Cuxhaven BasCats:

Zweite Chance für Bill Borekambi

14.07.2014

CUXHAVEN. Schlag auf Schlag geht die Kaderplanung für die Cuxhaven BasCats voran: Nach Aaron Cook, Dennis Nawrocki und Edward Seward trägt neben den Kooperationsspielern aus Bremerhaven ein weiterer alter Bekannter in der kommenden Saison das BasCats-Trikot: Bill Borekambi kehrt nach Cuxhaven zurück. Auch wenn sein Gastspiel Anfang der vergangenen Saison nur ein kurzes war.

Bereits in der vergangenen Saison stand Bill Akeem Borekambi für ein Spiel im Cuxhavener Trikot auf dem Parkett: Im Rahmen seines Probevertrages zeigte er 13 Minuten lang, was er drauf hat. In der kurzen Zeit erzielte er, immerhin gegen den späteren ProA-Meister BG Göttingen, 6 Punkte, 6 Rebounds, einen Assist, einen Steal und einen Block – und das ganz ohne viel Trainingszeit mit den BasCats.

Doch nach der kurzen Testphase gab es in Cuxhaven keine Zukunft für Borekambi. Er schloss sich in der ProB den Licher Basket Bären an und drehte dort so richtig auf. Der Deutsche erzielte im Schnitt 19 Punkte, 9 Rebounds, 1,5 Assists und 1,3 Steals pro Spiel und führte seinen Verein in die Play-offs. Dort musste er sich mit seinem Team gegen Rist Wedel geschlagen geben. Bill Borekambi hat in der vergangenen Saison trotzdem eindrucksvoll gezeigt, was er kann. Er wurde nicht nur in der ProB Youngster des Monats November (Auszeichnung für den besten U22-Spieler der gesamten Liga), sondern auch ProB-Spieler des Monats Januar (Auszeichnung für den besten Spieler der gesamten Liga).

Besonders die letzte Auszeichnung unterstreicht Borekambis Können und Fähigkeiten, denn diese Auszeichnung haben in den anderen Monaten nur US-Amerikaner gewonnen.

Seine ersten dokumentierten Karriereschritte absolvierte der gebürtige Berliner in der Saison 2009/10 übrigens in Bremerhaven, wo er sowohl bei der BSG Bremerhaven als auch in der NBBL eingesetzt wurde. Danach ging es zum Erstligisten TBB Trier, wo Borekambi aber nur in der Regionalligamannschaft eingesetzt wurde.

Dann sah Bill Borekambi seine Chance, über den großen Teich zu reisen. Von 2011 bis 2013 spielte Bill am College Sequoias CC in Kalifornien. Und als er dann wieder nach Deutschland kam, ging es zu Tryouts, unter anderem nach Kirchheim und Cuxhaven. Und ab da ist die Geschichte bekannt. Bill Borekambi ist sehr glücklich über den Vertrag in Cuxhaven: „Ich freue mich sehr auf die Stadt, die Fans und eine tolle Saison mit vielen jungen, hungrigen Spielern. Und bin sehr dankbar, noch einmal die Chance in Cuxhaven erhalten zu haben“, sagt er fröhlich.

BasCats-Manager Peter Neumann über den zweiten Dienstantritt von Borekambi. „Wir versuchen es nach dem missglückten kurzen ersten Engagement in der Saison 2013/14 mit viel Zuversicht und Vertrauensvorschuss mit Freude noch einmal! Bill wird sicher nach vollständiger Vorbereitung mit dem Team eine ganz wichtige Rolle im Team einnehmen und wir glauben, dass er noch lange nicht am Ende seiner Möglichkeiten und seiner Entwicklung angelangt ist.“

Lesen Sie auch...
Fußball

FC Eintracht Cuxhaven verliert in Stinstedt

von Jan Unruh | 19.04.2019

STINSTEDT. Der FC Eintracht Cuxhaven musste am Donnerstagabend einen Dämpfer im Kampf um die Spitzenplätze in der Fußball-Bezirksliga einstecken. Bei der SG Stinstedt unterlagen die Cuxhavener mit 1:3. Trotz dieser Niederlage bleiben die Cuxhavener Tabellenzweiter, haben am Montag aber gleich das nächste Topspiel vor der Brust.

Leichtathletik

Osterlauf des TSV Wanna lockt viele Sportler an

18.04.2019

WANNA. Der TSV Wanna lädt am Sonnabend, 20. April, zum 42. Mal in den Ahlenforst zum Osterlauf ein.

Fußball

Eintracht, Groden und Lamstedt auf Punktejagd

von Jan Unruh | 17.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Bis auf Rot-Weiss Cuxhaven müssen die hiesigen Fußball-Bezirksligisten an diesem Wochenende Nachholspiele bestreiten. Schlusslicht TSV Lamstedt empfängt den Vorletzten SV Bliedersdorf am Sonnabend, 20. April (16.30 Uhr). Der FC Eintracht Cuxhaven hat genauso wie der Grodener SV zwei Begegnungen an diesem Osterwochenende auf dem Plan. Schon Donnerstagabend (20 Uhr) tritt Eintracht bei der SG Stinstedt an, am Montag (15 Uhr) steht zuhause das Spitzenspiel gegen Cranz-Estebrügge an. Der GSV spielt Sonnabend (16 Uhr) in Wiepenkathen und Montag auf der eigenen Anlage gegen Bokel.

Basketball

Wie geht es weiter mit den Cuxhaven Baskets?

von Jan Unruh | 17.04.2019

CUXHAVEN. Der freie Fall der Cuxhaven Baskets geht weiter. Nach dem Abstieg in die 1. Basketball-Regionalliga vor fast genau einem Jahr folgte nun der nächste Nackenschlag. Die mit großen Ambitionen in die Saison gestarteten Cuxhavener müssen nach turbulenten Monaten mit finanziellen Problemen wohl erneut den bitteren Gang des Abstiegs antreten. Ob und wie es nun weitergeht mit dem Profi-Basketball in Cuxhaven, steht in den Sternen - auch weil laut Baskets-Coach Christoph Nicol noch immer eine minimale Resthoffnung auf einen Verbleib in der 1. Regionalliga besteht.