Mohammed Harkous (MoAuba) küsst nach seinem Sieg bei dem Finale der FIFA-Weltmeisterschaft gegen Mosaad Aldossary (Msdossary) in der O2 Arena seinen Pokal. Ein Deutscher ist FIFA-Weltmeister. Foto: Luke Walker
Fußball an der Konsole

E-Football-Spieler können sich nach ganz oben schießen

17.10.2019

KREIS CUXHAVEN. E-Football ist auf der ganzen Welt beliebt. Die gesamte Zuschauer-Anzahl weltweit umfasst laut einer Studie fast 500 Millionen Menschen.

57 Prozent aller Zuschauer die regelmäßig dieser Sportart folgen, kommen aus Asien. China liegt dabei mit 75 Millionen Zuschauern auf Platz eins.

Keine Grenzen gesetzt

Die Community belebt den Sport. Ohne die Interessenten und Zuschauer wäre der Sport nicht so groß geworden. Den E-Football-Spielern sind mittlerweile nach oben kaum Grenzen gesetzt.

Deutsche Nationalmannschaft

Wer sich auf regionaler Ebene behaupten kann, wird zur Landesmeisterschaft eingeladen. Mittlerweile gibt es in Deutschland auch eine E-Football-Nationalmannschaft. Die besten Spieler Deutschlands können so auf internationaler Ebene in dem Sport mitmischen. Bei dem diesjährigen "eWorld Cup" war die deutsche Nationalmannschaft auch dabei.

Über die Quali zum großen Turnier

Bevor es zur Weltmeisterschaft geht, müssen die Spieler zahlreiche internationale Qualifikations-Turniere spielen. Dazu gehören zum Beispiel die Play-offs, die auf den Konsolen der Playstation und Xbox ausgetragen werden. Außerdem gibt es sogenannte "Champions Cups", "Continental Cups" oder "Global Series Qualifikationen".

Meisterschaft im Kreis Cuxhaven

Im NFV-Kreis Cuxhaven findet die E-Football-Kreismeisterschaft am Freitag, 15. November, statt. Als Austragungsort haben die Verantwortlichen die Schützenhalle in Flögeln (Geestland) ausgewählt. Sie soll als Mehrzweckhalle umfunktioniert werden, heißt es. Beginnen soll die Veranstaltung um 17 Uhr. Die Vereine werden gebeten interessierte Mannschaften (mit Namen der Spieler und deren Geburtsdatum) bis zum 25. Oktober 2019 an den Kreisspielausschussvorsitzenden Martin Nolting per DFBnet-Postfach zu senden.

Teilnahmebedingungen

Eine Mannschaft besteht aus zwei Spielern, wobei einer der Spieler ein registriertes Mitglied im meldenden Verein und im Besitz eines aktiven Spielerpasses des NFV sein muss. Die Anmeldungen müssen über das DFBnet-Postfach, durch den Fußballfachwart, erfolgen. Pro Verein dürfen maximal zwei Mannschaften gemeldet werden.

Mehr zum Thema E-Football finden Sie hier in unserem Themenspecial.

Lesen Sie auch...
Handball

TSV Altenwalde will zurück in die Erfolgsspur

von Jan Unruh | 17.01.2020

ALTENWALDE. Die Niederlage aus der Vorwoche war schmerzhaft. Um zu unterstreichen, dass diese nur ein Ausrutscher war, wollen die Handball-Herren des TSV Altenwalde Sonnabend im Heimspiel gegen Bruchhausen-Vilsen mit einem Sieg zurück in die Erfolgsspur finden. Anwurf der Landesklasse-Begegnung in der Franzenburger Halle ist um 16.30 Uhr.

Basketball

Cuxhaven Baskets empfangen Spitzenreiter Rostock

17.01.2020

CUXHAVEN. Nur eine Woche nach dem erfolgreichen mühsamen Heimspiel gegen den Bramfelder SV und dem hart erarbeiteten 89:80-Erfolg steht in der Rundturnhalle die nächste Begegnung der Cuxhaven Baskets auf dem Programm. Und dieses Spiel könnte für die heimischen Korbjäger schon zum ersten Saisonhöhepunkt werden. 

Hallenfußball

Wer gewinnt das letzte Masters-Quali-Turnier?

von Jan Unruh | 16.01.2020

CUXHAVEN. Die sechs Masters-Teilnehmer stehen so gut wie fest - und das schon vor dem letzten Qualifikationsturnier, das Freitag (ab 19 Uhr) und Sonnabend (ab 16 Uhr) in der BBS-Halle Cuxhaven ausgetragen wird. 

Im Gespräch mit CN/NEZ

Nach Karriereende: So geht es für die Geversdorferin Tabea Kemme weiter

von Jan Unruh | 16.01.2020

GEVERSDORF/LONDON. Nun ist es Gewissheit. Tabea Kemme beendet mit 28 Jahren ihre aktive Fußballkarriere.