Auch per Drehleiter wurde das Feuer gelöscht. Foto: Kolbenstetter
Blaulicht

Brand im Vogelsand: Familie rettet sich aus Feuerhaus

von Marcel Kolbenstetter | 29.05.2019

CUXHAVEN. Flammen schlugen aus dem Dach, als die ersten Feuerwehrfahrzeuge am Mittwochnachmittag vor einem Reihenhaus im Vogelsand in Döse eintrafen.

Ein Feuer hatte sich gegen 14 Uhr im Dachgeschoss entzündet und innerhalb weniger Minuten ausgebreitet. Eine Familie, die im Haus war, hatte sich laut Feuerwehr bereits selbstständig in Sicherheit gebracht. "Beim Eintreffen der Rettungskräfte sahen wir bereits eine starke Rauchentwicklung", erklärte Einsatzsatzleiter Timo Eichler von der Berufsfeuerwehr Cuxhaven. Gemeinsam mit rund 50 Kollegen der Berufsfeuerwehr sowie den Freiwilligen Feuerwehren Döse, Duhnen, Stickenbüttel und Sahlenburg gingen die Kräfte unter dem Einsatz von schwerem Atemgerät gegen den Brand vor. Die Feuerwehrkollegen löschten die Flammen aus dem Inneren sowie per Drehleiter aus der Luft. Nach Angaben von Timo Eichler sei der gesamte Dachstuhl nicht mehr bewohnbar. Warum das Feuer in dem Haus ausbrach, soll nun eine Untersuchung der Polizei klären.

Ein Video zum Thema finden Sie hier.

Eine Bildergalerie zum Thema finden Sie hier

Marcel Kolbenstetter

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mkolbenstetter@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Corona-Lagebericht

Fleischkontor: Alle Mitarbeiter negativ getestet

24.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Insgesamt zählt das Cuxland jetzt 196 bestätigte Corona-Virusinfektionen, 121 Personen sind wieder gesund, 58 noch erkrankt.

Vatertag zu Corona

Cuxhaven: Himmelfahrt ohne akute Verstöße gegen Corona-Regeln

von Julia Anders | 22.05.2020

CUXHAVEN. Strahlender Sonnenschein, sommerliche Temperaturen - und Corona-Krise. Himmelfahrt 2020 wird sicherlich besonders in Erinnerung bleiben. Jedoch nicht von strafrechtlicher Seite.

Corona in Cuxhaven

Besucher erhält nach Autodisco in Cuxhaven Morddrohung und Hassbotschaften

von Christoph Käfer | 22.05.2020

CUXHAVEN. Nachdem sich ein Besucher der Autodisco in Cuxhaven-Lüdingworth über die seiner Einschätzung zufolge zu laxen Abstands- und Hygiene-Kontrollen beschwert hatte, ist er ins Kreuzfeuer der Kritik geraten und fühlt sich ungerecht angeprangert.

Lagebericht

Corona: Weitere Person aus dem Lankreis Cuxhaven mit Infektion gestorben

von Redaktion | 22.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Eine an einer Corona-Virusinfektion erkrankte Person aus Schiffdorf ist verstorben, teilt der Landkreis Cuxhaven am Freitag mit. Damit ist die Anzahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle auf 17 gestiegen.