Natur erleben

Zehn Jahre im Waldkindergarten der Lebenshilfe

17.09.2017

HEMMOOR. Das Jubiläum feiern die "Waldzwerge" mit ihren Familien und Erzieherinnen in der Natur im Ortsteil Warstade. Von Carmen Monsees

Wie riecht es im Wald? Welche Vogelstimmen kann ich erkennen? „Manchmal sehe ich einen Frosch, der vor mir weg hüpft“, erzählt die fünfjährige Charlotte. Sie sagt, sie komme jeden Tag gern in den Waldkindergarten. Heute hat sie, wie die übrigen 15 „Waldzwerge“ des Kinderreichs der Lebenshilfe Hemmoor ihre Eltern, Geschwister und Großeltern mitgebracht.

Gemeinsam soll das zehnjährige Bestehen des Waldkindergartens gefeiert werden. „Immer an der frischen Luft – seit zehn Jahren spielen und lernen die Kinder mit, in und von der Natur“, verdeutlicht Bärbel Tiedemann, Leiterin der Lebenshilfe in Hemmoor.

Erzieherin Claudia Stroh, die sich vor zehn Jahren als Erste dem Waldprojekt der Lebenshilfe verschrieben hat, übt ihre Erziehertätigkeit tagtäglich noch immer mit großer Begeisterung aus. Das Waldkindergarten-Konzept hat auch ihre Kollegin Stephanie Müller überzeugt. Beide Erzieherinnen möchten die Erkundungstouren im Wald oder das Auspacken der Frühstücksdosen in der freien Natur nicht mehr missen. Zwischen Bäumen und Büschen lernen die Mädchen und Jungen den guten Umgang mit der Umwelt. „Die Kinder wissen schon viel über den Wald und seine Bewohner“, meint Claudia Stroh. „Mit Flora und Fauna des Waldes kennen sie sich mitunter besser aus als so mancher Erwachsene“, fügt sie an. Auch das Umweltbewusstsein der Kinder sei deutlich erkennbar.

Zum Jubiläumsfest im Wald haben sich auch die Eltern tüchtig mit eingebracht und für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Waldzwerge

Der Waldkindergarten verfügt über 15 Plätze für Kinder ab drei Jahren. Die Kinder werden von zwei Erzieherinnen betreut. Die Kernbetreuungszeit ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr. Der Waldkindergarten bietet alle Voraussetzungen, damit sich ein Kind frei entwickeln kann.

Bärbel Tiedemann,Vorstand Kinderreich Lebenshilfe, Telefon: (0 47 71) 68 94 90.

Lesen Sie auch...
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

06.11.2018

Einen berauschten Autofahrer zogen Polizeibeamte am Sonntagnachmittag in der Raiffeisenstraße in Bad Bederkesa aus dem Verkehr.

In Otterndorf

Treffen der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen

10.09.2018

OTTERNDORF. Mit einer Gedenkfeier am Labiauer Stein begann der zweite Tag des Treffens der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen am Sonnabend in der Medemstadt. (sm)

Politik

Cuxland-CDU-Abgeordnete Weritz und Fühner im Interview

09.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Erst seit einem knappen Jahr gehören sie dem niedersächsischen Landtag in Hannover an. Von Egbert Schröder

Jahresversammlung

25 Jahre Voß-Gesellschaft: Treffen in Otterndorf

09.09.2018

OTTERNDORF. Vor 25 Jahren wurde die Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft in Eutin gegründet. (red)