Diverse rechtsextremistische Ton- und Datenträger, Kleidungsstücke sowie weiteres Propagandamaterial wurden sichergestellt. Foto: Polizei
Rechtsextreme Szene

Razzien in Cuxhaven: Staatsschutz ermittelt gegen vier Männer

08.10.2020

CUXHAVEN/SCHIFFDORF. Wegen ihrer Verbindungen in die rechtsextreme Szene sind vier Männer aus dem Kreis Cuxhaven ins Visier des Staatsschutzes geraten.

Seit einigen Monaten hätten die Staatsanwaltschaft Stade und das Fachkommissariat Staatsschutz der Polizeiinspektion Cuxhaven gegen die Männer ermittelt, teilt Tom Kase, Pressesprecher der Polizei Cuxhaven mit. Mehrere Ermittlungsverfahren seien gegen die vier Beschuldigten geführt worden.

Die Verdächtigen seien zwischen Mitte 20 und Mitte 40 Jahre alt. Ihnen werden zum Teil bundesweite und internationale Kontakte zur rechtsextremen Musik-Szene nachgesagt. Auch in die "Hammerskin-Szene" und zu "Onepercenter-Motorradclubs" gebe es laut Polizei Verbindungen.

Die Hammerskins sind eine neonazistische Vereinigung, die 1986 in Dallas, Texas, gegründet wurde. Zwei gekreuzte Hämmer auf einem Zahnrad dienen als Logo und verleihen dem Club seinen Namen. Mittlerweile gibt es Ableger davon in verschiedenen Ländern. Als "Onepercenter" werden Motorradclubs bezeichnet, die vor allem auf Krawall aus sind und nicht auf das Motorradfahren.

Mitglieder in Schiffdorfer Club

Drei der Männer seien nach polizeilichen Erkenntnissen Mitglieder in einem in der Gemeinde Schiffdorf ansässigen Motorradclub, der bereits in der Vergangenheit aufgefallen sei. Dabei ging es ebenfalls um den Verdacht von Straftaten mit Bezug zur rechten Szene.

Polizei und Staatsanwaltschaft werfen den Männern vor, in der Öffentlichkeit verfassungswidrige Kennzeichen genutzt sowie strafrechtlich relevante Musik und Bekleidung verbreitet zu haben. Deshalb wird gegen die Beschuldigten "wegen Volksverhetzung" und "wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" ermittelt.

Beweismittel sichergestellt

Die Staatsanwaltschaft Stade hatte mehrere Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt. Diese seien laut Polizeisprecher Kase am Donnerstag vollstreckt worden. Insgesamt vier Objekte in Stadt und Landkreis nahmen rund 30 Beamte unter die Lupe. Diverse rechtsextremistische Ton- und Datenträger, Kleidungsstücke sowie weiteres Propagandamaterial seien sichergestellt worden.

"Die Auswertung der sichergestellten Gegenstände dauert an", teilt Polizeisprecher Kase mit. Die Verdächtigen hätten Kontakte in die internationale Hammerskin-Szene. Daher hätten die Ermittler den Verdacht, dass die Männer die Strukturen nutzen würden, um strafrechtlich relevante Musik zu beschaffen und zu verbreiten.

Keine weiteren Auskünfte

Woher die Männer kommen und ob sie weiterhin auf freiem Fuß seien, wollte der Polizeisprecher auch auf Nachfrage nicht mitteilen: "Mit Blick auf die laufenden Ermittlungen sehen Polizei und Staatsanwaltschaft derzeit von weiteren Auskünften ab."

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Suche über Facebook

14-jähriges Mädchen aus Cuxhaven seit Freitag vermisst

von Redaktion | 15.06.2021

KREIS CUXHAVEN. Bange Stunden bei einer Familie in Cuxhaven: Seit Freitag wird ihre 14-jährige Tochter vermisst, es fehlt offenbar jede Spur, das Handy scheint aus.

"CovPass"

Apotheken erleben Ansturm: Hier gibt es den digitalen Impfpass in Cuxhaven

von Tim Fischer | 15.06.2021

KREIS CUXHAVEN. Der digitale Impfpass ist seit Montag verfügbar. Nach der Impfung gibt es jetzt die Möglichkeit, den Nachweis digital immer und überall dabei zu haben. Ab sofort geben erste Apotheken und Ärzte QR-Codes für Geimpfte aus. Doch wo bekomme ich den QR-Code im Cuxland?

Streit als Auslöser

Kreis Cuxhaven: Mann beseitigt Unkraut - dann brennt die Hecke

von Redaktion | 14.06.2021

KREIS CUXHAVEN. Am Montagmorgen brannte eine Hecke in Langen, nachdem ein Mann zuvor mit dem Gasbrenner Unkraut vernichten wollte. 

Keine Klassenfahrten 

Jugendherbergen in Cuxhaven kämpfen wegen Corona um neue Einnahmequellen

von Wiebke Kramp | 14.06.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Jugendherbergen in Duhnen und Otterndorf sind aktuell vor allem bei Familien beliebt. Für die Einrichtungen aktuell eine wichtige Einnahmequelle.