde im Wattenmeer: Rekord gebrochen

30.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die diesjährige Seehundzählung in Niedersachsen ist mit einem Rekordergebnis zu Ende gegangen.

Hinweise ausgewertet

Tote Wattwürmer und Muscheln vor Cuxhaven: Experten über Ursache einig

von Maren Reese-Winne | 29.08.2020

CUXHAVEN. Gibt es Zusammenhänge zwischen den in den vergangenen Wochen vor Cuxhaven zu beobachtenden Naturphänomenen?

Konferenz auf der Insel

Wirtschaftsforum Offshore-Wind: Helgoland setzt auf Wind-Wasserstoff

von Wiebke Kramp | 27.08.2020

HELGOLAND. Das 9. Wirtschaftsforum Offshore-Wind bringt am Donnerstag und Freitag Entscheider aus Politik und maritimer Energiewirtschaft auf Helgoland zusammen.

Gesundheitsamt

Nach Schwimmverbot in Cuxhaven: Ärztin zur Wasserqualität

von Kai Koppe | 25.08.2020

CUXHAVEN. Im Zweiwochentakt kontrolliert das Kreis-Gesundheitsamt die Wasserqualität in den Strandbädern im Stadtgebiet.