Die Ostebrücke in Hechthausen ist derzeit halbseitig gesperrt. Foto: Schröder
Verkehr

Plötzliche Sperrung der Ostebrücke in Hechthausen

06.06.2019

HECHTHAUSEN. Sperrung an der Ostebrücke: Verkehrsteilnehmer sollten die Brücke der Bundesstraße 73 weiträumig umfahren.

Aufgrund eines plötzlich eingetretenen Schadens an der Fahrbahnübergangskonstruktion der Ostebrücke auf der Bundesstraße 73 kommt es kurzfristig zu einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn, teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Der Schaden befindet sich in Fahrtrichtung Stade. Nach Angaben der Behörde soll dieser bis Freitagmittag, 7. Juni, repariert sein. Eine Umleitung wird nicht eingerichtet. Verkehrsteilnehmer, die besonders im Berufsverkehr die Brücke überqueren, wird empfohlen, die Baustelle weiträumig zu umfahren.

Lesen Sie auch...
Kita-Gebühren

Kreis Cuxhaven: "Geld-zurück-Garantie" für Kita-Eltern

von Egbert Schröder | 22.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Gute Nachricht für viele Eltern im Landkreis Cuxhaven: Sie erhalten nach einem Beschluss des Kreistages eine Rückerstattung von Beiträgen, wenn ihre Kinder nach Ausbruch der Corona-Krise nicht mehr in Krippen, Horten oder altersübergreifenden Gruppen betreut werden konnten.

Blaulicht

Bülkau-Sprenge: Feuer vernichtet ehemaliges Gasthaus

22.05.2020

BÜLKAU. Nach großem Knall: 200 Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren aus dem Land Hadeln rücken an, um das Großfeuer in Sprenge zu löschen. Ursache bisher unbekannt.

Tourismus

"Muss zu Otterndorf passen": Politik spricht mit Investor über Elbterrassen  

von Wiebke Kramp | 22.05.2020

OTTERNDORF. Nach Vorstellungen des neuen Eigentümers soll in den traditionsreichen Elbterrassen vor dem Deich an der Elbe in Otterndorf ein Dreiklang aus Gastro, Veranstaltungssaal und Hotel entstehen. Was die Politik dazu sagt.

Gemeinderat

Gemeinde Neuenkirchen: Gewerbesteuer bricht dramatisch ein

21.05.2020

NEUENKIRCHEN. Gerechnet wird momentan mit einigen hunderttausend Euro, die am Ende fehlen: Der Gemeinde Neuenkirchen brechen in massiver Form die Gewerbesteuereinnahmen weg.