Heino Grantz (l.) und Heinrich Brandt halten das Manuskript für den Druck ihres Buches in den Händen. In Kürze erfolgt der Druck des Buches, das im November erscheint und einen regionalen Eindruck zum Kriegsende vor 75 Jahren an der Oste vermittelt - nicht aus distanzierter Sicht der Historiker, sondern aus der der Betroffenen. Foto: Schröder
Regionalgeschichte

Einzigartiges Dokument: Buch über das Kriegsende in Hemmoor

von Egbert Schröder | 25.10.2020

HEMMOOR. Es ist ein einzigartiges Dokument: Zahlreiche Zeitzeugen schildern demnächst in einem Buch ihre Erinnerungen an das Ende des 2. Weltkrieges.

Es sind anlässlich des Kriegsendes vor 75 Jahren viele Bücher erschienen. Ein weiteres - und besonderes - kommt aus regionaler Sicht noch hinzu. Heinrich...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Es gibt auch Gewinner

Tourismus-Saison in Otterndorf: "Mit blauem Auge davon gekommen"

von Wiebke Kramp | 26.11.2020

OTTERNDORF. Die Zahlen der Tourismus-Saison in Pandemie-Zeiten in Otterndorf sind nicht so düster wie zunächst gedacht.

Widersprüche klären

Bahnbrücke in Hechthausen: Sanierung sorgt für "Irritationen"

von Egbert Schröder | 25.11.2020

HECHTHAUSEN. Die Kreisverwaltung soll einen Sachstandsbericht abgeben und Widersprüche zur Bahnbrücke Hechthausen klären.

Mit Leitplanke kollidiert

Junger Mann aus Hadeln baut Unfall: Autofahrer unter Drogen

25.11.2020

NEUENKIRCHEN/LÜDINGWORTH. Unter Drogeneinfluss hat ein junger Autofahrer am Dienstagmorgen einen Unfall gebaut. Der 20-Jährige aus Land Hadeln kollidierte gegen 7.15 Uhr mit einer Leitplanke.

Betreten verboten

Naturschutzgebiete: Besucher stören Frieden der Natur an Elbe und Oste

von Ulrich Rohde | 24.11.2020

KREIS CUXHAVEN. In Zeiten von Corona sind viele zu Naturliebhabern geworden, durchstreifen spazieren gehend, joggend, per Fahrrad oder mit Hund die Landschaft auf der Suche nach Ruhe und Naturgenuss.