Auszeichnung

Otterndorf: Broder verzichtet auf den Voß-Preis

16.05.2018

OTTERNDORF/BERLIN. Henryk M. Broder verzichtet auf die Annahme des Otterndorfer Voß-Preises. Das erklärte der Publizist in einem Gespräch mit unserer Zeitung in Berlin. (ur/fw)

Er wolle sich keiner Kampagne aussetzen, gegen die er sich nicht wehren könne, sagte Broder. In den vergangenen Wochen war insbesondere in Kreisen von SPD und Grünen im Kreis Cuxhaven Kritik an der Entscheidung der Voß-Preis-Jury laut geworden.

„Welt“-Herausgeber Stefan Aust sagte als Vorsitzender der Voß-Preis-Jury, er sei zunächst überrascht vom Schritt Broders gewesen, könne diesen aber nachvollziehen. „Protest-Transparente bei der Verleihung des Preises will ich Henryk M. Broder und mir nicht zumuten.“ Aust kritisierte den Rückzug der Weser-Elbe-Sparkasse aus der Finanzierung des Voß-Preises in diesem Jahr als „beschämend“.

Broder sagte, er wäre „sehr glücklich“ gewesen, den Preis zu erhalten, aber „angesichts der Schmutzkampagne“ gegen ihn, durch die er „in eine falsche Ecke“ gestellt worden sei, verzichte er „im Dienste des öffentlichen Friedens“ auf den Preis. Die Debatte um den Voß-Preis hatte sich zuletzt zugespitzt. Die Kritiker Broders hatten den Publizisten für seine Haltung in der Flüchtlingspolitik scharf attackiert.

Mit dem Voß-Preis der Stadt Otterndorf, der mit 10 000 Euro dotiert ist, werden alle drei Jahre bedeutende Persönlichkeiten geehrt, die sich um die Werte Freiheit, Humanismus und Aufklärung verdient gemacht haben. Der Preis erinnert an den Philologen, Literaten und Homer-Übersetzer Johann Heinrich Voß, der von 1778 bis 1782 als Rektor der Lateinschule Otterndorf wirkte. Zu den Preisträgern zählen unter anderem der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker, der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher oder auch der Schriftsteller Peter Rühmkorf.

Mehr zum Thema:

"Otterndorfs Voß-Preis hat Schaden genommen" hier.

Aust über Broder: "Er ist er. Und niemand anders" hier.

Einen Kommentar zum Thema gibt es hier.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

06.11.2018

Einen berauschten Autofahrer zogen Polizeibeamte am Sonntagnachmittag in der Raiffeisenstraße in Bad Bederkesa aus dem Verkehr.

In Otterndorf

Treffen der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen

10.09.2018

OTTERNDORF. Mit einer Gedenkfeier am Labiauer Stein begann der zweite Tag des Treffens der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen am Sonnabend in der Medemstadt. (sm)

Politik

Cuxland-CDU-Abgeordnete Weritz und Fühner im Interview

09.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Erst seit einem knappen Jahr gehören sie dem niedersächsischen Landtag in Hannover an. Von Egbert Schröder

Jahresversammlung

25 Jahre Voß-Gesellschaft: Treffen in Otterndorf

09.09.2018

OTTERNDORF. Vor 25 Jahren wurde die Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft in Eutin gegründet. (red)