Die "Wiking" wurde am Dienstag vor dem Sinken gerettet. Foto: Sassen
Kutter im Hafen

"Wiking" am Cuxhavener Nordseekai vor dem Sinken gerettet

von Thomas Sassen | 01.10.2019

CUXHAVEN. In einer großangelegten Bergungsaktion sicherten Feuerwehr, Niedersachsen Ports und Wasserschutzpolizei am Dienstag den Kutter "Wiking" im Alten Fischereihafen von Cuxhaven vor dem Sinken.

Den 24 Meter langen Oldtimer hatten Hafenmeister und Wasserschutzpolizei schon länger im Auge gehabt. In den vergangenen Tagen waren größere Mengen Regenwasser durch das marode Holzdeck in den Rumpf eingedrungen. Weil das Holzsschiff zu sinken drohte, zog die Wasserschutzpolizei die Reißleine und ordnete die Sicherung des ehemaligen Angelkutters an.

Sandbett aufgeschüttet, Ölsperren ausgelegt

Am Dienstag gegen 15.30 Uhr rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an Mannschaft und Material an. Ein Boot wurde zu Wasser gelassen, ein Sandbett aufgeschüttet und Ölsperren um den Kutter ausgelegt. Gleichzeitig brachte die Firma Empting zwei große Mobilkräne in Stellung. Vor allem aber pumpte die Feuerwehr ölhaltiges Wasser aus dem Rumpf des Schiffes in mehrere große Auffangbehälter.

Wie geht es weiter?

Nach der Bergung soll das Schiff in einem Sandbett auf dem Nordseekai abgesetzt werden. Wie es danach weitergeht, stand am Dienstag noch nicht fest.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Sturz von Lotsenleiter

Übung der Lotsen in Cuxhaven: Weste als Lebensversicherung

von Thomas Sassen | 02.08.2020

CUXHAVEN. Die angehenden Lotsen haben in Cuxhaven die Rettung nach einem möglichen Sturz von der Lotsenleiter in die Elbe trainiert. Besondere Einblicke.

Neuer Fischereihafen

Fangfabrikschiff in Cuxhaven: Supertrawler zieht die Blicke auf sich

von Thomas Sassen | 01.08.2020

CUXHAVEN. Da staunten die "Sehleute" nicht schlecht: Ein besonders großer und moderner Trawler zog am Donnerstagabend die Blicke auf sich.

Forschung

Bremerhavener "Mosaic"-Expedition: Eisscholle zerbricht in viele Teile

31.07.2020

BREMERHAVEN/NORDPOL. Unter lautem Knallen ist die "Mosaic"-Eisscholle am 30. Juli in viele Teile zerbrochen.

Segelschiff

Lürssen-Werft Bremen: Rückgabedatum Gorch Fock steht fest

30.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Die beauftragte Lürssen Werft will den Ursprungstermin einhalten.