Investor will erst abreißen

Grodener Chaussee: Discounter und Gartenfachmarkt für Cuxhaven

von Redaktion | 22.01.2023

Cuxhaven. Seit dem Abschied des Aldi-Marktes schaut das Lehfeld in die Röhre, was die Nahversorgung angeht. Das soll sich bald ändern: Ein anderer Discounter kommt. Auch das verlassene Autohausgebäude wenige Meter weiter wird neu belebt.

Die Stadt Cuxhaven entließ die Nachricht am Freitagnachmittag in die Öffentlichkeit: Gleich zwei Leerstände an der Grodener Chaussee werden durch neue Ansiedlungen beendet. Neben einem Discounter wird auch ein Gartenfachmarkt die Türen öffnen.

Netto kommt für Aldi - aber erst wird gebaut

Nach der Schließung des ehemaligen Aldi-Discounters in der Grodener Chaussee 32 habe die Lebensmittelversorgung der Menschen im angrenzenden Stadtteil Lehfeld und umzu auf der Agenda der Stadtverwaltung gestanden, heißt es. Nun könne die Stadt die erfreuliche Nachricht verkünden, dass sich der Markendiscounter "Netto" am selben Standort niederlassen werde.

Auf einer Verkaufsfläche von rund 800 Quadratmetern werde der Lebensmitteldiscounter ein vielfältiges Angebot bereithalten. "Realisiert wird das Vorhaben durch die RATISBONA Handelsimmobilien Gruppe. Sie ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz in Regensburg, das auf die Entwicklung, Realisierung und Vermarktung von Lebensmittelmärkten und Fachmarktzentren spezialisiert ist", heißt es in der Pressemitteilung. Für die Umsetzung werde das alte Gebäude durch einen Neubau ersetzt.

Traditionsbetrieb für Garten und Pflanzen

Nur rund 300 Meter von dem zukünftigen Discounter entfernt werde sich im ehemaligen Autohaus-Gebäude (unter anderem Autohaus Nord) an der Grodener Chaussee 67-69 der Gartenfachmarkt Weingärtner niederlassen. "Auf einer Verkaufsfläche von 5830 Quadratmetern dreht sich dann alles um die Pflanzen- und Gartenwelt", so die Stadt. Neben dem Markt werde es ein Café im Objekt geben. Realisiert werde das Projekt durch die Gebrüder Weingärtner KG aus Lilienthal, die seit 45 Jahren im Bereich Gartenanlagen aktiv seien.

"Im Zuge der Mobilitätswende sind an beiden Standorten auch E-Ladesäulen vorgesehen", heißt es. Eröffnungstermine wurden noch nicht bekanntgegeben. Die Bauanträge seien kurz vor dem Jahreswechsel bei der Stadt Cuxhaven eingegangen. Im Fall des Gartenfachmarktes laufe zeitgleich das Bauleitplanverfahren, da für die Zulassung dieses Vorhabens das Planungsrecht geschaffen werden müsse.  

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
 Mit Janke, Knappik und Siegel

"Kampf der Realitystars" auf RTL2: Tim Sandt aus Cuxhaven ist dabei

von Florian Zinn | 26.01.2023

Die Kandidaten der vierten Staffel "Kampf der Realitystars" stehen fest. Unter den 23 Stars, die in die Fußstapfen der Vorjahressiegerin Elena Miras (30) treten könnten, tummelt sich unter anderem der Cuxhavener Tim Sandt. 

Personennahverkehr

Ringlinie könnte das Busfahren in Cuxhaven attraktiver machen

von Kai Koppe | 26.01.2023

600 000 Euro soll die Stadt auf Druck der Ratsmehrheit für den Busverkehr locker machen. Gegenüber unserer Redaktion erklärt der Sprecher der Kooperation, was SPD, Grüne und "Die Cuxhavener" mit diesen Mitteln erreichen möchten. 

Tauben-Management

Cuxhaven: Ehrenamtliche wollen Zahl der Stadt-Tauben regulieren

von Kai Koppe | 25.01.2023

Tierschützer wollen eine Art von "Geburtenkontrolle" erreichen - zum Wohle der in Cuxhaven ansässigen Stadttauben. Ein Förderantrag beim Land wurde bereits auf den Weg gebracht.

Energiewende vorantreiben

Politik in Cuxhaven sieht Chance in Balkon-Solaranlagen für Privathaushalte 

von Maren Reese-Winne | 25.01.2023

Seit wenigen Tagen unterstützt das Land Schleswig-Holstein Privatleute bei der Anschaffung von Balkon-Solaranlagen - und wenn es nach der Cuxhavener Lokalpolitik geht, sollte auch die Stadt Cuxhaven ein entsprechendes Förderprogramm auflegen.