Sturm und Unwetter

Tief Nadine richtet Schäden im Kreis Cuxhaven an

10.08.2018

KREIS CUXHAVEN. Das Sturmtief Nadine fegte am Donnerstagabend und in der Nacht zu Freitag über das Cuxland hinweg. (jl/red)

Das Tief brachte Orkanböen und Starkregen mit. Das Unwetter richtete zahlreiche Verwüstungen und Schäden im Kreis Cuxhaven an.

Die Feuerwehr Cuxhaven rückte zwischen 19.10 und 0 Uhr mehrmals aus. Neben der Berufsfeuerwehr Cuxhaven waren auch die Freiwilligen Feuerwehren in den Stadtteilen Mitte, Döse, Lüdingworth und Altenwalde im Einsatz. Die Einsatzkräfte beseitigten umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste und sicherten lose Dachziegel. Am heftigsten sei der Stadtteil Lüdingworth betroffen gewesen, teilt die Feuerwehr mit. Im Bereich Lüdingworther Straße und Osterende versperrten gleich mehrere umgestürzte Bäume die Fahrbahnen. Menschen hätten sich durch das Unwetter nicht verletzt.

Im Altkreis Land Hadeln bezog der Himmel gegen 18.30 Uhr. Kurz darauf zogen Blitz und Donner mit Starkregen und an einigen Orten auch mit großen Hagelkörnern durch das Land. Heftiger Wind in Böen von Stärke neun bis zehn kamen dazu. Zahlreiche Feuerwehren rückten aus.

Gegen 19 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Lamstedt alarmiert. Ein riesiger Baum lag quer über der Fahrbahn der Landesstraße 116 kurz hinter dem Ortsausgang Lamstedt. Die Straße war blockiert und wurde für längere Zeit voll gesperrt. Einen weiteren Baum musste die Feuerwehr Lamstedt etwa einen Kilometer weiter auf der gleichen Straße entfernen. Zur gleichen Zeit lag ein Baum auf der Hauptstraße von Mittelstenahe in Richtung Stinstedt. Auch dieser wurde von den ortsansässigen Feuerwehren beseitigt.

Richtig viel Arbeit gab es für die Feuerwehren Belum und Kehdingbruch. Auf der B 73 Richtung Otterndorf musste ein großer Baum entfernt werden. In der Straße Wischweg in Belum Bahrdorf war eine Baumkrone aus einem dicke Baum ausgebrochen und lag auf der Fahrbahn. Dieser wurde zersägt und an die Seite gelegt. Bei einem weiteren Einsatz war eine große Kastanie umgekippt und direkt auf ein fahrendes Auto einer Frau aus Belum gefallen. Ein weiterer Baum kippte ebenfalls auf das Fahrzeug. Sie blieb unverletzt.

Auch die Feuerwehren Basbeck, Osten und Westersode entfernten mehrere Bäume von der Straße. Gegen 20.30 Uhr rückte die Feuerwehr Wanna aus. Ein Baum lag quer auf der Fahrbahn der Landesstraße in Westerwanna. Auch dieser wurde zersägt und an den Straßenrand gelegt.

Am Bahnhof in Basbeck wurde die komplette Fahrbahn überflutet, da die Gullys die Wassermassen nicht schlucken konnten. Diverse weitere Feuerwehren rückten noch bis in den späten Abend aus, um Schäden zu beseitigen.

Das Sturmtief habe auch den Schienenverkehr im Cuxland beeinträchtigt, teilten die Deutsche Bahn und die Eisenbahngesellschaft Metronom mit. Die Bahnstrecke des RE5 zwischen Cuxhaven und Hamburg wurde am Donnerstagabend zwischen 19.30 und 21.30 Uhr voll gesperrt. Auf den Gleisen im Bereich Hechthausen und Basbeck lagen mehrere Bäume und große Äste. Die Feuerwehr Hechthausen entfernte alle Bäume. Danach wurde die Strecke abgelaufen, bevor der Bahnverkehr wieder rollen konnte. Die Strecke des RE5 sei noch am Freitagmorgen nur eingleisig zu befahren. Mit hohen Verspätungen sei zu rechnen.

Im Streckennetz des Metronoms seien alle Strecken vom durchziehenden Sturm betroffen, erklärte die Eisenbahngesellschaft. „Wir bitten alle Fahrgäste, sich auf lange Wartezeiten beziehungsweise nicht fahrende Züge einzustellen. Wenn möglich, nutzen Sie zur Zeit bitte alternative Reisemöglichkeiten“, riet Metronom am Donnerstagabend.

Im Regionalverkehr sei es auch am Freitagmorgen noch zu Einschränkungen im Norden Deutschlands gekommen, erklärte die Deutsche Bahn.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)