Die "Helgoland" (r.) bleibt mit technischen Problemen liegen. Als Ersatz springt die "Funny Girl" (l.) ein. Foto: red
Ersatz aus Büsum

Schiff fährt nicht ab: Technische Probleme auf der "Helgoland"

08.10.2020

HELGOLAND/CUXHAVEN. Die etwa 350 Passagiere der "MS Helgoland" mussten am Donnerstagnachmittag länger auf der Insel verweilen als geplant.

Grund für die verspätete Rückreise nach Cuxhaven waren technische Probleme an Bord der "Helgoland", wie "Cassen Eils" mitteilte. Als Ersatzschiff setzte die Reederei die "MS Funny Girl" aus Büsum ein.

Die Abfahrt auf Helgoland verzögerte sich dadurch um etwa zwei Stunden. Die voraussichtliche Ankunftszeit werde nach Angaben der Reederei 21 Uhr sein. (tf)

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Touristisches Geschäft hilft

Elbferry: Buchungen in Cuxhaven gehen nach oben

von Thomas Sassen | 15.05.2021

CUXHAVEN. Die "Elbferry" kommt wegen Corona schwer zum Start. Die fehlende Fracht trübt die Bilanz. Doch langsam kommt das touristische Geschäft in Gang.

Ausflüge auf dem Wasser

Zu den Seehunden tuckern: Schiffstouren sind in Cuxhaven wieder möglich

von Wiebke Kramp | 15.05.2021

CUXHAVEN. Die Ausflugsschifffahrt nimmt an Fahrt auf. An den Hafenkanten herrscht immer mehr Betriebsamkeit und Gelegenheit zu Kurztörns durch die Hafenbecken und zu den Seehunden. Und auch Helgoland öffnet sich am Montag wieder für Touristen. Weiter in Geduld üben müssen sich Neuwerk-Fans.

Rettungsaktion

Motorboot sinkt im Kreis Cuxhaven: Vier Menschen aus Lebensgefahr gerettet

von Redaktion | 14.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Das Motorboot der Männer hatte aus noch ungeklärter Ursache Wassereinbruch erlitten und ist gesunken.

Gewerbeamts-Chef im Interview

Pläne für Abwrackwerft und Holzheizkraftwerk in Cuxhaven: So ist aktuelle Stand

von Thomas Sassen | 13.05.2021

CUXHAVEN. Die Firma "Leviathan" will eine Abwrackwerft für Schiffe in Cuxhaven etablieren. Zudem soll in Cuxhaven ein umstrittenes Holzheizkraftwerk entstehen. Der Leiter des Gewerbeaufsichtsamts äußert sich im Interview dazu.