Das Aktionsbündnis für verantwortungsvollen AKW-Rückbau aus dem Kreis Cuxhaven bleibt am Ball und protestiert gegen die Einleitung von radioaktiv kontaminiertem Abwasser in die Elbe beim stillgelegten Atomkraftwerk Brokdorf. Foto: Charisius/dpa
AKW-Rückbau

Juristischer Dreh: So wird radioaktives Abwasser in die Elbe reingewaschen

von Wiebke Kramp | 13.05.2022

BROKDORF / KREIS CUXHAVEN. Das Aktionsbündnis für verantwortungsvollen AKW-Rückbau aus dem Kreis Cuxhaven bleibt empört. Mehr noch: "Unfassbar" finden die Verantwortlichen, dass das Preußen Elektra Abwasser-Entsorgung in die Elbe einen juristischen Dreh anwende. So würde radioaktives Primärkreislauf-Wasser zum normalen Abwasser erklärt und eifach in den Fluss geleitet.

Das Problem taucht auf im Zuge des Rückbaus des Atomkraftwerkes Brokdorf. Auch der Samtgemeinderat Land Hadeln hat vor wenigen Tagen in einer Resolution seinen...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Klimaschützer reagieren

Fridays for Future empört über Ölbohrpläne: Protest im Watt

12.05.2022

DEUTSCHE SEE. Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future zeigt sich empört über Überlegungen zu Ölbohrungen im deutschen Wattenmeer.

Todesursache klar

Nach Polizei-Aufruf: Toter im Wattenmeer wurde identifiziert

von Redaktion | 11.05.2022

KREIS CUXHAVEN. Die Identität des Ende April tot im Watt gefundenen Mannes ist geklärt. Auch die Todesursache ist jetzt klar.

Identität noch unklar

Toter Mann im Wattenmeer: Polizei veröffentlicht Bilder

von Redaktion | 10.05.2022

KREIS WESERMARSCH. Bei der Identifizierung einer im Wattenmeer gefundenen männlichen Leiche setzt die Polizei nun auf die Öffentlichkeit.

Cold Case

Toter Mann vor Helgoland: Polizei sucht nach weiteren Hinweisen

28.04.2022

HELGOLAND. 28 Jahre nach dem tot aus der Nordsee vor Helgoland geborgenen Mann wendet sich die Polizei in dem Fall erneut an die Öffentlichkeit.