Am Mittwoch meldet der Landkreis 28 neue bestätigte Corona-Infektionen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa
Corona-Lage noch beherrschbar

Corona-Lage im Kreis Cuxhaven: "Entspannung zeichnet sich nicht ab"

24.03.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Infektionsquote pendelt sich für den Kreis Cuxhaven weiter im 80er-Bereich ein. Der Wert, der die Zahl der Corona-Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner angibt, ist leicht angestiegen.

Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 86,30 (Vortag: 80,30). Das Infektionsgeschehen im Landkreis Cuxhaven spiegelt laut Landrat Kai-Uwe Bielefeld den Bundestrend wider. "Im Vergleich zu der Entwicklung in anderen Landkreisen in Deutschland ist die Lage derzeit aber noch beherrschbar und es gelingt uns relativ gut, die Situation im Griff zu behalten." Die Bewältigung der Pandemie bleibe dennoch auch für den Krisenstab eine Herausforderung, "zumal sich eine Entspannung derzeit leider überhaupt nicht abzeichnet."

28 Neuinfektionen

Am Mittwoch meldet der Landkreis 28 neue bestätigte Corona-Infektionen. Die Fälle kommen aus der Samtgemeinde Hemmoor (9), der Stadt Cuxhaven und der Gemeinde Hagen (jeweils 4), der Stadt Geestland und der Gemeinde Beverstedt (jeweils 3), den Gemeinden Schiffdorf und Loxstedt (jeweils 2) sowie der Samtgemeinde Land Hadeln (1). Aktuell befinden sich vier Infizierte im Krankenhaus, drei weniger als am Vortag. Zwei Personen müssen intensiv-medizinisch behandelt werden.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Für die Bekämpfung der Pandemie will der Landkreis die Testmöglichkeiten umfangreich ausweiten. Ein möglichst flächendeckendes und wohnortnahes Testangebot sei dafür unverzichtbar, erklärt der Landkreis: "Mittlerweile haben sich schon zahlreiche Arztpraxen, Apotheken und weitere Teststationen bereit erklärt, den Landkreis Cuxhaven zu unterstützen." In der Landkreis-Mitte sei noch Nachholbedarf. Der erste Kreisrat Friedhelm Ottens als Leiter des Krisenstabes: "Insbesondere der Raum Bad Bederkesa ist derzeit noch ein weißer Fleck auf der Karte. Natürlich freuen wir uns auch über Angebote aus allen anderen Bereichen des Landkreises."

Interaktive Karte

"Der Weg zurück zu möglichst viel Normalität ist uns alle der sehnlichste Wunsch", betont Ottens. "Ein Baustein auf diesem Weg ist, dass sich die Menschen möglichst einfach und niederschwellig testen lassen können. Jedes zusätzliche Testangebot ist dabei sehr wertvoll und wir suchen weiterhin nach interessierten Personen oder Institutionen, die sich vorstellen können, eine Testmöglichkeit zu schaffen." Eine aktuelle Karte gibt es im Netz.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Wenn der Boden Geschichte erzählt

Cuxhaven: Gold und Silber aus der Wikingerzeit kommen ans Licht

von Maren Reese-Winne | 25.09.2021

CUXHAVEN.  Gleich zweimal findet Sondengänger Ralf Braesch aus Cuxhaven Zahlungsmittel aus der Wikingerzeit. Trieben die wilden Horden hier einst vielleicht ganz friedlichen Handel?

Einmaliges Kunstwerk

So hat eine junge Frau aus Cuxhaven Christos letztes Werk in Paris erlebt

25.09.2021

PARIS/ ALTENWALDE. Christos letztes Werk wurde in Frankreich verhüllt und eine junge Cuxhavenerin war dabei!

Herzensangelegenheit Klimaschutz

Martin Adamski verlässt Cuxhaven: Wie es für den Baudezernenten nun weitergeht

von Jens Potschka | 25.09.2021

CUXHAVEN. Baudezernent Martin Adamski verlässt Cuxhaven und stellt sich in wenigen Monaten einer neuen Herausforderung in Bielefeld. Die Gründe für seine Entscheidung und seine Pläne für die verbleibende Zeit in Cuxhaven hat er uns verraten. 

Investorenauswahlverfahren

Seehospital Sahlenburg: Acht Bewerber mit "hochkarätige Ideen" sind im Rennen

von Maren Reese-Winne | 25.09.2021

CUXHAVEN. Acht sind im Rennen: Von den Kaufinteressenten  für das Helios-Areal in Sahlenburg wird nun "Butter bei die Fische" verlangt.