Dieses Schaf wurde sehr wahrscheinlich Opfer eines Wolfsangriffs am linken Osteufer. Foto: red
Kaum Zweifel

Schafe gerissen: Hat der Wolf an der Oste erneut zugebissen?

21.11.2019

HECHTHAUSEN. Eine traurige Entdeckung machte der Schäfer Frank Mählmann am Montagmorgen bei der Kontrolle seiner Schafsherde am Ostedeich. 

Starke Spuren

In Höhe des Schöpfwerks Wisch fand er nicht nur total verschreckte Tiere vor. Bei näherer Untersuchung stellte sich heraus, dass drei Schafe gerissen worden waren und starke Bissspuren aufwiesen. 

Spuren gesichert

Wahrscheinlich stammen sie von einem Wolf - der Wolfsberater hat Spuren gesichert und zur endgültigen Analyse ins Labor geschickt. Aufgefundene Pfotenabdrücke lassen allerdings kaum einen Zweifel daran, dass es sich um einen Wolf gehandelt haben muss.

Mulmiges Gefühl

Für Frank Mählmann war es der erste Schafsriss an der Oste. Er fährt jetzt täglich mit einem mulmigen Gefühl an den Deich, um nach seinen Tieren zu schauen. "Ich weiß ja nicht, was mich dort erwartet. Der Anblick der toten Tiere tut schon sehr weh. Vor allem das Bergen der Kadaver ist eine große Belastung." (ts)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Samtgemeindeverwaltung

Diese Frau soll in Land Hadeln Thielebeules Stellvertreterin werden

von Wiebke Kramp | 29.06.2022

LAND HADELN.  Eine Stellvertretung für Frank Thielebeule, Land Hadelns Samtgemeindebürgermeister, ist in Sicht. Eine 55-jährige Cadenbergerin überzeugte das beauftragte Assessment-Center.

Zusätzlicher Ärtze-Bedarf?

So gut ist die medizinische Versorgung in Hechthausen

von Herwig V. Witthohn | 29.06.2022

HECHTHAUSEN. Kürzlich berichtete die NEZ-Redaktion über die Ergebnisse der Umfrage zum Thema "Gesundheitsversorgung". In Hechthausen scheinen die Bürgerinnen und Bürger mit der aktuellen Situation durchaus zufrieden zu sein.

Aus der Klinik

Neue Krankenhaus-Technik in Otterndorf sorgt für schärfere Bilder aus der Bauchhöhle

von Wiebke Kramp | 28.06.2022

OTTERNDORF. In das rekommunalisierte Krankenhaus Land Hadeln wird investiert. Dieses mannshohe Gerät kostet mit 70 000 Euro so viel wie ein SUV der gehobenen Klasse - und die dazu passenden Instrumente schlagen noch einmal mit rund 100 000 Euro zu Buche.

Verkehr

Landkreis und Polizei lehnen Begrenzung ab: Darum kommt kein Tempo 30 in Nordleda

von Christian Mangels | 28.06.2022

NORDLEDA. Die Gemeinde Nordleda wünscht sich eine Geschwindigkeitsbeschränkung für den Ortskern, doch Polizei und Landkreis lehnen den Vorstoß ab.