Die "Wiking" wurde am Dienstag vor dem Sinken gerettet. Foto: Sassen
Kutter im Hafen

"Wiking" am Cuxhavener Nordseekai vor dem Sinken gerettet

von Thomas Sassen | 01.10.2019

CUXHAVEN. In einer großangelegten Bergungsaktion sicherten Feuerwehr, Niedersachsen Ports und Wasserschutzpolizei am Dienstag den Kutter "Wiking" im Alten Fischereihafen von Cuxhaven vor dem Sinken.

Den 24 Meter langen Oldtimer hatten Hafenmeister und Wasserschutzpolizei schon länger im Auge gehabt. In den vergangenen Tagen waren größere Mengen Regenwasser durch das marode Holzdeck in den Rumpf eingedrungen. Weil das Holzsschiff zu sinken drohte, zog die Wasserschutzpolizei die Reißleine und ordnete die Sicherung des ehemaligen Angelkutters an.

Sandbett aufgeschüttet, Ölsperren ausgelegt

Am Dienstag gegen 15.30 Uhr rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an Mannschaft und Material an. Ein Boot wurde zu Wasser gelassen, ein Sandbett aufgeschüttet und Ölsperren um den Kutter ausgelegt. Gleichzeitig brachte die Firma Empting zwei große Mobilkräne in Stellung. Vor allem aber pumpte die Feuerwehr ölhaltiges Wasser aus dem Rumpf des Schiffes in mehrere große Auffangbehälter.

Wie geht es weiter?

Nach der Bergung soll das Schiff in einem Sandbett auf dem Nordseekai abgesetzt werden. Wie es danach weitergeht, stand am Dienstag noch nicht fest.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Schiff lag 2020 in Cuxhaven

Bremerhaven: TUI Cruises startet wieder mit der "Mein Schiff 3"

24.07.2021

BREMERHAVEN. Die "Mein Schiff 3" legt wieder mit Gästen an Bord ab. Geplant ist eine dreitägige Reise. Anfang August folgt dann schon die nächste Tour.

Politik soll helfen

Cuxhavener Fischer wegen Brexit in Existenznot: Es fehlen 7000 Tonnen Kabeljau

von Thomas Sassen | 23.07.2021

CUXHAVEN. Die deutsche Hochsee- und Küstenfischerei steuert auf eine durch den Brexit ausgelöste schwierige Situation zu, die am Ende zu massiven Problemen für den Standort Cuxhaven und die hiesigen fischverarbeitenden Betriebe führen könnte.

Pendelt zur Insel

Cuxhaven-Helgoland: Neuer Kapitän übernimmt Katamaran "Halunder Jet"

21.07.2021

CUXHAVEN. Der Katamaran "Halunder Jet", der zwischen Helgoland und Cuxhaven unterwegs ist, hat einen neuen Kapitän.

Logistiker erklärt

Auto-Umschlag ausgebremst: Deshalb sind im Cuxhavener Hafen viele Vorstauflächen frei

von Thomas Sassen | 21.07.2021

CUXHAVEN. Mit kräftigen Ausschlägen hat derzeit auch das Cuxhavener Hafenumschlagunternehmen Cuxport zu kämpfen. Das ist allerdings weniger eine Folge des Brexits als vielmehr eine Auswirkung der Probleme, die die weltweite Automobilindustrie derzeit mit fehlenden Halbleitern hat.